Verstopfter Abfluss

Ob Haare, Seifenreste oder Bartstoppeln – mit der Zeit sammelt sich eine ganze Menge Dreck in den Abflussrohren. Wenn es dann zu einer Abfluss-Verstopfung kommt, ist Ärger vorprogrammiert.

(1/8)

Schritt 1 von 8

Wird der Siphon von einer Standsäule verdeckt, müssen Sie diese entfernen. Dafür ist es meist erforderlich, die Beckenhalterung zu lockern und das Becken leicht anzuheben.

Schritt 2 von 8

Nicht schön, aber wahr: Als wir versuchten, den U-Bogen zu lösen, kam er uns schon entgegen! Ein neues Rohrstück war fällig. Sitzt Ihr Abflussrohr noch fest, lösen Sie nun die Überwurfmutter mit einer Rohrzange. Manche Modelle haben gummierte Backen, damit die Chromierung der Mutter nicht zerkratzt. Tipp: Den gleichen Effekt hat ein Küchentuch, das Sie um die Überwurfmutter wickeln!

Schritt 3 von 8

Meistens lässt sich der Siphon leicht aus der Wand ziehen. Die Gummi-Muffe muss danach in jedem Fall ausgetauscht werden.

Schritt 4 von 8

Den Siphon nicht zu hastig bewegen, da sich sogenanntes Sperrwasser im Rohr befindet. Das Wasser im Geruchsverschluss sperrt die üblen Gerüche aus dem Abwasserrohr aus – ohne den wassergefüllten Bogen im Siphon röche es im Bad wie in der Kanalisation! Entleeren Sie das Sperrwasser in einen bereitgestellten Eimer.

Schritt 5 von 8

Nun alle Rohrstücke – auch den Abflussstutzen unterhalb des Waschbeckens – sorgfältig mit einer groben Flaschenbürste reinigen. Vergessen Sie nicht, das Abflussrohr in der Wand (so weit wie möglich) zu säubern – dort sitzen neben dem Siphon die meisten Ablagerungen!

Schritt 6 von 8

Für das verrostete Rohrstück haben wir Ersatz besorgt. Es muss mit der Metall-Bügelsäge passend abgelängt und danach entgratet werden.

Schritt 7 von 8

Beim Zusammenbau müssen Sie alle Dichtungen erneuern. Die alten Dichtgummies sind mit der Zeit versprödet und halten nicht mehr dicht. Ersatzgummies finden Sie, genau wie neue Rohrstücke oder U-Rohre, im Baumarkt. Falls Sie den kompletten Siphon austauschen wollen, finden Sie im Handel auch Komplett-Sets mit allen erforderlichen Rohrstücken und den nötigen Dichtringen. Nehmen Sie den alten Geruchsverschluss am besten als Muster mit. Die üblichen Maße bei Waschtisch-Siphons sind 1¹⁄4 Zoll mit 40 mm-Abgang zum Abfluss.

Schritt 8 von 8

Beim Zusammenbau genügt es, die Schraubverbindungen mit der Hand festzuziehen.

Das Wasser läuft nicht mehr ab und die Brühe steht im Waschbecken. Einen verstopften Abfluss im Bad oder in der Küche zu säubern, ist vielleicht nicht angenehm – aber günstiger als einen Profi für diese Arbeit zu bezahlen!

Auch der Siphon ist oft verstopft. Wie Sie diesen reinigen, sehen Sie im Video.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Dann hilft nur noch die Säuberung des verstopften Abfluss' – und das geht auch ohne Klempner. Wir zeigen Ihnen in unserer Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie die Rohre wieder frei bekommen. Diese Hausmitteln helfen bei Ablagerungen im Abfluss!

Verstopften Abfluss säubern

Das Reinigen des Siphons ist in ein paar Handgriffen erledigt, wenn Sie unserer Anleitung folgen: Ursache von Verstopfungen im Siphon (auch Knie oder Geruchsverschluss genannt) sind meist Fett- und Seifenablagerungen (aus Küchenabfällen, aber auch aus Hautschuppen und Haaren).

Leicht verstopften Abfluss säubern

In vielen Fällen hilft schon eine Gummiglocke (Pümpel): Sie löst die Verstopfung mechanisch durch einen künstlich erzeugten Überdruck.

Wie Sie leichte Verstopfungen in Ihrem Handwaschbecken mit einer Saugglocke lösen, zeigen wir Ihnen in unserem Praxis-Tipp: Leichte Verstopfungen mit der Gummi-Glocke lösen.

Ist diese Maßnahme vergebens, sollten Sie nicht zu chemischen Rohrreinigern greifen! Diese können das Problem eher noch verschlimmern: Durch die thermische Reaktion im Abfluss – die Hitzeentwicklung kann man deutlich spüren – kann es passieren, dass die organischen Reste im Siphon chemisch "Verseifen", sie verklumpen und werden steinhart!

Stark verstopften Siphon reinigen

Nehmen Sie sich lieber die Zeit und reinigen den Geruchsverschluss von Hand – ganz klassisch mit einer Flaschenbürste. Die Reinigung benötigt nur wenig mehr Zeit als die chemische Keule – das Ergebnis hält aber viel länger vor! Wie Sie hartnäckige Verunreinigungen im Siphon am besten lösen, zeigt die Anleitung oben Schritt für Schritt.

Das könnte Sie auch interessieren ...