Hängebett Outdoor

Daybed selber bauen

Dieses hängende Daybed ist die perfekte Sommeroase: Im Schatten des großen Apfelbaumes schweben Sie auf dem Hänge-Bett wie auf Wolken. Sanfter als auf der Hollywoodschaukel und bequemer als in der Hängematte schwingen Sie auf dem Outdoor-Hängebett sanft in ferne Traumwelten.

(1/12)
Foto: Hersteller / Bosch Power Tools

Daybed selber bauen

Einfache Konstruktion, aber maximaler Komfort: Das Daybed schwingt Sie sacht in süße Träume.

Foto: Hersteller / Bosch Power Tools

Daybed selber bauen

Für den späteren Lattenrost werden elf Bretter benötigt. Diese müssen aus den vier Glattkantbrettern zugesägt werden. Dazu zunächst mit Hilfe eines Entfernungsmessers die pro Brett benötigte Länge (je 91 cm) auf den vier Glattkantbrettern ausmessen und unter Zuhilfenahme eines Schreinerwinkels und eines Bleistifts die Sägelinie einzeichnen.

Foto: Hersteller / Bosch Power Tools

Daybed selber bauen

Nun die Bretter mit zwei Schraubzwingen an der Arbeitsplatte fixieren und an den markierten Stellen mit einer Stichsäge (hier mit einem Sägeblatt Wood Basic 50 von Bosch bestückt) zusägen.

Foto: Hersteller / Bosch Power Tools

Daybed selber bauen

Um Splitter an den Sägekanten zu vermeiden und um das Holz für das Lackieren vorzubereiten, die elf Bretter anschließend mit dem Multischleifer und einem Schleifpapier mit 120er Körnung abschleifen.

Foto: Hersteller / Bosch Power Tools

Daybed selber bauen

Danach den Boden mit Abdeckfolie oder einem Malervlies abdecken und die elf zugesägten Bretter sowie die beiden Unterkonstruktionslatten darauf platzieren. Im Anschluss den aufgerührten 2in1-Lack in das PFS 1000 Sprühsystem einfüllen und die Bretter und Latten gleichmäßig von allen Seiten besprühen. Die Bretter entsprechend der Angabe auf der Verpackung trocknen lassen.

Foto: Hersteller / Bosch Power Tools

Daybed selber bauen

Im folgenden Arbeitsschritt die beiden Unterkonstruktionslatten jeweils mit fünf Holzschrauben (4 x 40 mm) an den beiden längeren Holzbalken (Länge jeweils 2 m) befestigen. Dazu zunächst die beiden Latten mit Schraubzwingen je bündig an einer Kante der Holzbalken fixieren und mit dem Akku-Bohrschrauber fünffach verschrauben.

Foto: Hersteller / Bosch Power Tools

Daybed selber bauen

Nun mit den vier Holzbalken ein Rechteck bilden, um den Rahmen für das Hängebett zusammenzuschrauben. Dabei darauf achten, dass die an den längeren Holzbalken befestigten Unterkonstruktionslatten
nach innen zeigen. Um ein Ausreißen während des Verschraubens zu vermeiden, zwei Löcher pro Ecke mit einem Bohrschrauber und einem 5-mm-Holzbohrer vorbohren und die Balken anschließend mit den 6 x 200 mm Holzschrauben verschrauben.

Praxistipp: Den Rahmen an eine Zimmerwand anlegen, um ein Verrutschen während des Bohrens bzw. Schraubens zu verhindern. Dafür am besten ein sauberes Brett an die Wand anlegen, damit die Wand nicht beschädigt wird!

Foto: Hersteller / Bosch Power Tools

Daybed selber bauen

Damit das Bett am Baum befestigt werden kann, nun die vier Ösenschrauben (je Ecke eine) am Rahmen befestigen. Dazu mit dem Bohrschrauber (z. B. der PSR 18 LI-2 Ergonomic von Bosch) und einem 12-mm-Holzbohrer in jede Ecke von oben Loch für die Ösenschrauben vorbohren und ...

Foto: Hersteller / Bosch Power Tools

Daybed selber bauen

... danach die Schraubösen einfach mithilfe einer Schraubzwinge oder eines langen Schraubendrehers, welche durch die Öse geführt werden, festschrauben.

Foto: Hersteller / Bosch Power Tools

Daybed selber bauen

Um das Holzgestellt vor der Witterung zu schützen, den Rahmen auf ein Abdeckvlies legen, gleichmäßig von allen Seiten mit Klarlack bestreichen und anschließend entsprechend der Angabe auf der Verpackung trocknen lassen.

Foto: Hersteller / Bosch Power Tools

Daybed selber bauen

Jetzt erfolgt die Aufhängung des Daybeds an starken Baumästen – wie das im Detail funktioniert, zeigt das Video unten auf der Seite!

Foto: Hersteller / Bosch Power Tools

Daybed selber bauen

Nun nur noch die für den Lattenrost zugesägten Glattkantbretter mit jeweils ca. 4 cm Abstand in den Rahmen legen, Matratze auflegen und mit einigen Zierkissen dekorieren. Fertig ist die schwebende Wohlfühloase!

Was könnte schöner sein als den Sommer auf einem "fliegenden Teppich" unter durfenden Obstbäumen zu verbringen? Dieses hängende Bett kommt diesem märchenhaften Traum schon verdammt nah! Wie Sie das Hängebett selber bauen, zeigt die Anleitung Schritt für Schritt. Praxistipp: Im Video zeigen wir zudem, wie Sie das Hängebett aufhängen, ohne dem Baum zu schaden!

Checkliste Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber

  • Farbsprühsystem

  • Pinsel

  • Schleifgerät

  • Stichsäge

Der Rahmen für das Hängebett besteht aus rusikalen Kanthölzern. Die Balken mit Waldkante sind besonders authentisch! Alternativ können Sie natürlich auch gehobelte Kanthölzer wählen – z. B. wenn Sie das Bettgestell farbig lackieren wollen. Die Konstruktion des hängenden Betts ist bewusst simpel gehalten, so dass das Hängebett auch für DIY-Anfänger ein tolles Einsteiger-Projekt für den Sommer ist. Welche Werkzeuge Sie zum Bau des schwingenden Daybeds benötigen, lesen Sie im Infokasten links.

Materialliste für Outdoor-Hängebett:

  • 4 Ösenschrauben (geschlossen); 12 x 15 mm
  • 8 Holzschrauben; 6 x 200 mm
  • 10 Holzschrauben; 4 x 40 mm
  • 2 Altholzbalken oder Birkenstämme; je 2 m Länge
  • 2 Altholzbalken oder Birkenstämme; die Länge ergibt sich aus 91 cm + der Stärke der verwendeten 2 m langen Balken
  • 4 Glattkantbretter, z. B. Douglasie; 300 x 14,4 x 2,7 cm
  • 2 Unterkonstruktionslatten; 200 x 4 x 1,8 cm
  • Seil (je nach Höhe des Baumes); 12 m, Stärke: 12 mm
  • 2 Rundschlingen (Tragkraft: 2000 KG)
  • 4 Karabinerhaken (Tragkraft: 2000 KG)
  • Klarlack; ca. 345 ml
  • 2in1-Lack in Weiß; ca. 345 ml
  • Holzblock; ca. 15 x 5 cm

Wir haben als Auflage für die Matratze einfache Holzbretter genutzt. Praxistipp: Wenn Sie ein altes Lattenrost übrig haben, können Sie auch das in den Rahmen des Hängebetts einsetzen (ggf. sind dann die Innenmaße anzupassen!).

Hängendes Daybed im Baum aufhängen

Wer eine große Veranda hat, kann das Daybed auch dort aufhängen: Viel Schwingradius muss nicht eingehalten werden, denn anders als bei einer klassischen Schaukel schwingt das Hängebett nur minimal vor und zurück! Praxistipp: Wollen Sie das Hängebett wie gezeigt in einem Baum aufhängen, achten Sie darauf, dass die Befestigung nicht die Rinde beschädigt!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

7 Schritte, um Hängebett aufzuhängen:

  1. Gesunden Baum mit stabilen Ästen auswählen
  2. Rundschlingen um ausgewählte Äste Wickeln – ggf. Rindenschutzmatte zwischenlegen
  3. Hängebett in gewünschter Höhe aufbocken (z. B. auf Getränkekisten)
  4. Nylonseil an Karabinern verknoten und diese im Rundschlingen einhaken
  5. Seile straff zu allen vier Ecken des Hängebetts führen und dort an Schraubösen verknoten
  6. Zuletzt Unterlagen unter Hängebett entfernen und ...
  7. ... Daybed langsam belasten (je nach Material des Seils kann dies noch nachgeben)

Quelle: Bosch Power Tools / allaboutdiy.com

Das könnte Sie auch interessieren ...