Holländer-Windmühle

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Eine imposante Erscheinung: Neidische Blicke der Nachbarn sind Ihnen bei diesem Prachtstück sicher.

Holländer-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Multiplex mit der Handkreissäge in Streifen auftrennen und diese auf der Präzisions-Gehrungssäge zuschneiden.

Holländer-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

In den Teilen des oberen und unteren Kranzes Aussparungen für Zapfenlöcher ausklinken; der Mittelkranz erhält für die ...

Holländer-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

... Galerieträger Überblattungsschnitte. Verkleben Sie die Bauteile mit wasserfestem Konstruktionsklebstoff. Mit einem ...

Holländer-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

... Zurrgurt fest und plan verspannen. Hier sind die drei bereits von ausgetretenem PU-Klebstoff befreiten Ringe zu sehen.

Holländer-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Die Ständer bestehen aus Kiefernholzleisten, deren vordere Kante profiliert wird. Dies erledigen Sie am besten mit der Dekupiersäge.

Holländer-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Bevor es ans Verkleben geht, prüfen Sie die Bauteile auf Passgenauigkeit, indem Sie die Geschosse trocken zusammenstecken.

Holländer-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Dann Klebstoff auftragen, die Bauteile der ersten Ebene zusammenfügen und verpressen. Achten Sie darauf, dass die Ständer...

Holländer-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

...gerade stehen. Nach dem Abbinden und Versäubern wird das Obergeschoss erichtet.

Holländer-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Der Anpressdruck wird hier mit drei Zurrgurten erzeugt. Eine dritte und vierte Hand sind dabei hilfreich.

Holländer-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Um die Felder zu bekleiden, sind Auflagerleisten erforderlich, die den Schrägen ent- sprechend gehobelt werden.

Holländer-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Kleben Sie die Leisten gegen die jeweils vier umschließenden Seiten der 16 Felder und fixieren sie mit Leimklammern.

Holländer-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Dann schneiden Sie die Sperrholzplatten mit der Stichsäge schräg zu.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Wasserfesten Klebstoff an die Auflager geben – nicht zu viel, da der PUR-Konstruktionskleber noch etwas aufschäumt!

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Tipp: Zum Fixieren der Platten Drahtstifte verwenden. Sie lassen sich später wieder leicht entfernen, wenn sie nicht ganz ...

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

... eingeschlagen werden. Anschließend schneiden Sie die Rahmenhölzer der Fenster zu und verkleben sie mit einem ...

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

... transparenten, wasserfesten Klebstoff. Die Rückseite der Rahmen entsprechend der Füllungsschräge beischleifen.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Die Fensterrahmen, die Türrahmenleisten und die Türfüllungsleisten(am besten bei liegender Gebäudehülle) aufkleben.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Danach werden die geschuppten Fassadenplatten zugeschnitten und aufgeklebt(für die Rahmen entsprechend ausklinken).

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Das exakte Anpassen und Aufkleben ist eine echte Fleißarbeit, die Zeit und Geduld erfordert.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Weiter geht’s mit der Galerie: Die Geländerpfosten werden für die Brüstungsbretter vorn satteldachförmig angeschrägt ...

Holländische Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

... und schließlich mit den Quadratstab-Abschnitten der Balkonausleger verschraubt.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Kleben Sie die Galeriewinkel in die Ausspa- rung des mittleren Achteckrings. Dann die Bodenplanken mit der Gehrungssäge ...

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

... zuschneiden und aufkleben. Zuletzt folgen die 24 Brüstungsbretter.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Ungenauigkeiten und Spalten sollten Sie sorgfältig verspachteln, damit später kein Wasser eindringt.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Für die Mechanik der Mühle in den kommenden Bildern benötigen Sie folgende Materialen: - Verbindungsbeschläge mit Kloben M6 x 80 von Hettich - Muttern M6 und Unterlegscheiben DIN 125 (zur Montage der Flügel an der Nabe) - Edelstahl-Gewindestange M10 - Rillenkugellager 6200 - Muttern M10 und Karosseriescheiben DIN 9021(zur Fixierung der Lager und der Nabe auf der Gewindestange)

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Die Mühlradlager werden auf einer runden Multiplexplatte montiert. Platte anreißen, vorritzen und zuschneiden.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Die Lagerböcke bestehen aus Kiefernholz: die Lagerhölzer zuschneiden und mittig mit dem 30-mm-Forstnerbohrer durchbohren.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Die Lagerschalen quer zur Maserung im Seitenbereich vorbohren und senken.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Amschließend schneiden Sie sie mittig (mit der Maserung) auf.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Die unteren Halbschalen mit der Lagerbock Grundplatte verleimen und verschrauben.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Der Anstellwinkel des Mühlrads wird durch eine Basisplatte mit Distanzstück eingestellt. Alles verleimen und verschrauben.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Die Welle in Form einer M10-Gewindestange aus Edelstahl ablängen und darauf die Lager mit Muttern fixieren.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Die Lager sollten mittig in den Lagerschalen sitzen. Tipp: zur Sicherung der Muttern einen Tropfen Sekundenkleber angeben.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Fixieren Sie die so vorbereitete Welle, indem Sie die oberen Lager-Halbschalen fest (aber mit Gefühl) auf die unteren schrauben.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Schneiden Sie zunächst die halbkreisförmigen Platten der Kopfhaube zu.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Anschließend die trapezförmige Hauben-Grundplatte zusägen. Der Zuschnitt der vorderen Kante (zur Stirnplatte) erfolgt als ...

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

... Winkelschnitt. Nun trennen Sie den Ausschnitt für den Lagerbock heraus und bohren das Wellen-Durchgangsloch.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Dann verkleben und verschrauben Sie die Bauteile. Vorbohren und senken!

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Damit die gebogene Abdeckung aus dünnem Sperrholz vollflächig auch auf der Kante der schrägstehenden Frontplatte ...

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

... aufliegt, schleifen Sie die Kanten mit einem großen Schleifbrett (mit Teppichklebeband fixiertes grobes Schleifpapier) nach.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Abdeckung mit Übermaß zuschneiden und zunächst auf eine Kante der Hauben-Grundplatte kleben. Mit Drahtstiften fixieren!

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Erst nach dem Trocknen kleben Sie das Sperrholz auf die drei restlichen Kanten. Stramm anziehen, anheften und pressen.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Den Lagerbock auf die Grundplatte schrauben und testen, ob sich die Haube überstülpen lässt (als erstes die Welle durchführen).

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Die Nabe aufdoppeln, anreißen, von der Rückseite vier Löcher für die Klobenmuttern und mittig der Kanten vier Löcher ...

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

... für die Schrauben einlassen. Von vorn mittig die Zapfensenkung ausführen (30 mm Sackloch und 10 mm Durchgangsbohrung).

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Erst anschließend die Nabe rund ausarbeiten – mit Stichsäge, Raspel, Feile und Schleifpapier.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Die vier Flügel sind einfach gehalten. Sie bestehen aus Sperrholzplatten, die Sie auf Quadratstab-Ruten leimen.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Kleine Zierleisten simulieren die Gatter; ein Besegeln ist hier freilich nicht erforderlich, da das Sperrholz den Wind fängt.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Die Ruten werden an der Nabenseite lotrecht eingebohrt. Dort die Klobenschraube (mit abgesägtem Kopf) mittels ...

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

... 2-K-Klebespachtel exakt fluchtend befestigen. Die Flügel nun mit Kontermuttern und den Kloben an der Nabe montieren.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

An der Rückseite der Haube wird die sogenannte Windrose montiert: Bauen Sie eine Achtecknabe, schneiden Sie die Hölzer ...

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

... des Gestells zu, verkleben Sie kleine Paddelflügel und befestigen diese gleichmäßig angestellt in der Nabe. Eine Rundstabwelle ...

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

... einkleben, in die Sacklöcher der Streben stecken und das Gestell montieren.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Die Grundplatte von oben auf dem Achteckkranz verschrauben, die Haube von unten durch die überstehende Grundplatte fixie- ren. Dann die Nabe zwischen Muttern und Unterlegscheiben auf der Welle kontern.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Die Windrose wird mit zwei Schrauben an der Rückwand angeschlagen. Die Schraubenköpfe für spätere Reparaturen nicht verspachteln.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Das fertige Ergebnis. Die Mühle misst stolze 190cm.

Galerie-Windmühle

Holländische Galerie-Windmühle

Wetterfest: Nehmen Sie sich Zeit für die Lackierung. Mehrere Lackschichten sind erforderlich. Die Mühle haben wir im Sprühverfahren weiß grundiert.

Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.