Wand fliesen

Schritt 1 von 12

Saugende Untergründe wie Gipsplatten werden als erstes grundiert, hier mit Tiefengrund.

Schritt 2 von 12

Den Spritzwasserbereich, vor allem in der Dusche, muss man mit speziellen Abdichtanstrichen versehen. Oft bieten die Hersteller dafür mehrere aufeinander abgestimmte Produkte an.

Schritt 3 von 12

Neben dem Anstrich gibt es meist auch Abdichtklebebänder für die Ecken und ...

Schritt 4 von 12

... Abdichtmanschetten für Rohrausgänge. Die Abdichtfolien legt man in den frischen Anstrich und überstreicht sie dann nochmals.

Schritt 5 von 12

Um den geraden Verlauf der Fliesen zu gewährleisten, zeichnen Sie für die erste Reihe mit der Wasserwaage einen waagerechten Strich an.

Schritt 6 von 12

Entlang skizzierter Linien, an denen man die Fliesen ausrichtet, kleben Sie Kreppband, das Sie nach dem Kleberauftrag wieder entfernen.

Schritt 7 von 12

Haben Sie einen Abschnitt zum Verfliesen vorbereitet, rühren Sie den Fliesenkleber nach Herstellerangaben an.

Schritt 8 von 12

Mit der geeigneten Zahnkelle wird der Kleber abschnittweise aufgetragen und gleichmäßig durchkämmt.

Schritt 9 von 12

Die Fliesen legen Sie dann entlang des angezeichneten Verlaufs ins Klebebett. Mit modernen Flexklebern ist man nicht mehr auf spezielle Verlegeverfahren angewiesen – der Kleber wird nur auf die Wand aufgetragen.

Schritt 10 von 12

Dort, wo später zugeschnittene Fliesen angebracht werden, kratzt man überschüssigen Kleber ab.

Schritt 11 von 12

Abschnittweise geht es dann weiter (ggf. auf die Anordnung von Bordüren oder andersfarbigen Fliesen achten!).

Schritt 12 von 12

Um Fliesen gleichmäßig verlegen zu können, verwendet man Fliesenkreuze, die man ins Klebebett drückt und an denen man die Fliesen ausrichtet.

Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.