Windlicht Gold

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Aus selbst ist der Mann 10/2021

Vor allem an Festen wie Weihnachten oder an Geburtstagen erfreuen wir uns am Licht brennender Kerzen. Auch im Garten sorgen zum Beispiel Windlichter in Gold für ein stimmungsvolles Ambiente mit Wohlfühlfaktor – und dies das ganze Jahr über! 

(1/19)
Foto: sidm / KEH

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Warum nicht mal Dekoration selber machen? Die Windlichter aus Betonhalbkugeln setzen den Garten am Abend in Szene. 

Foto: sidm / KEH, MS

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Damit die Styropor-Halbkugel flach aufliegt, schneiden Sie mit einem Cuttermesser die überstehenden Ränder ab. 

Foto: sidm / KEH, MS

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Als Nächstes verstreichen Sie etwas Sonnenblumenöl auf der Kugel. Die Betonschale lässt sich dadurch am Ende leichter entfernen. 

Foto: sidm / KEH, MS

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Nun die Betonmischung in eine Schüssel geben. Die benötigte Menge richtet sich nach der Größe der Betonhalbkugel. 

Foto: sidm / KEH, MS

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Dann etwas Wasser hinzugeben. Danach verrühren oder mit den Händen kneten, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. 

Foto: sidm / KEH, MS

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Jetzt die Masse auf der Oberfläche der Styropor-Halbkugel verteilen. Dabei von oben nach unten arbeiten. 

Foto: sidm / KEH, MS

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Beim weiteren Verteilen darauf achten, dass der neu zugefügte Beton über die bereits verteilte Masse gelegt wird. Praxistipp: Den Beton gut andrücken, damit eine glatte Fläche entsteht. 

 

Foto: sidm / KEH, MS

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Legen Sie ein feuchtes Tuch über die Halbkugel und decken Sie sie zusätzlich mit einer Plastikfolie für mindestens 24 Std. ab. 

Foto: sidm / KEH, MS

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Zum Entformen gießen Sie Wasser in einen Spalt zwischen Styropor und Beton. Dadurch lässt sich die Kugel vom Styropor trennen. Durch vorsichtiges Eindrücken des Styropors lässt sich das Wasser gut in den Spalt gießen. 

Foto: sidm / KEH, MS

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Zum Schluss die Innenfläche mit Acrylfarbe bemalen und trocknen lassen. Für eine bessere Deckkraft zweimal streichen. 

Foto: sidm / KEH, MS

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Bei Kerzenschein sorgt die strukturierte Oberfläche für einen tollen Lichteffekt.

Foto: sidm / KEH, MS

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Befindet sich in der Innenfläche der Styropor-Kugel eine Wölbung, muss diese vorab entfernt werden. 

Foto: sidm / KEH, MS

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Das gelingt ganz leicht mit einem Heißluftgebläse mit Spiegel, der das Styropor zum Schmelzen bringt. Wichtig: Achten Sie darauf, dass Sie das Styropor nicht zu tief schmelzen lassen, sonst entsteht eine unschöne Delle. 

Foto: sidm / KEH, MS

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Nach dem Bestreichen mit Sonnenblumenöl beginnen Sie mit dem Verteilen der Betonmasse. Hier starten Sie in der Mitte der Kugel. 

Foto: sidm / KEH, MS

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Die Betonmasse bis zum Rand verteilen. Danach 24 Std. trocknen lassen. Praxistipp: Damit die Kugel beim Verteilen der Masse nicht hin und her schwankt, zwei Holzbretter zum Stabilisieren darunter legen. 

Foto: sidm / KEH, MS

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Auch hier vorab Wasser in den Spalt gießen. Durch Drücken der Kugel lässt sich die Betonschale lockern und herausnehmen. 

Foto: sidm / KEH, MS

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Nach vollständigem Trocknen die Kugel innen mit weißer Grundierung bestreichen. Die Goldfarbe erscheint dadurch leuchtender. Nicht ganz bis zum Rand streichen, um ein Übermalen zu vermeiden. 

Foto: sidm / KEH, MS

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Nachdem die weiße Grundierung getrocknet ist, kann die Fläche mit der goldenen Acrylfarbe bestrichen werden. 

Foto: sidm / KEH, MS

Goldenes Windlicht aus Beton basteln

Anders als bei der weißen Farbe das Gold bis zum Rand aufstreichen. Auch hier darauf achten, nicht über die Kante zu malen. 

Basteln mit Beton liegt derzeit stark im Trend. Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten, was man damit alles anstellen kann.

Checkliste Werkzeug

  • Cuttermesser

  • Gummihandschuhe

  • Heißluftgebläse

  • Messbecher

  • Pinsel

Wir entschieden uns für das Modellieren von Windlichtern in Gold. Doch welcher Beton eignet sich dafür? Im Internet wird für dieses Projekt sowohl Gieß- als auch Knetbeton empfohlen. Wir waren skeptisch und probierten beides aus. Unser Verdacht bestätigte sich: Mit dem Gießbeton ließ sich unsere Vorstellung von einem Windlicht in Gold nicht umsetzen, da dieser einfach zu flüssig war und an den Objekten herunterlief. Wir empfehlen daher, für die gezeigten Windlichter mit Knetbeton zu arbeiten.

Bastel-Anleitung für goldene Outdoor-Windlichter

Die Betonkugeln formten wir mit zwei verschieden großen Styropor-Halbkugeln, wobei wir die Betonmasse einmal auf der Innen- und einmal auf der Außenfläche verteilten. Wir gewannen von Kugel zu Kugel neue Erkenntnisse. Zum Beispiel, dass eine weiße Grundierung die Acrylfarbe leuchtender erscheinen lässt. So entstanden am Ende zwei verschiedene Windlichter, von denen jedes einzigartig ist! 

Goldene Windlichtschale aus Beton

Bei dem ersten Windlicht haben wir die Betonmasse auf der Außenfläche der Styropor-Halbkugel (Ø 40 cm) verteilt.

Foto: sidm / KEH, MS

Das Ergebnis: eine glatte Innenfläche und ein unebenes Äußeres. Doch bevor wir dieses Ergebnis erzielten mussten wir:

  1. Die Ränder der Styropor-Kugel abschneiden (so liegt die Halbkugel flach auf).
  2. Sonnenblumenöl auf der Kugel verstreichen und die Betonmischung anrühren.
  3. Den Beton von oben nach unten auf der Styroporkugel verteilen.
  4. Zum Trocknen ein feuchtes Tuch und eine Plastikfolie über die Kugel legen (min. 24 Stunden trocknen).
  5. Zum Lösen von der Styroporkugel etwas Wasser zwischen Styropor und Beton gießen.

Anschließend haben wir das Windlicht von Innen mit einer goldenen Acrylfarbe bemalt. Sie können natürlich auch jede andere Farbe wählen.

Aus Beton können Sie auch schöne Kerzenschalen gießen. Die im Video gezeigte Kerzenschale aus Beton ist auch für die Wohnung geeignet:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Goldenes Beton-Windlicht

Bei der zweiten Variante kam die große Styropor-Halbkugel (Ø 50 cm) zum Einsatz. Dadurch, dass wir in der Innenfläche mit der Betonmasse modellierten, entstand eine glatte Außenhülle. Im Inneren des Windlichts hingegen ergab sich eine unruhige Struktur, die bei Kerzenschein für einen tollen Effekt sorgt.

Foto: sidm / KEH, MS

Wenn Sie diese Variante wählen, sollten Sie zuerst gucken, ob sich eine Wölbung in der Innenfläche befindet. Ist dies der Fall, können Sie diese mit einem Heißluftgerät entfernen. Anschließend gehen Sie ähnlich wie bei der ersten Variante vor. Styropor mit Sonnenblumenöl bestreichen und dann im Gegensatz zur anderen Kugel auf der Innenfläche den Beton verteilen. 24 Stunden trocknen lassen und dann haben wir die Kugel mit einer weißen Grundierung bestrichen. Dabei streichen Sie nicht ganz bis zum Rand, um ein Übermalen zu verhindern. Ist die Grundierung trocken, können Sie das Windlicht wie wir in Gold oder in einer anderen Farbe bemalen.
Hier geht's direkt zur Bauanleitung >>

Das könnte Sie auch interessieren ...