Chili anpflanzen

Chili anpflanzen

Capsicum annuum ’Piquillo Peppers‘

Die großen Früchte sind mit einer Schärfe von 1-2 nur leicht pikant und eine leckere Alternative zur Gemüsepaprika mit süßfruchtiger Note. Gut geeignet für Füllungen.

Chili anpflanzen

Chili anpflanzen

So sollten junge Chili-Pflanzen aus der Gärtnerei aussehen: Gesund, unversehrt und in einen ausreichend großen Topf gepflanzt.

Chili anpflanzen

Chili anpflanzen

Langsam wird es Zeit zum Umtopfen: Chili-Pflanzen gedeihen gut in Gefäßen von ca. 10 Litern. Sie schätzen lockere Erde und benötigen viel Wasser.

Chili anpflanzen

Capsicum baccatum ’Aji Cristal‘

Die bis zu 9 cm langen Früchte reifen von Grün-Gelb zu Orange-Rot. Sie punkten durch ein scharfes Zitrusaroma mit einem Schuss Apfel, das sich im ausgereiften Zustand etwas abmildert.

Chili anpflanzen

Capsicum baccatum ’Erotico‘

Die am Ende des Reifeprozesses orangefarbenen Früchte sind ein optischer Gag, vom Geschmack her bieten sie wenig Aroma.

Chili: Anbau von Habanero

Capsicum chinense ’Teapot Orange‘

Diese Sorte überzeugt durch einen aromatischen Geschmack und trägt sehr viele Früchte. Hübscher Farbwechsel.

Chili: Anbau von Habanero

Capsicum annuum ’Padi Bulat‘

Hunderte kleine runde und kräftig rote Chilis machen diese Sorte zum echten Hingucker. Mit Schärfegrad 10 sehr scharf.

Chili: Anbau von Habanero

Capsicum pubescens ’Rocoto Ultra Pube‘

Eine Pflanze für den Halbschatten! Sie ist nicht besonders anspruchsvoll, wirft bei falscher Pflege jedoch Blüten und Früchte ab.

Chili: Anbau von Habanero

Capsicum annuum ’Black Coban‘

Die dunklen Blätter und lilafarbenen Blüten sind sehr hübsch, die kleinen schwarzen Früchte eignen sich gut zum Trocknen.

Chili: Anbau von Habanero

Capsicum annuum ’Golden Cayenne‘, halbreif

Bewährte Chilisorte mit mittlerer Schärfe. Die länglichen, 15 cm langen Schoten reifen zu einem leuchtenden Orangeton aus.

Chili: Anbau von Habanero

Praxistipp: Das Rätsel der richtigen Reife

Wann darf ich pflücken? Um den Erntezeitpunkt festzulegen, hilft natürlich das Etikett mit der farblichen Abbildung der ausgereiften Früchte. Es ist jedoch nicht schwierig, den optimalen Zeitpunkt selbst festzustellen. Man kann tatsächlich alle Chilis grün essen, obwohl sie in diesem Stadium noch unreif sind. Die Früchte haben schon Geschmack und Schärfe, beides verändert sich jedoch mit der Reife. Je nach Sorte können gelbe Schoten reif sein, viele färben sich sogar noch rot. ’Jalapenos‘ (C. annuum) werden z. B. im Handel grün (halbreif) angeboten. Rot und ausgereift sind sie aber weitaus aromatischer. Hier lohnt es sich, sie anzupflanzen, abzuwarten – und einen Geschmackstest zu machen.

Chili: Anbau von Habanero

Habanero: Chili-Anbau

Claudio Kalex (l.) schätzt das mittelscharfe Aroma der ‚Jalapenos‘ (hier: ‚Jalapeno Grande‘). Klaus Rockstroh (r.) liebt den fruchtigscharfen Geschmack der Chili-Sorte ’Lemon Drop‘.

Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.