Pinnwände und Memoboards Pinnwand aus Kork basteln

Notizen halten viele auf Zetteln fest. Um ein Zettelchaos zu vermeiden, sind Pinnwände und Memoboards ideal.

Auf Pinnwänden und Memoboards kann man Postkarten, Einladungen und Notizen festhalten. So behält man immer alles im Überblick und findet schnell gesuchte Zettel. Vier verschiedene Pinnwände und Memoboards zeigen wir Ihnen in der Bildergalerie oben >>
Wie Sie alternativ ein Memoboard aus Bilderrahmen basteln, zeigt das folgende Video Schritt für Schritt:

 
 

Pinnwand aus Kork selber machen

Für eine Pinnwand aus Kork brauchen Sie eine Korkplatte in Ihrer gewünschten Größe (min. 10 mm stark), ein Cutter, Lineal, Geodreieck, eine Schneidunterlage, Pinsel, Bastelfarbe und Malerband.

Schablone: Pinnwand aus Kork
Umfang: Seiten
kostenlos!
PDF herunterladen »

Damit Ihre Pinnwand die Form aus unserem Beispiel annimmt, stellen wir Ihnen hier eine Schablone kostenlos zur Verfügung. Diese müssen Sie dann nur im richtigen Maßstab auf die Korkplatte übertragen. Die Schablone für die Form finden Sie hier als Download.

Wie Sie die Pinnwand aus Kork dann selber basteln, sehen Sie in den nachfolgenden 5 Schritten. 

So basteln Sie die Pinnwand aus Kork:

  1. Zeichnen Sie die Schablone auf die Rückseite der Korkplatte und schneiden Sie die Form mit dem Cutter aus.
  2. Danach übertragen Sie die Linien auf die Vorderseite und kleben eine Fläche mit dem Malerband ab.
  3. Malen Sie die erste Fläche aus und lassen Sie die Farbe trocknen.
  4. Dann ziehen Sie das Malerband ab und kleben die zweite Fläche ab, malen diese aus und lassen diese dann auch trocknen.
  5. Zum Schluss ziehen Sie das Malerband ab, hängen die Pinnwand auf und können dann mit Pinnadeln Ihre Notizen befestigen.

Quelle: Hersteller / tesa

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.