Wände streichen

Boden abkleben

Wand streichen: Schritt 1 von 10

Bevor Sie streichen, sollten Sie alle angrenzenden Bauteile (Böden, Fenster, Türen, ..) sorgfältig mit Malerkrepp abkleben.

Schutzfolie auslegen

Wand streichen: Schritt 2 von 10

Legen Sie Folie aus und kleben sie mit Kreppband am Boden fest

Farbe aufrühren

Wand streichen: Schritt 3 von 10

Die im Baumarkt fertig abgetönte Wandfarbe rühren Sie vor dem Streichen einmal kräftig auf.

Pinsel und Farbrolle

Wand streichen: Schritt 4 von 10

PRAXISTIPP: Wer bei Pinseln und Rollen spart, wird sich manches Mal darüber ärgern: Die Rolle setzt sich schnell zu und/oder rollt nicht richtig und die Borsten des Pinsels werden von der Wand förmlich angezogen. Hochwertige Maler-Utensilien finden Sie auch im Baumarkt.

Kanten streichen

Wand streichen: Schritt 5 von 10

Zuerst streicht man mit einem Pinsel und/oder einer kleinen Farbrolle alle Ecken des Raumes.

Ecken streichen

Wand streichen: Schritt 6 von 10

Rollen haben den Vorteil, dass Sie damit weniger und gleichmäßiger Farbe auftragen können.

Sauber streichen

Wand streichen: Schritt 7 von 10

PRAXISTIPP: Streichen Sie die Wände mit unterschiedlichen Farben, hilft ein längliches Stück Pappe, mit der Sie die angrenzende Wand abdecken. Verwenden Sie nicht zuviel Farbe, sonst läuft sie u. U. hinter die Pappe.

Farbrolle abstreifen

Wand streichen: Schritt 8 von 10

Die große Lammfellrolle für die Wandfläche immer gut am Abstreifgitter abrollen und nicht mit zuviel Farbe auf die Wand gehen.

Wand streichen

Wand streichen: Schritt 9 von 10

Jetzt streichen Sie die großen Wandflächen. Arbeiten Sie zügig "nass in nass".

Wände streichen

Wand streichen: Schritt 10 von 10

Verteilen Sie die Wandfarbe einmal kreuz und quer und rollen Sie anschließend gerade von oben nach unten.

Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.