Rostfarbe

Rost-Farbe streichen

Rost-Farbe streichen

Mehrere Komonenten sind erforderlich, um eine dauerhafte Rostoberfläche zu erhalten.

Rost-Farbe streichen

Rost-Farbe streichen

Füllen Sie den Aktivator in eine Pumpsprühflasche. Ggf. einen Tropfen Spülmittel (Spülmittel senkt die Oberflächenspannung; Benetzung und Rost werden gleichmäßiger) zugeben.

Rost-Farbe streichen

Rost-Farbe streichen

Rühren Sie den Rostlack gründlich auf. Für Sprühlackierung entsprechend verdünnen!

Rost-Farbe streichen

Rost-Farbe streichen

Rühren, rühren, rühren: Die Metallpartikel setzen sich schnell am Boden ab. Daher muss der Lack regelmäßig auch während des Auftrags gründlich aufgerührt werden.

Rost-Farbe streichen

Rost-Farbe streichen

Nach dem Auftrag Aktivator direkt dünn auf die Lackoberfläche sprühen.

Rost-Farbe streichen

Rost-Farbe streichen

So sehen die Flächen nach wenigen Stunden aus.

Rost-Farbe streichen

Rost-Farbe streichen

Praxistipp für mehr Rost: Mehrere dünne Schichten wirken realistischer als eine dicke Schicht.

Rostfarbe streichen

Rostfarbe streichen

Praktisch verstaut: Die große Box enthält alles, was Sie für die Wand in Rost-Optik benötigen – zwei Rostfarben und die Effektbürste!

Rostfarbe streichen

Rostfarbe streichen

Ganz wichtig ist das Aufrühren der beiden Gebinde Rostbraun und Rostorange, da sie Quarzsand und Metallpigmente enthalten.

Rostfarbe streichen

Rostfarbe streichen

Tragen Sie dann mit der zum Set gehörenden Effekt-Bürste Rostbraun auf – kreuzweise oder linear, ganz so, wie Sie es mögen.

Rostfarbe streichen

Rostfarbe streichen

Auf die noch feuchte Grundfarbe wird mit gleicher Bürste nun das Rostorange aufgebracht und mit dem Untergrund vermischt. Struktur und Farbintensität bestimmen Sie mit Ihrer Technik.

Rostfarbe streichen

Rostfarbe streichen

Praxistipp: Vor dem vollständigen Trocknen noch einmal mit der trockenen Bürste überstreichen!

Rostfarbe streichen

Rostfarbe streichen

Praktisch verstaut: Die große Box enthält alles, was Sie für die Wand in Rost-Optik benötigen – zwei Rostfarben und die Effektbürste!

Schnellroster von KDB

Schnellroster von KDB

Rost als langlebiger Designschmuck, ob an Fassade, Kamin oder Gartenteich: So­ genannter Cortenstahl bildet unter der Rostschicht eine dichte Sperrschicht, die vor tieferer Korrosion schützt.

Schnellroster von KDB

Schnellroster von KDB

Stahl säubern/entfetten, glatte Oberfläche anschleifen. Den Schnellroster mit Schaum­ stoffwalze oder Schwamm auftragen. Wichtig: Schutzbrille und Gummihandschuhe tragen.

Schnellroster von KDB

Schnellroster von KDB

Nach Abtrocknung ergab sich obiges Bild.

Schnellroster von KDB

Schnellroster von KDB

Empfohlen wird ein dreimaliger Auftrag, man rollt also erneut das Mittel darüber.

Schnellroster von KDB

Schnellroster von KDB

Auf dem Stahl hat sich schon eine nahezu vollflächige Rostschicht gebildet – nach nur etwa zwei Stunden.

Schnellroster von KDB

Schnellroster von KDB

Rollen Sie ggf. nochmals über die Fläche, dabei stets Tropfen­ oder Pfützenbildung vermeiden und das Mittel glattstreichen.

Schnellroster von KDB

Schnellroster von KDB

Nach zwei bis vier Stunden erhält man eine rostige Oberfläche. Diese gut abkehren und ggf. mit Mitteln des Herstellers versiegeln. Werden gerostete Bleche ohne Versiegelung der Witterung ausgesetzt, entwickelt sich das Edelrostbild weiter und wird dunkler. Auch (transparente) Lacke lassen den ursprünglichen Rostton dunkler erscheinen.

Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.