Sägebock bauen

Sägebock bauen

Sägebock bauen

Aus schwerem, robustem Garapaholz gefertigt, ist dieser Sägebock absolut standsicher.

Sägebock bauen

Sägebock bauen

Zunächst werden die sechs Diagonalstützen 45 x 70 mm auf 1000 mm abgelängt.

Sägebock bauen

Sägebock bauen

Die Bohrlöcher laut Zeichnung auf Seite 93 markieren. Je zwei Kanthölzer deckungsgleich aufeinanderlegen und durchbohren.

Sägebock bauen

Sägebock bauen

Dabei die Bohrmaschine in den -ständer einspannen. Ist der Bohrer nicht lang genug, das obere Holz beiseite legen.

Sägebock bauen

Sägebock bauen

Die Diagonalstützen durch Schloss- Schrauben M8 x 100 mit selbstsichernden Muttern und Scheiben verbinden.

Sägebock bauen

Sägebock bauen

Dazu die Schrauben mit dem Hammer in die Löcher einschlagen und die Muttern mit dem Ringschlüssel anziehen.

Sägebock bauen

Sägebock bauen

Dadurch ist gewährleistet, dass sich die Stützen auseinanderklappen lassen und dennoch sicher verbunden bleiben.

Sägebock bauen

Sägebock bauen

Für die Längsbretter zwei 145-x-21-mm- Bretter mit der Stichsäge mittig längs auftrennen. Sie sind ebenfalls 1000 mm lang.

Sägebock bauen

Sägebock bauen

Längsbretter nach den Maßen in der Detailzeichnung vorbohren.

Sägebock bauen

Sägebock bauen

Damit die Bretter an den Befestigungspunkten auf gleicher Höhe sitzen, Zulagen als Schablone auf die Bretter spannen.

Sägebock bauen

Sägebock bauen

In zusammengeklapptem Zustand ist der Sägebock nur 1000 x 1000 x 112 mm groß und lässt sich platzsparend verstauen. Mit wenigen Handgriffen ist der Sägebock einsatzbereit. Er nimmt dünne und dicke Stämme und Äste auf und ist ideal zum Brennholzmachen.

Sägebock bauen

Sägebock bauen

In der Zeichnung finden Sie alle Maße, die zum Nachbau des Sägebocks erforderlich sind.

Sägebock bauen

Sägebock bauen

Die Positionen der Bohrlöcher können Sie dieser Detailzeichnung entnehmen.

Sägebock bauen

Sägebock bauen

Gut durchdachte Konstruktion: A Im aufgeklappten Zustand fungieren die Längsbretter als Anschlag für die Diagonalstützen.

Sägebock bauen

Sägebock bauen

Zusammengeklappt werden die Diagonalstützen von den Längsbrettern zusammengehalten.

Sägebock bauen

Sägebock bauen

Spanplatten-Schrauben aus Edelstahl dienen zum Fixieren der Längsbretter.

Sägebock bauen

Praxistipp: Arbeiten mit dem Sägebock

Kaminholz gibt es in der Regel beim Forstamt vor Ort. Hier werden meist günstige Lose verkauft. Damit ist aber auch Arbeit verbunden. Wenn es darum geht, meterlange Hölzer schnell, bequem und vor allem sicher mit der Kettensäge zu kürzen, ist ein solider, klappbarer Sägebock ideal. Mit nur wenigen Schnitten und ohne die Säge zum Nachlegen abzustellen, lässt sich selbst geholtes Holz aus dem Wald oder angelieferte Meterware in kamingerechte Stammabschnitte teilen. Wichtig ist, dass der Sägebock absolut sicher steht. Die stabile Konstruktion und das hohe Gewicht des von uns verwendeten Garapaholzes (mit bis zu 1000 kg/m3 ist es doppelt so schwer wie beispielsweise Kiefer) sind dafür eine gute Voraussetzung. Zum Verbrennen im Kamin sind alle unbehandelten Hölzer geeignet, die weniger als 20% Restfeuchte enthalten.

Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.