close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Stapelbett Gästebett zum Stapeln selber bauen

Wenn es spät oder feucht-fröhlich wird, bietet man seinen Gästen gern einen Schlafplatz an. Der darf auch ruhig so bequem sein wie unser Stapelbett.

Wer die Dreißig überschritten hat, weiß den Vorteil eines richtigen Betts gegenüber einer Isomatte oder Luftmatratze durchaus zu schätzen. Doch nicht immer ist ausreichend Wohnraum vorhanden, um für seine Gäste entsprechenden Schlafplatz bereithalten zu können. Und kaum jemand besitzt ein separates Gästezimmer. Mit diesem Stapelbett halten Sie sich jedoch alle Optionen offen.

Checkliste Werkzeug
  • (Ständer-) Bohrmaschine
  • Akku-Schrauber
  • Beitel
  • Eisensäge
  • Feinsäge
  • Handkreissäge
  • Oberfräse
  • Raspel
  • Senker
  • Stichsäge
  • Tacker

Schlafen Sie einfach in Ihrem Bett in dem Wissen, dass darunter noch ein zweites steht! Im Bedarfsfall heben Sie rasch das obere Bett vom Stapelbett ab – et voilà: aus eins mach zwei! Wir haben aus Platzgründen zwei 80-x-200-cm-Betten gebaut, das Gleiche funktioniert jedoch auch problemlos bis 120 cm Breite bzw. 220 cm Länge. Damit die Liegehöhe auch bei aufeinander gestapelten Betten noch gut erreichbar ist, haben wir die Höhe der Zargen so gering wie möglich gehalten. Ein hoher Lattenrost ist daher nicht vorgesehen, sondern „nur“ ein flacher Rollrost. Mit einer guten Matratze schlafen Sie darauf dennoch wie ein Murmeltier. Die ausführliche Anleitung finden Sie in der Bildergalerie oben >>

 

Anleitung: Stapelbett bauen

Auch wenn Sie nur wenig Platz haben, ist das Stapelbett eine gute Möglichkeit. Denn gerade in unserem Beispiel nimmt es nur wenig Platz weg. Wie Sie es selber bauen, zeigen wir in der folgenden kurzen Anleitung.

  1. Bevor Sie die Bauteile zusägen, sollten Sie eine Schablone aus Sperrholz anfertigen. 
  2. Dann übertragen Sie die Maße und sägen die einzelnen Bauteile aus. Glattschleifen nicht vergessen!
  3. Anschließend werden diese Bauteile mit Winkeln und Schrauben verbunden.
  4. Nun können Sie auch das Lattenrost selber bauen. Dafür können Sie Multiplex nutzen.
  5. Zum Schluss sollten Sie das Stapelbett noch mit Klarlack oder Hartwachsöl schützen.
Ob als Doppelbett oder über Eck – hier schläft es sich bestens!  Foto: sidm / KEH, MMM

Praxistipp: Für unsere Betten haben wir Bodyguard Matratzen von bett1.de verwendet. Diese Matratzen vereinen zwei Härtegrade (mittelfest und fest) und sind zum Stückpreis ab 199 Euro erhältlich. Sie erhalten 10 Jahre Garantie auf den Matratzenkern und können 100 Nächte probeschlafen – mit Geld-zurück-Garantie. Der Funktionsbezug ist bei 60 °C waschbar. 

Einfach
100 - 250 €
1-2 Tage
1

Quelle: selbst ist der Mann 7 / 2019

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.