Blumenhochbeet

Kleines Hochbeet bauen für Blumen und Kräuter

Aus Sonderheft 1/2023

Wieso sollten Hochbeete eigentlich immer die gleiche, langweilige Form haben? Dieses Blumenhochbeet wirkt wie ein XXL-Blumentopf, ist schnell und einfach gebaut und sorgt in jedem Hintergarten für einen echten Blickfang!

(1/13)
Foto: Lars Dalsgaard

Kleines Hochbeet bauen für Blumen und Kräuter

Sieht aus wie ein Hochbeet? Ist aber eigentlich gar keins – das „Blumenhochbeet“ macht sich trotzdem gut in kleinen Gärten oder auf der Terrasse

Foto: Lars Dalsgaard

Kleines Hochbeet bauen für Blumen und Kräuter

Auf einer Platte werden zunächst die Maße der Seitenteile skizziert. 

Foto: Lars Dalsgaard

Kleines Hochbeet bauen für Blumen und Kräuter

Dann legen Sie die vier Bretter für den Rahmen darum herum aus und markieren die Stellen, wo gesägt werden muss.

Foto: Lars Dalsgaard

Kleines Hochbeet bauen für Blumen und Kräuter

Schneiden Sie die Bretter entsprechend zu. Nutzen Sie sie als Schablone für die drei weiteren Seiten.

Foto: Lars Dalsgaard

Kleines Hochbeet bauen für Blumen und Kräuter

Mit Flachverbindern werden die Bretter dann miteinander verbunden. Nun können Sie die fertigen Rahmen in einer Farbe Ihrer Wahl (hier Weiß) zweimal lackieren. Trocknen lassen.

Foto: Lars Dalsgaard

Kleines Hochbeet bauen für Blumen und Kräuter

Nun können Sie die fertigen Rahmen in einer Farbe Ihrer Wahl (hier Weiß) zweimal lackieren. Trocknen lassen.

Foto: Lars Dalsgaard

Kleines Hochbeet bauen für Blumen und Kräuter

Die vier Seiten werden aus Sperrholz zugeschnitten und in einer kontrastierenden Farbe ebenfalls zweimal gestrichen.

Foto: Lars Dalsgaard

Kleines Hochbeet bauen für Blumen und Kräuter

Nun geht es an den Zusammenbau: Die Seiten auf den Rahmen legen (Fronten zeigen nach unten) und verschrauben. Jetzt die Innnenseiten ebenfalls streichen.

Foto: Lars Dalsgaard

Kleines Hochbeet bauen für Blumen und Kräuter

Ein Querbrett 25 cm unterhalb der Oberkante dient als Auflager für den inneren Boden. Auf zwei Seitenteilen befestigen.

Foto: Lars Dalsgaard

Kleines Hochbeet bauen für Blumen und Kräuter

Die vier fertigen Seiten auslegen. Jetzt verbinden Sie sie (bzw. zunächst drei Stück) mithilfe von Scharnieren.

Foto: Lars Dalsgaard

Kleines Hochbeet bauen für Blumen und Kräuter

Die Seiten aufrichten und die beiden verbliebenen Scharniere verschrauben. So wird der Kasten geschlossen.

Foto: Lars Dalsgaard

Kleines Hochbeet bauen für Blumen und Kräuter

Auf den beiden Auflagern werden nun noch die Bodenbretter seitlich verschraubt.

Foto: Lars Dalsgaard

Kleines Hochbeet bauen für Blumen und Kräuter

Das Innere mit Plastikfolie auskleiden: Festtackern und Überstehendes abschneiden. Unten Löcher für den Wasserabzug einstechen. Fertig!

Diesen XXL-Blumentopf Hochbeet zu nennen, ist eigentlich nicht ganz korrekt, denn ein Hochbeet arbeitet ja mit Verrottungswärme und wird speziell geschichtet. In diesem Blumenhochbeet dagegen befindet sich ein zweiter Boden, sodass es mit ganz normaler Pflanzenerde befüllt werden kann. Wer auf Ungewöhnliches steht, wird nichtsdestotrotz dieses kleine (Hoch-)Beet für Blumen und Kräuter bauen wollen. 

Blumenhochbeet bauen: Schritt für Schritt

Wenn Sie das Blumenhochbeet nachbauen möchten, reichen ein paar Grundkenntnisse beim Bohren, Schrauben und Lackieren aus.

Checkliste Werkzeug

  • Akku-Schrauber

  • Bohrmaschine

  • Kappsäge

  • Parallelanschlag

  • Stichsäge

  • Tacker

  • Zwingen

An Material haben wir Glattkantbretter, Sperrholz, Schrauben, Flachverbinder, Scharniere, Holzschutzfarbe und Kunststofffolie gebraucht. Eine vollständige Auflistung aller benötigten Materialien inklusive Maßen und Bauzeichnung gibt's hier. Das "falsche" Hochbeet eignet sich ideal als Anfängerthema, wegen der Trocknungszeiten der Bauteile müssen Sie jedoch ein wenig Geduld mitbringen.

  1. Zuerst werden auf einer 10 mm dicken Sperrholzplatte die Maße der vier Seitenteile auf den Glattkantbrettern skizziert und entsprechend gekürzt. Die fertig zugeschnittenen Bretter können Sie einfach als Schablone für die restlichen verwenden.

  2. Dann die Bretter mit Flachbverbindern verbinden und in Weiß (oder einer anderen Farbe nach Wahl) lackieren und trocknen lassen.

  3. In dieser Zeit schneiden Sie die Seitenwände aus Sperrholz zu und streichen sie in Rot (oder wieder einer anderen Farbe Ihrer Wahl).

  4. Sobald alle Bauteile getrocknet sind, können Sie sie miteinander verschrauben und die Innenseite streichen.

  5. Befestigen Sie innen auf zwei Seitenwänden 25-cm-Querbretter, die später als Auflager für den Boden des "Fake-Hochbeets" dienen.

  6. Alle vier fertigen Seiten auf dem Boden auslegen und mit Hilfe von jeweils zwei Scharnieren verbinden. Aufrichten und dann die letzten beiden Scharniere verschrauben.

  7. Anschließend können die Bodenbretter auf die Auflager gelegt und verschraubt werden.

  8. Zum Abschluss wird das Innere mit Plastikfolie ausgekleidet und festgetackert. Ein paar Löcher für den Wasserabzug einstechen und schon kann der XXL-Blumentopf mit Blumen und Kräutern bepflanzt werden.

Falsches Blumenhochbeet befüllen

Echte Hochbeete werden schichtweise befüllt. Für dieses „hohe Beet“ benötigen Sie wegen der geringen Tiefe und der fehlenden Schicht-Möglichkeiten nur normale Erde, keinen Kompost oder Grundsubstrat. Weil der Topf nicht komplett befüllt ist, eignet er sich gut für Balkone und Terrassen, bei denen es auf das Gewicht von Möbel und Deko ankommt. Da die Wärme und Nährstoffdichte, die beim Verrottungsprozess in einem echten Hochbeet entsteht, hier fehlt, sollten Sie keine Starkzehrer pflanzen, sondern auf pflegeleichte, langblühende Blumen wie Lavendel, Kosmea, Dahlien, Ringelblumen oder Kapuzinerkresse und Kräuter wie Minze, Schnittlauch, Petersilie, Salbei, etc. setzen.

Beim echten Hochbeet sorgt nur die richtige Schichtung für die notwendige Wärme und die hohe Nährstoffdichte, die Gemüsepflanzen so gut geheihen lässt. Worauf es bei der Schichtung im Hochbeet ankommt, erfahren Sie hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte Sie auch interessieren ...