Styrodur kleben

Montagekleber im Vergleich

Aus selbst ist der Mann 8/2021

Montagekleber ist leicht zu verarbeiten, bietet hohe Festigkeiten und hält auch Vibrationen und Temperaturunterschieden dauerhaft stand. Wir zeigen, wie Sie Styrodur kleben.

(1/14)
Foto: sidm / KEH, PB

Montagekleber im Vergleich

Für die Verklebung solcher Regal-Elemente aus Styropor eignet sich Dekor-Montagekleber auf Wasserbasis.

Foto: sidm / KEH, PB

Montagekleber im Vergleich

Öffnen Sie zunächst die Kartusche, ohne das Gewinde für die Tülle zu verletzen.

Foto: sidm / KEH, PB

Montagekleber im Vergleich

Kunststoff-Tülle ganz aufschrauben und mit einem scharfen Cuttermesser in gewünschter Strangdicke schräg anschneiden.

Foto: sidm / KEH, PB

Montagekleber im Vergleich

Kolben der Auspresspistole ganz zurückziehen und die Kartusche in das Magazin einschieben.

Foto: sidm / KEH, PB

Montagekleber im Vergleich

Klebefläche nun mit dem Klebstoff benetzen. Breite Klebebereiche in Wellenform oder parallelen Strängen bestreichen.

Foto: sidm / KEH, PB

Montagekleber im Vergleich

Bei Unterbrechung oder nach Abschluss des Auftrags den Kolben entlasten, um ein Nachfließen des Klebstoffs zu vermeiden.

Foto: sidm / KEH, PB

Montagekleber im Vergleich

Tüllenspitze sofort verschließen, um ein Aushärten des Montageklebers in Kartusche und Tülle zu verzögern.

Foto: sidm / KEH, PB

Montagekleber im Vergleich

Zu verklebenden Gegenstand an der gewünschten Stelle positionieren – geringe Korrekturen sind noch möglich.

Foto: sidm / KEH, PB

Montagekleber im Vergleich

Falls nötig, nach Angabe des Herstellers bis zum Eintreten der Anfangshaftung festhalten oder fixieren.

Foto: sidm / KEH, PB

Montagekleber im Vergleich

Vor Belastung der Verbindung Trocknungszeit abwarten. Die Verklebung kann nur noch mechanisch gelöst werden.

Foto: sidm / KEH, PB

Montagekleber im Vergleich

Fußleisten können mit Montagekleber sehr viel schneller montiert werden.

Foto: sidm / KEH, PB

Montagekleber im Vergleich

Reparaturen halten auch zwischen verschiedenenvWerkstoffen (hier Kunststoff/Holz).

Foto: sidm / KEH, PB

Montagekleber im Vergleich

Montagen halten auch bei Belastungen durch Vibration (hier an einem Anhänger).

Foto: sidm / KEH, PB

Montagekleber im Vergleich

Schwere Gegenstände (hier ein Spiegel) halten auch auf glatten Flächen.

Tatsächlich sind Verbindungen mit Montageklebern oft stabiler als das Material der verklebten Gegenstände, außerdem sind besonders Verklebungen mit Reaktions-Montageklebern stabil gegen Nässe, Kälte und Vibrationen. Freilich kann die extrem hohe Stabilität auch ein Nachteil sein: Die Verbindung ist nur noch mechanisch lösbar. In unserer Bildergalerie zeigen wir, wie man Styrodur kleben kann. Außerdem finden Sie in unserem Vergleich den richtigen Montagekleber für das Styrodur kleben.

Welcher Montagekleber ist der richtige?

Die Auswahl des geeigneten Montageklebers erfolgt zunächst nach der Saugfähigkeit der zu verklebenden Oberflächen. Ist eine der Flächen offenporig, so können wasserbasierte Produkte (chemisch: Acrylat-Dispersionen) verwendet werden. Bei zwei geschlossenen Oberflächen sind Polymer-Montagekleber günstiger, da diese Produkte chemisch aushärten – in der Regel mit der umgebenden Feuchtigkeit. Polymerklebstoffe bieten noch eine ganze Reihe weiterer Eigenschaften, die das Anwendungsspektrum deutlich ausweiten – bis hin zur Nutzung als Dichtstoff, denn die Produkte können spaltüberbrückend verwendet werden, schwinden bei der Aushärtung nicht und sind danach überstreichbar.

Bei einem durchlässigen Material ist der Klebstoff bereits nach etwa vier Stunden endfest und damit für einen Montageklebstoff sehr schnell. Bei allen Polymer-Montageklebstoffen sollte der Auftrag auf großen Flächen und besonders bei zwei undurchlässigen Materialien nicht vollflächig erfolgen, sondern punkt- oder streifenförmig, das gilt auch, wenn Sie Styrodur kleben wollen. Bei vollflächigem Auftrag und undurchlässigen Materialien könnte es sonst sehr lange dauern, bis der Klebstoff vollständig durchgehärtet ist, da Luftfeuchtigkeit dann nur über die Fuge nachkommen kann. Es kann hilfreich sein, den Klebstoff einseitig aufzutragen und vor dem Fügen mit Wasser zu bestäuben. Die zu verklebenden Materialien können auch leicht feucht sein – Prinzipiell würde der Klebstoff sogar unter Wasser aushärten.

Eine starke Haftkraft besitzt auch Kraftkleber. Wie Sie diesen verarbeiten, zeigt das Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Praxistipp: Montagekleber bieten in der Regel eine recht gute Anfangshaftung, allerdings sollte man komplexere Verklebungen und schwere Gegenstände gegen Verrutschen fixieren oder abstützen, bis eine ausreichende Belastbarkeit der Verbindung sichergestellt ist. Angaben zu Anfangshaftung und Trocknungszeiten finden Sie stets auf dem Gebinde in den Verarbeitungshinweisen.

Vergleich: Montagekleber

Wenn Sie Styrodur kleben oder das Material mit anderen Werkstücken verkleben möchten, benötigen Sie den richtigen Klebstoff. Doch welcher Kleber schneidet im Vergleich gut ab? Wir haben verschiedene Klebstoffe von UHU ausprobiert. 

  • Wasserbasierter Montagekleber: Meist auf Wasserbasis (Acrylat-Dispersionen), eines der verklebten Materialien sollte durchlässig für Wasser sein (z. B. Beton, Gips, Holz, Ziegel, offenporige Schäume). Nach dem Verdunsten des Wassers trocknen die Klebstoffe recht starr aus und bieten sehr gute Festigkeiten Aushärtung durch chemische Reaktion, für Endverbraucher meist silan-modifizierte Produkte. Verbindung der positiven Eigenschaften eines Silikons (Elastizität, sehr gute dichtende Wirkung) mit denen eines Klebstoffs verbinden (hohe Festigkeit, gute Kohäsion) Gehört zu den silan-modifizierten Montageklebern (siehe Polymer-Montagekleber). Gute Alternative zu Holzleim im Außenbereich.
  • Polymer-Montagekleber: Aushärtung durch chemische Reaktion, für Endverbraucher meist silan-modifizierte Produkte. Verbindung der positiven Eigenschaften eines Silikons (Elastizität, sehr gute dichtende Wirkung) mit denen eines Klebstoffs verbinden (hohe Festigkeit, gute Kohäsion).
  • Holz-Montagekleber: Gehört zu den silan-modifizierten Montageklebern (siehe Polymer-Montagekleber). Gute Alternative zu Holzleim im Außenbereich.

Das könnte Sie auch interessieren ...