Küchen-Handtuchhalter

Ob per Hand gespült oder aus der Spülmaschine – abtrocknen muss man Geschirr und Besteck sowieso meist noch. Doch wohin mit dem klatschnassen Handtuch danach? Dafür gibt es diesen praktischen Küchen-Handtuchhalter.

Einfacher und wirkungsvoller geht es kaum: Statt die Handtücher direkt über den Heizkörper zu hängen (und damit die Luftzirkulation im Raum zu hemmen), positioniert dieser Küchen-Handtuchhalter nasse Wäschestücke im optimalen Abstand zum Heizkörper – ideal für alle, die keinen Handtuchheizkörper in der Wohnung haben! Wie Sie den Küchen-Handtuchhalter selber bauen, zeigt unsere Anleitung.

Möbel selber bauen
Leiter-Handtuchhalter

Locker hängen die Handtücher über diesem sanft geschwungenen Leiter-Handtuchhalter

 

Handtuchhalter für Küche und Bad

Checkliste Werkzeug
  • (Ständer-) Bohrmaschine
  • Feinsäge
  • Hammer
  • Schmiege
  • Schreinerwinkel
  • Seitenschneider
  • Spanngurte
  • Stechbeitel
  • Stichsäge
  • Zwingen

Selbstverständlich ist der Handtuchhalter nicht nur für die Küche geeignet. Klassischerweise finden sich derartige Konstruktionen im Badezimmer. Aus diesem Grund ist unser Handtuchhalter auch nicht festgeschraubt, sondern mobil in der ganzen Wohnung einsetzbar. Ob Küche, Bad, Waschküche oder Keller – Sie können die praktische "Leiter" im Nu dort aufstellen, wo Sie sie brauchen.

Eine Zeichnung mit allen zum Nachbau des Handtuchhalters erforderlichen Maßen erhalten Sie hier zum kostenlosen Download >>

Einfach
25 - 100 €
1-2 Tage
1

Besser nicht: Wäsche in der Wohnung trocknen

Wer keinen Waschkeller oder Dachboden hat, um die Wäsche aufzuhängen und sich auch keinen Trockner kaufen möchte, hängt die Wäsche oft in der Wohnung auf. Doch ist das wirklich eine gute Idee? Das Video zeigt, was passiert, wenn man die Wäsche in der Wohnung trocknet:

 

Quelle: selbst ist der Mann 10 / 2012

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.