Holzdeck Sonnendeck am Gartenteich

Terrassen, die relativ ungeschützt im Freien stehen, sind starken Belastungen durch Wind und Wetter ausgesetzt. Noch problematischer wird es, wenn die Terrasse nah am Wasser gebaut werden soll. Da muss eine ganz besondere Holzdeck-Konstruktion her.

Inhalt
  1. Holzdeck-Konstruktion: Cumaru sorgt für Langlebigkeit
  2. Holzdeck: Unterkonstruktion
  3. Abwechslung auf der Teichterrasse

Checkliste Werkzeug

Wenn Holz über einen längeren Zeitraum mit Wasser in Berührung kommt, ist das immer ein Problem. Bei einer Teichterrasse lässt sich das jedoch kaum vermeiden. Entsprechend war der alte Holzsteg am Gartenteich zum Teil schon angefault. Das sah nicht nur unschön aus, sondern kann unter Umständen auch gefährlich werden. Mit neuen, haltbaren Cumaru-Dielen sieht das Holzdeck bald wieder tipptopp aus.

 

Holzdeck-Konstruktion: Cumaru sorgt für Langlebigkeit

Wegen der unmittelbaren Nähe zum Wasser haben wir uns für Balken aus Cumaru entschieden. Das Tropenholz aus Süd- und Mittelamerika nimmt kaum Feuchtigkeit auf und ist deshalb für die Konstruktion in unmittelbarer des Teichs besonders gut geeignet. Cumaru benötigt keinen speziellen Holzschutz. Die Farbe, die von Gold- bis Rotbraun reicht, lässt sich durch regelmäßiges ölen erhalten. Wie bei allen Tropenhölzern gilt: Achten Sie auf Nachhaltigkeit. Stellen Sie vor dem Kauf sicher, dass das Holz mit einem FSC- oder PEFC-Siegel ausgestattet ist.

Gartenteich
Teich-Steg bauen

Wie auf einer kleinen Insel fühlt man sich auf diesem Holzpodest mit auskragendem Steg

 

Holzdeck: Unterkonstruktion

Für den Bau der Unterkonstruktion messen Sie zuerst alles aus, dann fertigen Sie einen Rahmen an. Dieser wird verstärkt und mit Betonplatten am Boden verschraubt. Achten Sie bei der Unterkonstruktion schon auf das Gefälle von ca. 1 bis 2 % Richtung Teich. So kann Wasser gut abfließen.

Holzdeck

 

Abwechslung auf der Teichterrasse

Für die Gestaltung des Terrassenbelags haben wir Dielen mit verschiedenen Breiten (100 und 145 mm) verwendet. Planen Sie den Belag so, dass Sie die Bretter in voller Breite nutzen können! Auf Höhe des ersten bzw. zweiten Querbalkens werden diese in der Länge miteinander verbunden. Für eine natürliche Optik haben wir den vorderen Abschluss des Stegs mit der Stichsäge abgerundet.

Machbar
N/A
2-3 Tage
1

Fotos: sidm / Archiv

Quelle: selbst ist der Mann 6 / 2013

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.