Blumenkasten auf dem Balkon

Die steigenden Temperaturen ab März signalisieren: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, den Balkonkasten zu bepflanzen. Wie Sie den Balkonkasten vorbereiten, bepflanzen und seinen Ablauf sichern, zeigt diese Anleitung Schritt für Schritt!

Der Balkon ist als Abstellplatz für Bierkisten und Wäscheständer viel zu schade: Mit auf die Saison abgestimmten Balkonblumen erweitern Sie Ihre Wohnung um ein "grünes Zimmer". Allerdings gelten für den Blumenkasten auf dem Balkon gewisse Regeln, die das Zusammenleben der Nachbarn im Haus harmonisch gestalten sollen.

 

Blumenkasten auf dem Balkon bepflanzen

Wir zeigen, wie Balkonpflanzen den Freisitz mit wenig Mühe in ein blühendes Kleinod verwandeln. Denn farbenfroh gestaltete Balkonkästen machen Lust darauf, mehr Zeit im Freien zu verbringen. Wie Sie Ihren Balkon mit Blumen verschönern, was zu tun ist, damit die Balkonpflanzen lange blühen und gedeihen, verraten wir in dieser Anleitung Balkonkasten bepflanzen. Wir erklären, wie Sie einen Blumenkasten richtig bepflanzen, damit die Balkonblumen üppig gedeihen. In der Galerie oben, lernen Sie Schritt für Schritt, wie Sie den Wasserablauf am Balkonkasten vorbereiten, damit weder Staunässe entsteht, noch überschüssiges Gießwasser dem Nachbarn auf den Kopf tropft!

Das Video zeigt außerdem, welche Balkonblumen gerade nicht am Geländer gepflanzt werden sollten, um Ärger mit den Nachbarn und dem Hauseigentümer zu vermeiden:

 
 

Ärger rund um den Blumenkasten auf dem Balkon

Grundsätzlich gilt: Der Balkon ist Teil der (gemieteten) Wohnung und darf daher auch genauso (intensiv) genutzt werden wie die innenliegenden Räume: Damit man sich auf dem Balkon auch wohlfühlt, sind Blumenkästen eine beliebte Art, den Freisitz zu dekorieren. Dennoch verursachen Blumenkästen auf dem Balkon vor allem zwei Probleme: Belästigung durch ablaufendes Gießwasser und Gefahr durch mangelhaft befestigte Blumenkästen am Balkongeländer. Mittlerweile habe viele Gerichtsurteile zu einer vergleichsweise einheitlichen und rechtssicheren Auslegung der entsprechenden Paragraphen aus dem Mietrecht und dem Wohnungseigentumsrecht geführt.

Mehr zum Thema

Auf dem Balkon müssen Blumenkästen so aufgestellt und befestigt werden, dass von ihnen keine Gefahr für Dritte ausgeht. Gerade Blumekästen, die außerhalb des Balkongeländers hängen, muss der Mieter besonders sichern. Wind, Sturm oder landende Vögel dürfen den Blumenkasten nicht losreißen können, sodass der Pflanztrog abstürzt und Nachbarn oder Passanten auf dem Gehweg verletzen kann. Hat der Eigentümer seine Balkonkasten unzureichend befestigt und stürzt dieser in die Tiefe, wird der Mieter schadenersatzpflichtig, sollten Personen verletzt oder Sachen beschädigt werden.

Eigentlich selbstverständlich: Beim Gießen der Blumen im Balkonkasten sollten die Nachbarn in tiefer gelegenen Wohnungen nicht belästigt, gestört oder geschädigt werden! Wem tropft schon gerne das ablaufende Gießwasser von oben auf den Frühstückstisch? Mieter wie Wohnungseigentümer sind verpflichtet, sich vor dem Gießen der Balkonpflanzen zu vergewissern, ob unter ihnen jemand getroffen werden könnte – ggf. ist das Blumengießen zu verschieben! Streit unter Nachbarn kann man einfach vermeiden, wenn man in einen Blumenkasten mit Wasserspeicher investiert.

Fotos: Max Bahr

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.