Styropor kleben

Glas, Kunststoffe und Styropor sollten nur mit speziell geeigneten Klebstoffen verbunden werden: Denn Styropor „schmilzt“ bei Kontakt mit Lösemitteln, die in normalen Klebern in der Regel immer enthalten sind – daher kann Polystyrol ( so der chemische Name des weißen, aufgeschäumten Kunststoffs) nur mit ausdrücklich geeigneten Styropor-Klebstoffen gefügt werden. Wie Sie Styropor kleben, zeigt Schritt für Schritt diese Anleitung.

Styropor-Kleber kaufen

Mit normalen, lösemittelhaltigen Klebstoffen werden Sie Styropor nicht kleben können: Die Inhaltsstoffe des Klebers greifen das zu verklebende Material an. Daher müssen Sie zwangsläufig zu Spezial-Klebstoffen für Styropor greifen. Der reine Reparatur-Vorgang – das Styropor kleben – ist hingegen kein schweres Unterfangen. Die Klebestellen sind ausreichend rau und das Material leicht!

Wenige Kleber sind geeignet: Die meisten Klebstoffe greifen Polystyrol an – geeignet sind z. B. UHU Por und UHU Max Repair. Foto: sidm / KEH

Generell gilt: In vielen Fällen sind mit einem speziellen Kunststoffkleber sehr viel bessere Verklebungen möglich als mit einem universellen Klebstoff.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.