X
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Kieswaben Kiesgitter selbst verlegen

Bei der Gartengestaltung kommt gerne Kies zum Einsatz. Mit dem Einbau von Kieswaben können Sie Ihrer Kiesfläche einen starken Halt geben.

Ob für Wege, Hofflächen, Einfahrten oder Sitzplätze – Kies wird im Garten für die verschiedensten Projekte eingesetzt. Dies liegt nicht nur daran, dass die Steine oft eine gute und vor allem günstigere Alternative zu Pflaster sind, sondern sie punkten auch in Sachen Natürlichkeit. Der Nachteil an einer Kiesfläche ist jedoch, dass die Fläche durch Betreten beziehungsweise Befahren schnell löchrig zu werden droht. Um dies zu verhindern, können sogenannte Kieswaben eingesetzt werden.

 

Anleitung: Kiesmatten verlegen und füllen

Wie in der Bildergalerie oben gezeigt, wurde bei diesem Projekt Kies als Untergrund für einen Grillplatz verwendet. Da der Platz mit einem selbst gebauten Holzlager inklusive Arbeitsfläche sowie mit Sitzbänken zum Verweilen ausgestattet werden sollte, musste eine belastbare und zugleich entsiegelte Fläche her. Aus diesem Grund hat sich der Bauherr für den Einbau von Kieswaben von ACO entschieden. Der Kies wird dabei in die Wabenstruktur gefüllt. Die Kieswaben sorgen dafür, dass die Steine beim Betreten nicht verrutschen, sondern an Ort und Stelle bleiben. Auch die später platzierten Gartenmöbel sinken dank der Kieswaben nicht im Kies ein.

Gartengestaltung
Kiesgarten anlegen

Ob Kiesbeet oder Kiesweg: Erfahren Sie, wie Sie einen Kiesgarten selbst anlegen

In der Bildergalerie zeigen wir Ihnen, wie die Kieswaben verlegt werden – das geht ganz leicht, lediglich die vorherige Aufbereitung des Untergrunds ist etwas aufwendiger. Der Untergrund für den stabilisierten Kies hängt von den örtlichen Gegebenheiten sowie der geplanten Belastung ab. Bei diesem Projekt muss der Boden aufgrund der schweren Bänke und des Holzregals einiges aushalten, sodass sich der Bauherr für ein Untergrundprofil für befahrbare Flächen entschieden hat. Dieses Profil besteht aus einer Schotterschicht von 15-25 cm und einer Sandschicht von 4-6 cm.

    Hier sehen Sie den Aufbau des Untergrund für eine befahrene Fläche: Hersteller / ACO

Der Bodenaufbau ist in diesem Fall mit einem Rüttler zu verdichten. Für Geh- und Fahrradwege reicht eine eingeebnete Sandschicht von 10 cm.

 

Kiesstabilisierung mit Gitterwaben

Bei diesem Projekt kam die ACO Self Kieswabe eco in der Größe S zum Einsatz. Die Kieswaben bestehen zu 100 Prozent aus Post-Consumer-Recycling-Kunststoff. Dieser wird aus Abfällen hergestellt, die vom Endverbraucher kommen. Aufgrund der nachhaltigen Herstellung ist die Kieswabe mit dem Blauen Engel ausgezeichnet worden. Dank der Wabenstruktur wird der Kies sicher fixiert, es können sich keine Spurrillen bilden. Die Flächen können versiegelungsfrei angelegt werden und Regenwasser kann problemlos versickern. Die Kieswaben können zum Anlegen von Gartenwegen, Terrassen, Hofflächen, Sitzflächen, Parkplätzen, Zu- und Auffahrten sowie Dachflächen verwendet werden.

Einfach
100 - 250 €
1-2 Tage
1

Quelle: selbst ist der Mann 3 / 2022

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.