close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Fugen auffüllen Ausgleichsmasse auf Fliesen auftragen

Mit diesem Fugenspachtel kann man dünne Böden auf alten Fliesen verlegen, ohne dass sich die Fugen durchdrücken. Wir zeigen, wie Sie die Fugen auffüllen.

Alte Fliesen mit tiefen dunklen Fugen sind oft keine Augenweide. Möchte man sie mit neuem Vinyl- oder Teppichboden belegen, besteht aber immer die Gefahr, dass sich Fliesenfugen sichtbar durch den neuen Belag drücken. Gerade Mieter stehen dann vor einem Dilemma: Entweder müssen Sie einen dicken Hartbelag verlegen oder die Fugen auffüllen.

Checkliste Werkzeug
  • Handfeger
  • Schwamm
  • Spachtel

Es gibt jedoch eine praktikable Lösung: Eine Fugenspachtelmasse, die sich wieder rückstandsfrei entfernen lässt. Man trägt sie vor der Verlegung des neuen Bodens auf den alten auf und kann so die Fugen auffüllen und glätten. Anschließend hat man eine ebene Fläche, worauf sich jeder dünne Bodenbelag verlegen lässt, ohne dass sich hinterher Fugen durchdrücken würden. Zieht man um und muss den alten Fliesenboden wieder in den Originalzustand zurückversetzen, nimmt man den Bodenbelag einfach auf und löst den Fugenspachtel mit Wasser aus den Fliesenfugen. Das kann etwas mühselig sein, wenn die Fläche größer ist, aber es gelingt problemlos und rückstandsfrei, selbst wenn die alten Fliesen nicht eins a verfugt sind.

Sie glauben, dass das Fugen auffüllen alleine nicht reicht? Dann können Sie auch die Fugen erneuern. Im Video erfahren Sie, wie es geht:

 
 

Fugen auffüllen mit Fugenspachtel

Den Fugenspachtel gibt es in Grau und Weiß. Verwenden Sie stets den Farbton, der eher zu den bestehenden Fliesenfugen passt. Denn die Spachtelmasse enthält Farbpigmente, die den bestehenden Fugenmörtel unter Umständen etwas verfärben können. Achten Sie außerdem darauf, dass keine Feuchtigkeit bzw. Wasser durch den neuen Belag dringt, denn wie gesagt: Der Fugenspachtel ist wasserlöslich. Den Boden also nur nebelfeucht wischen und in Feuchträumen die Fugen wandseits mit Silikon versiegeln. Selbstverständlich ist der Fugenspachtel aus den genannten Gründen auch nicht für außen geeignet, hier würde er sich lösen. Mit einer Fußbodenheizung hingegen hat er keine Probleme, er ist beständig von 5 bis 50 Grad Celsius – gut zu wissen, wo sich unter vielen Fliesen ja eine Flächenheizung befindet. Was Restbestände des Fugenspachtels anbelangt, so können Sie sie einfach aushärten lassen und dann über den Hausmüll entsorgen. 

Fliesen
Einfach & schnell: Fliesenfugen auffrischen

Hässliche Fugen im Bad müssen nicht sein – wir zeigen, wie Sie alte Fliesenfugen auffrischen

Die Spachtelmasse enthält mineralische Mikroglasperlen, Carbonate, Silikate, Stabilisatoren und Pigmente. Das 1-kg-Gebinde reicht für ca. 5 m2 und für Fugenbreiten von bis zu 10 mm und Fugentiefen bis zu 5 mm.

 

3 Alternativen zum Fugen auffüllen

Wem das Fugen auffüllen zu mühselig ist, kann auch eine der drei Alternativen wählen, um einen neuen Boden auf alten Fliesen zu verlegen:

  1. Hersteller von Vinyl- und Designbelägen empfehlen meist die Verlegung einer Trittschallmatte zuunterst. Die hierfür geeigneten Matten sind tendenziell etwas fester als solche für Laminat und Fertigparkett, dennoch ist es fraglich, ob alleine eine Unterlagsmatte das Durchdrücken von Fliesenfugen verhindert – es kommt auf die Fugenbreite und -tiefe an.
  2. Bei Hartbelägen wie Laminat oder Fertigparkett können sich zwar keine Fugen durchdrücken, aber die Elemente können sich auf Unebenheiten verwinden. Es kommt also auch hier auf Fugenbreite und -tiefe an, auf das Elementeformat, die Klickverbindung und die Unterlagsmatte – bis zu 5 mm starke Matten können recht große Unebenheiten ausgleichen.
  3. Irreversibel und deshalb nicht für Mieter geeignet sind Ausgleichsmassen. Damit kann man natürlich problemlos alte Fliesen beschichten und somit eine sehr glatte Fläche herstellen, die sich dann für jede Art von Bodenbelag bestens eignet. Vorausgesetzt, die alten Fliesen sitzen noch fest, ansonsten empfiehlt es sich, diese vorher herauszureißen.
Einfach
25 - 100 €
Unter 1 Tag
1

Quelle: selbst ist der Mann 8 / 2018

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.