Pergola Terrasse

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Aus selbst ist der Mann 7/2020

Mit einer Pergola wird aus Ihrer Gartenterrasse eine begrünte Oase. Der Clou: Um die Holzleisten dieser Überdachung können sich Schatten spendende Kletterpflanzen ranken. Unsere Bauanleitung zeigt Ihnen den Aufbau der Pergola für die Terrasse, die Montage der Brüstung und die Anbringung einer Überdachung.

(1/50)

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Bauen Sie Ihre Pergola für natürliche Wärme auf die Sonnenseite des Hauses.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Vorher: Ohne Überdachung wirkt die Terrasse kahl und ungemütlich.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Sie beginnen mit dem Wandbrett, das Sie später an der Hauswand anbringen. Zeichnen Sie die Positionen der Sparren ein.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Benutzen Sie dieses Brett, um auf dem Terrassenboden die Stellen, an denen später die Pfosten befestigt werden, zu markieren.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Bringen Sie das Wandbrett mit Rahmendübeln an.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Wichtig: Ist Ihre Wand wärmegedämmt, benötigen Sie spezielle Dübel.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Legen Sie Pfosten und Dachsparren in dem Winkel aus, in dem Sie sie nachher zusammenschrauben und zeichnen Sie diesen an.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Die Pfosten und Sparren werden mit der Kappsäge auf die richtige Länge im ermittelten Winkel zugeschnitten.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Wo Pfosten und Sparren überblattet werden, mehrere parallele Schnitte bis zur Hälfte der Materialstärke ansetzen.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Mit einem scharfen Beitel lassen sich nun die überstehenden Holzteile ausstemmen.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Bohren Sie jeweils zwei Löcher durch die überblatteten Pfosten und Dachsparren. Dann schlagen Sie die Schlossschrauben ein.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Sichern Sie die Schlossschrauben mit Unterlegscheiben und Muttern von der Gegenseite. Wiederholen Sie den Vorgang für alle sechs Pfosten.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Schrauben Sie pro Sparren jeweils zwei Befestigungswinkel an die markierten Stellen des bereits befestigten Wandbretts.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Je zwei weitere Befestigungswinkel (an der Ecke nur einer) werden auf dem Terrassenboden zur Befestigung der Pfosten platziert. Trick: Klemmen Sie kleine Reststücke der Pfosten und Sparren als Platzhalter zwischen die Winkel.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Jetzt wird der Sparren zwischen die Winkel geschoben und mit Zwingen verspannt, während Sie die Schrauben platzieren. Holen Sie sich Unterstützung für das Aufstellen und Ausrichten der Pfosten/Sparren.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Kontrollieren Sie mit der Wasserwaage, ob der Pfosten lotrecht ausgerichtet ist.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Mit Schrauben wird der Pfosten an dem ersten Befestigungswinkel in der Terrassenecke angebracht.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Dieser Vorgang wird nun für die anderen fünf Pfosten / Dachsparren an den jeweils markierten Stellen wiederholt.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Mit diagonal fixierten Stützbrettern können Sie die Pfosten zusätzlich stabilisieren, bis Sie die Brüstung aufgestellt haben.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Legen Sie die Stirnbretter auf den Terrassenboden und markieren Sie die Position und Abstände zwischen den Pfosten auf dem Brett. Für das Stirnbrett werden auf der Höhe eines Pfostens zwei Bretter zusammengefügt.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Sägen Sie die Stirnbretter auf die passende Länge zu. Achten Sie darauf, dass Stirnbrett und die beiden Dachabschlussbretter gleich lang sind.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Platzieren Sie Holzreste als temporäre Stütze zum Verschrauben der Stirnbrettelemente an die Pfosten.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Die Stirnbretter werden an die Pfosten geschraubt. Beachten Sie dabei, dass die Stückelung auf Pfostenhöhe stattfindet.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Über das Stirnbrett wird leicht überstehend mit Tropfkante das erste Dachabschlussbrett auf die Sparren gelegt und befestigt.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Das zweite Brett dient als Hausanschluss und wird an dem oberen Ende der Dachsparren ausgerichtet und festgeschraubt.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Am Außenrand der Terrasse werden zwischen Wand und Pfosten zusätzliche Stützpfosten aufgestellt und verschraubt.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Für einen weißen Pergolaanstrich das Holz grundieren und anschließend zweimal Lack auftragen. Die Grundierung des Holzes ist wichtig, um Verfärbungen nach dem Anstrich zu vermeiden.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Ist das erste Brüstungsteil vollendet, lassen sich die restlichen Elemente sehr leicht mit denselben Maßen bauen.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Montieren Sie den Rahmen der Brüstung auf Ihrer Arbeitsplatte. Verspannen Sie die Ecken rechtwinklig zum Verschrauben.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Diagonal unter den Rahmen wird die erste Diagonalstrebe platziert.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Zeichnen Sie die Ecken des Rahmens auf der Strebe ein, damit Sie sie passgenau zuschneiden können.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Die Ecken des Rahmens werden von außen verschraubt. Das Bild zeigt die nötige Schraubenlänge.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Weitere Diagonalstreben werden angebracht. Mit kleinen Stützhölzern werden sie parallel ausgerichtet.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Im rechten Winkel zu der mittleren Strebe werden drei zusätzliche Diagonalstreben angelegt und festgeschraubt.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Wiederholen Sie den Vorgang, bis Sie genügend Rahmen haben. Für die hier gezeigte Pergola werden sieben Elemente benötigt.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Die fertigen Brüstungsrahmen werden zwischen den Pfosten aufgestellt und mit Zwingen verspannt.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Anschließend schrauben Sie die einzelnen Elemente diagonal von oben an den Pfosten fest.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Weitere Schrauben dienen zur seitlichen Befestigung der Brüstung an den Pfosten auf der Unterseite. Vergessen Sie nicht, die Löcher vorzubohren.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Auf dem Dach werden nun Zierleisten diagonal festgenagelt. Verwenden Sie verzinkte Nägel.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Verschönern Sie die Pergola-Brüstung mit einem Handlauf aus dunklem Hartholz, den Sie unsichtbar von unten festschrauben.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Die Zierleisten auf dem Dach sind nicht nur zur optischen Verschönerung: An ihnen sollen später Kletterpflanzen entlangranken.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Bepflanzung: Beginnen Sie mit der Begrünung Ihrer Pergola im Frühjahr. Während die Kletterpflanze wächst, ist es wichtig, tote Triebe regelmäßig abzuschneiden.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Eine kostengünstige Alternative zu einem Kletterpflanzendach ist die Überdachung mit Wellpolyester.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Rollen Sie die erste vorgeschnittene Wellpolyesterbahn auf dem Pergoladach aus.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Legen Sie weitere Bahnen aus. Sie sollten sich jeweils um ungefähr 20 Zentimeter überlappen. Die Überlappung muss unbedingt unter der ersten Bahn stattfinden, da sonst das Regenwasser hineinfließt.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Schieben Sie an den Montagestellen Abstandhalter unter den Wellenberg.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Anschließend verbinden Sie die Bahn mit dem Auflagerbalken. Benutzen Sie dafür Spenglerschrauben.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Verschrauben Sie die hintere Wellpolyesterbahn mit dem Wandbrett.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Alternativ eignet sich auch Acrylglas als Material für Ihre Pergolaüberdachung.

Foto: sidm / LD, Living Art

Luftige Pergola aus Holz selber bauen

Die Pergola ist aufgestellt, jetzt fehlt nur noch die Bepflanzung. Aber welches Gewächs ist das beste für Ihre Terrasse? Als besonders geeignet gilt der Blauregen (Wisteria).

Checkliste Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber

  • Beitel

  • Hammer

  • Kappsäge

  • Schraubenschlüssel

  • Stichsäge

  • Wasserwaage

  • Zwingen

Wer seine Terrasse im Garten gestalten will, kommt an ihr nicht vorbei: Eine Pergola ist die moderne Bedachungsalternative schlechthin: offen und sommerlich, aber trotzdem geschützt. Grundsätzlich kann sie überall im Garten stehen. Empfehlenswert ist jedoch, die Terrassen-Pergola an eine Hausseite zu bauen, die möglichst lange in der Sonne steht. Die Wand nimmt die Sonnenwärme auf und speichert sie, sodass man auch in den Abendstunden noch unter der warmen Pergola sitzen kann. Die folgenden Arbeitsschritte werden auf einer bereits vollendeten Holzterrasse ausgeführt; so können die Pfosten einfach mit Befestigungswinkeln aufgestellt und festgeschraubt werden.

Aufbau der Pergola

Voraussetzung für den Bau dieser Überdachung ist eine fertige Gartenterrasse. Das Grundgerüst wird aus überblatteten Kanthölzern zusammengesetzt. Verwenden Sie druckimprägnierte Hölzer – diese sind zwar etwas teurer, dafür jedoch deutlich länger haltbar und weniger pflegeaufwändig.

Montage der Brüstung

Eine dekorative Balustrade gibt der Pergola den letzten optischen Schliff. Bei der Gestaltung der Elemente können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Besonders ansprechend wirken diagonal angeordnete Rahmenteile für ein symmetrisches Gesamtbild sowie ein Handlauf aus dunklem Hartholz, der sich optisch von dem Rest der gestrichenen Konstruktion abhebt.

Bepflanzung der Pergola: Bei Blauregen müssen die blütentragenden Kurztriebe zweimal im Jahr rigoros zurückgeschnitten werden. Foto: sidm / LD, Living Art

Pergola Überdachung

Eine kostengünstige Alternative zu dem Kletterpflanzendach ist die Überdachung mit Wellpolyester. Das durchsichtige Material ist besonders geeignet, da es stabil, wetterfest und. Trotzdem lichtdurchlässig ist. Verzichten Sie dazu auf die diagonalen Zierleisten und bringen Sie stattdessen zusätzliche Auflagerlatten quer über dem Dach Ihrer Gartenterrasse an.

Das könnte Sie auch interessieren ...