Acrylglas biegen

Acrylglas biegen

Acrylglas biegen

Sie brauchen eine runde Plexiglasscheibe (Ø = 300 mm, d = 3 mm), ein Rohr, Stoff, eine Metallplatte und einen Stab.

Acrylglas biegen

Acrylglas biegen

.Ohne Schutzfolie kommt die Scheibe bei 170 °C für ca. 3-5 min in den Umluftherd. Beim Herausnehmen Handschuhe tragen!

Acrylglas biegen

Acrylglas biegen

Stülpen Sie Handschuhstoff (feine Baumwolle) über das Rohr, dann legen Sie das Plexiglas und die Metallscheibe auf.

Acrylglas biegen

Acrylglas biegen

Mit dem Stab drücken Sie das Plexiglas in Form – den Rand mit den Händen modellieren. Halten, bis Material ausgekühlt ist.

Acrylglas biegen

Acrylglas biegen

Praxistipp: Kochtopf als Hilfsmittel Für einen planebenen, standfesten Grund drücken Sie den Rohling in einen niedrigen Topf – bis auf den Boden.

Acrylglas biegen

Auch flächiges Verformen ist einfach – bei 170 °C im Umluft-Backofen wird Plexiglas modellierbar und weich wie Pizzateig. Entfernen Sie die Schutzfolie, bevor Sie die Scheibe in den Ofen legen: Plexiglas Radiant hat eine einseitige Beschichtung.

Acrylglas biegen

Die farbige Schutzfolie zeigt die unbeschichtete Unterseite der Radiant-Platte an, die Sie auf das gereinigte Rost legen.

Acrylglas biegen

Nach dem Erwärmen (Material in mm = Dauer in min.) ist das Material frei formbar. Je nach Biegerichtung bleibt Radiant transparent oder zeigt sich metallisch-matt.

Acrylglas biegen

Liegt die beschichtete Seite außen, bleibt das Material transparent. Für gleichmäßige Rundungen: Scheibe einspannen.

Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.