Fruchtfliegen Plage

Obwohl gestern noch alles in Ordnung war, tummelt sich heute eine ganze Schar kleiner Fliegen in der Küche – eine Fruchtfliegen-Plage! Woher die kleinen Plagegeister kommen, wie Sie einem Befall vorbeugen und Fruchtfliegen loswerden können, erfahren Sie hier.

Fruchtfliegen Plage
Reifes Obst bietet die idealen Voraussetzungen für einen Fruchtfliegen-Befall. Lassen Sie es daher nie unbedeckt stehen! Foto: iStock/Akchamczuk
Inhalt
  1. Woher kommen die Fruchfliegen?
  2. Fruchtfliegen loswerden
  3. Fruchtfliegenplage vermeiden, aber wie? 

Nicht nur im Sommer tummeln sich die Fruchtfliegen um Obstschalen und Bio-Mülleimer, besonders im Herbst herrschen die idealen Voraussetzungen für die schnelle Vermehrung der kleinen Plagegeister. Einerseits liegt das an den mild bis warmen Temperaturen und andrerseits an der Verfügbarkeit von viel überreifem Obst. Bei niedrigen Temperaturen verbleiben die Fruchtfliegen im Larvenstadium, weshalb sie in freier Natur in den Wintermonaten kaum vorkommen. Dadurch, dass sich die Fruchtfliegen mittlerweile aber vielmehr innerhalb unserer Wohnungen aufhalten, finden sich das ganze Jahr über hervorragende Bedingungen zur Fortpflanzung der Tiere und damit die idealen Voraussetzungen für eine Fruchtfliegen-Plage.

Gartenpflege
Fruchtfliegen

Fruchtfliegen stören und übertragen Krankheitskeime. Die Bekämpfung ist leicht

Wer einen Befall in den eigenen vier Wänden bemerkt, sollte möglichst schnell handeln, damit die Fruchtfliegen nicht zu einer unüberschaubaren Plage werden – und zwar zu jeder Jahreszeit.

 

Woher kommen die Fruchfliegen?

Entgegen der Annahme, man könne sich durch das Abdecken der Obstschale vor einem Befall durch Fruchtfliegen schützen, befinden sich die Eier der Fliegen-Weibchen meist bereits bei Kauf oder Ernte auf dem Obst. Diese Eier, wovon Weibchen bis zu 400 Stück auf einmal ablegen können, sind mit dem bloßen Auge nicht erkennbar, sorgen aber dafür, dass sich, sobald in der Wohnung angekommen, Larven aus den Eiern entwickeln, die sich, je nach Temperatur, innerhalb von etwa 9 Tagen zu geschlechtsreifen Fruchtfliegen entwickeln.
Eine Fruchtfliegen Plage lässt sich also nicht einfach auf mangelnde Hygiene zurückführen, auch wenn diese den Befall unterstützen kann.

Gartenpflege Obstfliege
Die besten Tipps & Tricks gegen Obstfliegen

Obstfliegen in der Küche kennt wohl jeder – entgegen der Annahme, sie würden bei mangelnder Hygiene entstehen, holt man sich die kleinen...

     

    Fruchtfliegen loswerden

    Wenn Sie die Fruchtfliegen-Plage schon erwischt hat, reicht es oft nicht, die oben stehenden Tipps zu befolgen. Zwar können Sie den Fruchtfliegen dadurch die Nahrung entziehen, bis alle Fliegen aber vertrieben sind, kann es einige Zeit dauern. Schneller geht es, wenn Sie die folgenden Hausmittel nutzen, um Fruchtfliegen loszuwerden

    • Der Klassiker: Die einfachste Art und Weise, Fruchtfliegen loszuwerden ist die Essig-Spüli-Falle. Geben Sie dazu einfach ein wenig Essig (vorzugsweise Apfelessig) mit ein paar Tropfen Spülmittel in eine Schale. Der Essiggeruch zieht die Obstfliegen an, während das Spülmittel dafür sorgt, dass die Oberflächenspannung gebrochen wird. So können die Fruchtfliegen nicht entkommen und ertrinken in dem Gemisch – diese Technik ist zwar effektiv, aus Tierschutzgründen allerdings sehr fragwürdig!
    • Küchenkräuter: Das Aufstellen einiger Kräuter sorgt dafür, dass sich Fruchtfliegen in Ihrer Küche nicht mehr wohl fühlen und schnell von sich aus das Weite suchen. Dazu zählen Basilikum, Zitronenmelisse, Minze und Lavendel.
    • Lebendfallen: Wer eine schnelle, effektive Methode sucht, Fruchtfliegen zu fangen ohne sie gleich zu töten, kann ganz einfach eine eigene Fruchtfliegen-Falle bauen. Dafür können Sie zum Beispiel ein Stück überreifes Obst in eine wiederverschließbare Plastiktüte legen. Nach etwas Wartezeit werden sich die Fruchtfliegen in der Tüte tummeln, sodass Sie sie nur noch verschließen und draußen wieder aussetzen müssen. Eine etwas sichere Methode bietet die Fruchtfliegenfalle in einem mit Plastikfolie abgedeckten Gefäß, denn hier können die Fliegen nur mit Ihrer Hilfe wieder entkommen. Das Video zeigt, wie es geht: 
     
     

    Fruchtfliegenplage vermeiden, aber wie? 

    Eine Fruchtfliegen-Plage zu bekämpfen ist zeitaufwändig und kostet oft Nerven. Wenn Sie diese 5 Tricks anwenden, können Sie einen Fruchtfliegenbefall von vornherein verhindern! 

    1. Halten Sie Ihre Küche sauber: Essensreste auf Arbeitsflächen & Co.  ziehen Fruchfliegen förmlich an und unterstützen die Fortpflanzung. Insbesondere das Spülbecken und die Spülmaschine sollten Sie deshalb möglichst sauber halten!
    2. Verschließen Sie Getränkeflaschen: Nicht nur von Essensresten, sondern auch von offen stehenden Getränken können sich die Fruchfliegen ernähren. 
    3. Waschen Sie Obst & Gemüse nach dem Kauf oder der Erne direkt ab: Da die Eier der Fruchtfliegen meist schon beim Kauf auf Obst und Gemüse zu finden sind, sollten Sie diese vor Lagerung immer gründlich mit Wasser abspülen und abtrocknen – so werden die meisten Eier entfernt!
    4. Kaufen Sie nur Obst, das Sie wirklich essen: Übermäßige Käufe von frischem Obst und Gemüse sorgen nicht nur häufig für Lebensmittelverschwendung, wird es nicht rechtzeitig verzehrt, bietet es auch eine ideale Nahrungsquelle für Fruchtfliegen. Beobachten Sie also Ihren Konsum und passen Ihr Kaufverhalten an!
    5. Bringen Sie den Müll regelmäßig raus: Bio-Mülleimer sind die größte Brutstätte für Fruchtfliegen. Bringen Sie Ihren Bioabfall daher möglichst oft aus dem Haus!
    6. Kompost statt Mülleimer: Wenn Sie die Möglichkeit haben, einen Kompost anzulegen, sollten Sie das nutzen! So schaffen Sie biologische Abfälle schnellstmöglich aus dem Haus und verhindern eine Fruchtfliegenplage in Ihrer Küche! 
    Beliebte Inhalte & Beiträge
    Mehr zum Thema
    Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.