X
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Stiftehalter basteln Stifteköcher selber machen

Einen Stiftehalter kann jeder gebrauchen – die Kleinen für die Schule und die Alten für die Arbeit. Anstatt Geld für ein langweiliges Produkt aus dem Handel auszugeben, können Sie sich Ihren Stifteköcher selber machen und gestalten, ganz einfach mithilfe von Acrylic Pouring.

Video Platzhalter

Stifte, Schere, Lineal – ob auf dem Schreibtisch eines Schulkindes oder im Büro, wir benötigen so einige Schreibwaren, um den Alltag zu bewältigen. Damit diese nicht einfach auf dem Schreibtisch herumliegen und Unordnung streuen, ist ein Stifteköcher perfekt. So haben Sie sämtliche Gegenstände stets im Blick und griffbereit. Mit nur einem Terrakotta-Topf und zwei Acrylfarben können Sie ganz schnell Ihren eigenen praktischen und kreativen Stifteköcher basteln.

Wohnen
Die besten Tipps für mehr Spaß im Heimbüro

Die Arbeit zuhause dauert jetzt schon sehr lange an – und ein Ende des Home Office ist noch nicht absehbar: Zeit, sich mit diesen 7 Lifehacks...

 

Stiftehalter basteln

Ein Terrakotta-Blumentopf an sich kann bereits problemlos als Stifteköcher verwendet werden. Allerdings ist ein simpler Tontopf doch etwas trist für die Verwendung auf dem Schreibtisch. In nur drei einfachen Schritten können Sie sich aus einem simplen Topf einen trendigen Stifteköcher selber basteln. Die ausführliche Anleitung dafür finden Sie oben im Video.

  1. Grundieren: Die Grundierung in einer Farbe wie Weiß, Schwarz oder Grau ist wichtig, damit die anderen beiden Farben besser zur Geltung kommen.
  2. Farbe 1: Ist die Grundierung getrocknet, wird der Blumentopf umgedreht und die erste Farbe vorsichtig auf den Boden des Topfes geträufelt, sodass Sie langsam an den Seiten herunterrinnt. Praxistipp: Damit die Farbe schneller trocknet, ist ein Föhn besonders hilfreich.
  3. Farbe 2: Das gleiche machen Sie nun mit einer zweiten Farbe. Achten Sie jedoch darauf, dass die erste Farbe dabei nicht vollkommen bedeckt wird.

Praxistipp: Stellen Sie den umgedrehten Topf auf Vierkantleisten, damit er nicht an der Unterlage festklebt.

Was ist Acrylic Pouring?

Acrylic Pouring bezeichnet grob eine Maltechnik, bei der Acrylfarbe gegossen wird. In der Regel gießt man dabei Acrylfarben unterschiedlicher Konsistenz und mit verschiedenen Zusätzen auf eine Leinwand. Hierbei werden verschiedene Techniken angewandt, um die Farbe auf der Leinwand zum Verlaufen zu bringen und so individuelle Kunstwerke zu schaffen.

Malerarbeiten Acrylic pouring
Was ist Acrylic Pouring?

Für diese Maltechnik – die im Grunde gar nichts mit Malen zu tun hat – werden fließfähige Acrylfarben verwendet. Damit lassen sich alle...

Unsere Terrakotta-Töpfe sind daher eine ganz spezielle Variante des Acrylic Pourings, bei der Sie natürlich auch mit den verschiedenen Techniken des Malstils experimentieren können. Kippen Sie doch zum Beispiel den Topf einmal stärker in die ein oder andere Richtung, sodass die Farbe auch waagerecht verläuft oder setzen Sie Farben mit unterschiedlicher Konsistenz ein.

 

Stifteköcher basteln: Welche Farbe?

Einfache Acrylfarbe eignet sich zum Basteln des Stiftebechers am besten. Wichtig ist bei der Auswahl vor allem die Konsistenz: Je dünnflüssiger die Farbe, desto schneller fließt sie auch herab. Wer, wie oben im Video gezeigt, lange Farbstreifen bis zum Rand des Topfes fließen lassen möchte, nimmt dünnflüssige Farbe. Soll die Farbe nur bis zur Mitte fließen, muss sie dickflüssiger sein. Um die Konsistenz der Acrylfarbe anzupassen, gibt es im Handel spezielle Verdünner und Verdicker zu kaufen. Möchten Sie die Farbe verdünnen, können Sie es aber zunächst auch mit einer kleinen Menge Farbe und einem Schuss Wasser versuchen.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.