Neuer Wohnraum im Dach Treppenhaus in Trockenbau erstellen

Wer neuen Wohnraum im Dachgeschoss schaffen möchte, begegnet früher oder später der Frage des Zugangs. Unser Vorschlag: Erstellen Sie ein Treppenhaus in Trockenbau!

Möchten Sie Ihr Dach ausbauen und den neugewonnenen Platz als Wohnraum verwenden, so sollten Sie frühzeitig über die Zugangsplanung nachdenken. Die Konstruktion einer Treppe sowie eines Treppenhauses beinhaltet viele zu beachtende Kriterien und Kosten. In der Bauanleitung zeigen wir Ihnen wie Sie mit Hilfe von Metall-Profilen Ihr eigenes Treppenhaus in Trockenbau erstellen können.

 

Treppenhaus bauen – Was ist zu beachten?

Zuerst sollten Sie sich beim Neubau einer Treppe, die zu bewohntem Raum führt, über die gesetzten Normen informieren. So sind beispielsweise weder Leitern noch Treppen zum Ausziehen erlaubt. Auch der Abstand zwischen den Geländern, die sogenannte Laufbreite, ist vorgeschrieben und neben der Höhe der jeweiligen Geländer ist auch die Tiefe der einzelnen Stufen sicherheitshalber festgelegt. All diese Regelungen dienen der Sicherheit und dem Schutz, inbesondere von Kindern sowie Menschen mit Handicap.
Neben den gegebenen Vorschriften, sollten Sie natürlich auch praktisch denken. An welcher Stelle eignet sich der Treppenaufgang am besten? Beachten Sie dabei die Sicht der unteren Etage und des Dachgeschosses. Außerdem sollten Sie dabei die Statik der zu durchbrechenden Geschossdecke beachten, denn sollte die Treppe quer zu den Balken liegen, könnten aufwändige Baumaßnahmen und Kosten auf Sie zukommen.
Achtung: Vor der Konstruktion eines Treppenhauses in Trockenbau wie in unserer Bauanleitung, müssen das spätere Treppenmaß und mithin die Treppenöffnung klar definiert sein. Dafür sollten Sie sich vorab für eine Treppenform entscheiden. Ob eine gerade, mehrläufige, Wendel- oder Spindeltreppe hängt hauptsächlich von Ihrem persönlichen Geschmack und der verfügbaren Fläche ab.
Achten Sie außerdem unbedingt auf eine ausreichende Dämmung des Treppenhauses und der Treppe selbst, denn der neugeschaffene Durchbruch bildet für den ausgebauten Dachboden ein Schlupfloch für Wärme. Sie können eine Treppendämmung umgehen, indem Sie ein geschlossenes Treppenhaus errichten. 

 

Treppenaufgang errichten – Warum Trockenbau?

Trockenbau bietet vielfältige Möglichkeiten ohne erheblichen Aufwand und hohe Kosten. In unserer Montageanleitung wurden Metallprofile (100 mm) für etwa 1,50€/m als Basis für die Umrandung der Treppe verwendet. Diese lassen sich einfach und individuell mittels einer Blechschere auf das gewünschte Maß zuschneiden und frei kombinieren.

Checkliste Werkzeug
  • Akkuschrauber
  • Glättkelle
  • Handschleifer
  • Maurerkelle
  • Schleifgerät
  • Spachtel
  • Stichsäge
  • Winkelmesser

Für die Verkleidung wurden imprägnierte Gipskartonplatten (Miniboard GKBI) für etwa 4€/qm montiert. 25 Kilogramm Spachtelmasse (Uniflott) kosteten etwa 35€. Ein großer Vorteil der Trockenbauvariante ist die Eignung für die Eigenmontage zu Hause. Mit Kenntnissen im Heimwerken und Unterstützung durch weitere Personen, kann Ihr Trockenbau-Treppenhaus schnell errichtet sein!

Quelle: Sonderheft 3 / 2019

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.