Haushalt

Der Yeedi Cube im Test: Das kann der Saug-Wisch-Roboter

Seit einiger Zeit nehme ich den Yeedi Cube in meinem täglichen Leben unter die Lupe. Was sind die überzeugenden Eigenschaften und gibt es Mängel beim Saugroboter? In diesem Artikel gebe ich Ihnen einen umfassenden Einblick.

Yeedi Cube
Der Yeedi Cube ist ein praktischer Helfer im Haushalt. Foto: selbst.de/privat
Auf Pinterest merken

Seit einiger Zeit bereichert der Yeedi Cube als neuer, kleiner Gehilfe unseren Küchenbereich. Damit es nicht so langweilig ist, habe ich dem neuen Mitbewohner einen Namen gegeben und er heißt jetzt Hubertus. Doch Hubertus ist mehr als nur ein weiterer Bewohner; er ist ein technologisches Wunderwerk, dessen Arbeit ich genau unter die Lupe genommen habe.

Täglich beginnt dieser erstaunlich robuste Roboter pünktlich zu Mittag mit seiner Arbeit und startet von seiner Basis in der Küche aus zu einer Entdeckungsreise durch unsere Wohnräume. Der einzige, der diese Routine zu Beginn nicht mochte, war unser Hund Bodo, der eine spürbare Ehrfurcht vor dem Saugroboter hatte.

jetzt Yeedi Cube kaufen
Unser Kurzfazit
yeedi Cube Saugroboter mit Wischfunktion Absaugstation
yeedi Cube Saugroboter mit Wischfunktion Absaugstation
Amazon Prime
Weitere Anbieter:
Unsere Bewertung:
4 / 5
  • Vorteile
    • “Pick and Clean”-Funktion

    • Proportionierung der Wischwassermenge

    • Yeedi Cube lernt bei jedem Sauggang dazu

    • Lautstärke auch bei höchster Intensität noch gut

  • Nachteile
    • teilweise Probleme mit langen Haaren oder großen Krümeln

    • auf Fliesen hat er mit Fusseln zu kämpfen

    • Lärm bei der Entleerung der Staub- und Wasserbehälter

Erstkonfiguration und App Installation

Mit einer übersichtlichen Karte und einem QR-Code für die dazugehörige App sowie eine unkomplizierte Schnellstartanleitung ist das Einrichten des Saugroboters selbst für diejenigen, die sich nicht als Technikexperten sehen, spielend leicht. So wird die umfangreiche Durchsicht der Bedienungsanleitung nahezu überflüssig. Bereits bei seiner ersten ausgiebigen Säuberungsaktion erstellt der Cube eine präzise Karte der zu reinigenden Bereiche. Besonders gut finde ich seine Fähigkeit zu lernen: Mit jeder Reinigungstour verfeinert er sein Verständnis der Räumlichkeiten. Er reagiert geschickt auf Veränderungen, wie umgestellte Möbel, und identifiziert stets die effektivsten Reinigungswege.

Die Benutzung dieses kleinen Assistenten gestaltet sich als äußerst unkompliziert. Nachdem die Kartierung der Räume abgeschlossen ist, folgt er den in der App definierten Reinigungspfaden mit beeindruckender Zuverlässigkeit.

Ein weiterer positiver Aspekt der Lieferung ist der bewusste Umgang mit Verpackungsmaterialien. Abgesehen von der Kunststoffhülle des Hauptkartons wird weitgehend auf Plastik verzichtet, und auch der Papierabfall ist minimal.

Wie funktioniert die Bedienung über die Yeedi Cube App?

Die App von Yeedi zeichnet sich durch ihre Benutzerfreundlichkeit und intuitive Bedienung aus, was sie auch für diejenigen, die nicht so gut mit Technik können, leicht zugänglich macht. Mit ihrer klaren Struktur und den leicht verständlichen Menüs und Navigationswegen wird eine schnelle Einarbeitung gewährleistet.

Der Einstieg in die Nutzung des Saugroboters erfolgt erfreulich schnell und ohne Umstände, angefangen bei der einfachen Initialisierung durch Scannen des QR-Codes, der in der Verpackung zu finden ist. Ein Druck auf die „Play“-Taste reicht aus, und der Saugroboter startet seine erste Erkundungstour durch das Heim, um sich ein Bild von seinen zukünftigen Arbeitsbereich zu machen.

Yeedi Cube
Der Yeedi Cube kommt auch mit schwierigen Ecken gut klar. Foto: Selbst.de/Privat

Was ist im Lieferumfang des Yeedi Cube enthalten?

Das Gesamtpaket des Cube lässt so gut wie keine Wünsche offen. Im Lieferumfang ist nicht nur die Station enthalten, die mit einem speziellen Behälter für das Schmutzwasser ausgestattet ist, sondern auch das nötige Zubehör für den Roboter: Zwei Bürsten und ein Wischmopp-Aufsatz sind inkludiert, um den Boden auf Hochglanz zu bringen.

Ein raffiniertes Detail ist der in der Station integrierte blaue Stoßschaber, der zur Säuberung des Mopps dient. Dieser Mechanismus ist clever konzipiert: Der Schaber bewegt sich unter der Station und sorgt nicht nur für die Entfernung von Wasser aus dem Mopp, sondern kämmt diesen auch durch. Anschließend erfolgt eine automatische Trocknung des Mopps bei einer Temperatur von 40 Grad. Diese Selbstreinigungsfunktion trägt spürbar zum Benutzerkomfort bei.

Für die dauerhafte Wartung Ihres Saugroboters besteht zudem die Möglichkeit, Bürsten, den Wischmopp-Aufsatz und den Staubbeutel bei Bedarf ganz einfach über Amazon nachzubestellen.

jetzt Zubehör kaufen

So lief der erste Einsatz des Yeedi Cube

Bei seiner ersten Erkundungsfahrt legt der Yeedi Cube den Fokus darauf, sich mit seiner neuen Umgebung vertraut zu machen. Dabei punktet er schon früh durch die perfekte Dosierung des Wischwassers, die einerseits eine umfassende Säuberung ermöglicht, andererseits aber keinen überflüssigen Wasserfilm auf dem Boden hinterlässt, sodass dieser schnell wieder trocken ist. Die problemlose Rückkehr zur Ladestation unterstreicht seine Zuverlässigkeit.

Es ist zu erwarten, dass der Roboter bei seiner ersten Fahrt mehr Zeit benötigt, um die räumlichen Begebenheiten vollständig zu erfassen und sich entsprechend auszurichten. Es könnte daher sinnvoll sein, ihn auf dieser ersten Erkundungstour zu begleiten und darauf zu achten, dass er nicht in schwer zugänglichen Bereichen stecken bleibt.

Besonders positiv hervorzuheben ist, dass dieser kleine Gehilfe nicht nur die Umgebung erkundet, sondern dabei auch schon die ersten Reinigungsdurchgänge von Saugen und Wischen unternimmt. Dies beweist, dass er nicht nur gründlich, sondern ebenfalls effizient zu Werke geht, was definitiv ein starker Pluspunkt für mich ist.

Yeedi Cube Station
Der Stoßschaber reinigt den Yeedi Cube. Foto: Selbst.de/Privat

Das bieten der Yeedi Cube und seine Docking Station

Positiv hervorzuheben ist der „Pick and Clean“-Modus. Dieser ermöglicht es, den Roboter direkt an dem Punkt zu starten, wo die Reinigung beginnen soll – selbst bei schwer zugänglichen Orten, wie einem durch eine Stufe abgetrennten Badezimmer. 

Um eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Reinigung zu gewährleisten, können spezifische „No-go-Areas“ festgelegt werden, die der Roboter dann umgeht. Dies ist eine clevere Lösung, um das Einklemmen unter Möbeln wie der Küchenzeile zu vermeiden oder bestimmte Bereiche aus verschiedenen Gründen von der Reinigung auszuschließen. Über die dazugehörige App lässt sich zudem ein personalisierter Reinigungsplan erstellen, der nicht nur die Reihenfolge der zu reinigenden Räume bestimmt, sondern auch ermöglicht, für jedes Zimmer individuell zu entscheiden, ob es gesaugt oder gewischt werden soll. 

Ein weiteres Plus ist die Fähigkeit des Yeedi Cube, Teppiche zu erkennen. Nach Ihren Präferenzen kann er Teppiche entweder intensiv saugen – wobei er das Wischpad automatisch anhebt – oder sie komplett umgehen. Dabei stehen ihm zwei Saugstufen zur Verfügung, was eine flexible Anpassung der Reinigung ermöglicht. Dank des großzügigen Wassertanks mit einem Liter Fassungsvermögen und der fortschrittlichen Schall-Vibrations-Wischtechnologie wird eine effektive Reinigung ohne Zurücklassen von Wasserflecken sichergestellt. Die Reinigungsleistung wird durch die mitgelieferten 3M-Reinigungsmittel ergänzt, wobei sich Alternativprodukte problemlos über Amazon nachbestellen lassen.

jetzt kaufen

Aber nicht nur der Cube selbst ist voller technischer Finessen – auch seine Ladestation besticht durch clevere Funktionen: Sie nimmt dem Wischmopp die Reinigung ab, trocknet ihn mit Heißluft und befüllt ihn automatisch mit frischem Wasser. Mit seiner beeindruckenden Saugkraft von 5.100 Pa, einer präzisen lasergestützten Navigation und einem innovativen Mechanismus, der den Wischmopp automatisch anhebt, untermauert der Yeedi Cube seinen Status als intelligenter Saugroboter, der Ihnen im Alltag tatkräftig zur Seite steht.

Vor und Nachteile des Yeedi CUbe

Nach ausgiebigem Testen komme ich zu dem Schluss, dass der Saugroboter zwar keinen herkömmlichen Handstaubsauger komplett ersetzen kann, jedoch eine deutliche Erleichterung im Alltag bietet, insbesondere dank der Möglichkeit, individuelle Reinigungspläne zu erstellen.

 Stärken:

  • Die „Pick and Clean“-Funktion zeigt sich als wahrer Glücksgriff, vor allem bei der Reinigung spezieller Bereiche wie Badezimmern, wo beispielsweise das Katzenklo steht.

  • Die genau abgestimmte Menge an Wischwasser führt dazu, dass der Boden effektiv nass gereinigt wird und gleichzeitig schnell trocknet, ohne Wasserreste zu hinterlassen.

  • Mit jeder Reinigung verbessert der Yeedi Cube seine Kenntnisse über die Raumstrukturen und passt seine Route sowie Navigation optimal an.

  • Eine herausragende Eigenschaft ist die Fähigkeit des Roboters, bei vollgefüllten Behältern automatisch zur Ladestation zurückzukehren, um sich zu entleeren oder aufzuladen, und anschließend die Reinigung fortzusetzen.

  • Geschlossene Türen werden zuverlässig erkannt und der dahinterliegende Raum wird einfach ausgelassen.

  • Selbst auf der höchsten Saugstufe bleibt das Geräuschlevel angenehm.

Schwächen: 

  • Gelegentlich bereiten lange Haare oder größere Objekte wie Katzenstreu Probleme.

  • Auf Fliesenböden können manchmal Flusen zurückbleiben.

  • Im „Pick and Clean“-Modus könnten nahe der Wände gelegene Stellen in kleinen Räumen übersehen werden.

  • Ein signifikanter Nachteil ist die hohe Lautstärke während des Entleerungsprozesses von Staub- und Wasserbehältern.

  • Insgesamt erweist sich der Yeedi Cube als eine wertvolle Unterstützung im Haushalt, die den täglichen Aufwand erheblich reduziert, obwohl er einige Mängel aufweist.

Abschließende Bewertung und Fazit

Nach ausgiebigen Tests hat sich der Yeedi Cube als überaus zuverlässige Unterstützung in meinem Haushalt herausgestellt und dürfte insbesondere für Familien mit Kindern und Haustieren eine enorme Erleichterung bieten. 

Positioniert im mittleren Preissegment, überzeugt dieser Saug- und Wischroboter mit einer beeindruckenden Leistungsfähigkeit, die den Alltag spürbar erleichtert, indem er zuverlässig mit den verschiedensten Verschmutzungen fertig wird, die ihm auf seinen Routen begegnen. Damit ist der Yeedi Cube in jedem Fall eine Option für all jene, die über die Anschaffung einer solchen Hilfe im Haushalt nachdenken. 

Trotz gelegentlicher Herausforderungen bei der Rückkehr zur Ladestation, hat der Yeedi Cube in meiner Bewertung eine solide Note „2“ („gut“) und eine warme Empfehlung erhalten.

So haben wir getestet

Meine Eindrücke sammelte ich während eines zweiwöchigen Tests des Yeedi Cube, noch bevor er offiziell auf dem Markt erhältlich war. In dieser Zeit ließ ich den Roboter täglich durch meine Wohnung navigieren, um ihn gründlich auf seine Funktionsfähigkeit und die Vollständigkeit seiner Features zu überprüfen.

 Dabei bewertete ich nicht nur seine allgemeine Saug- und Wischleistung, sondern nahm ihn auch in speziellen Situationen unter die Lupe, etwa beim Umgang mit Katzenstreu, langen Haaren oder verschüttetem Kaffee.

 Besonderes Augenmerk legte ich darauf, zu untersuchen, ob der Yeedi Cube in meinem von Hund und Katze belebten, oft hektischen Alltag eine wirkliche Unterstützung sein könnte. Da mir für die Bodenreinigung nicht immer genügend Zeit zur Verfügung steht, war ich besonders daran interessiert, ob der Roboter in der Lage ist, mir hierbei zu helfen. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht: Der Yeedi Cube hat sich als eine äußerst wertvolle Ergänzung erwiesen, die es mir ermöglicht, ein sauberes Heim zu genießen, ohne jeden Tag selbst aktiv werden zu müssen.

jetzt Deals kaufen