close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Smart Home im Garten

Smart Home im Garten

Smart Home im Garten

Bewässerungs-Timer war gestern: Heute meldet ein Sensor, ob es im heimischen Garten gerade trocken ist – per Smart Home kann man aus der Ferne direkt eingreifen.

Smart Home im Garten

Smart Home im Garten

Ein ferngesteuertes Ventil regelt hier die Bewässerung – es wird per Funk von der Zentrale im Haus aus geschaltet.

Smart Home im Garten

Smart Home im Garten

Meist sind die Aktoren (hier von Hozelock) mit einem Schalter für eine manuelle Aktivierung der Wasserversorgung versehen – so kann man ohne Demontage des Geräts auch manuell bewässern.

Smart Home im Garten

Smart Home im Garten

Sensor: Wird vom Erdspieß hohe Bodenfeuchte gemessen, kann die Bewässerung pausieren (hier bei Gardena).

Smart Home im Garten

Smart Home im Garten

Wasser marsch! Besonders effizient erfolgt die Bewässerung mit bodennahen Wasserspendern – wie hier dem Mikro-Drip-System von Gardena.

Smart Home im Garten

Smart Home im Garten

Im Smart Sensor Control Set von Gardena (ca. 500 Euro) sind außer der Bewässerungssteuerung ein Sensor und das Gateway enthalten.

Smart Home im Garten

Smart Home im Garten

Per Smart Home im Garten können Sie aus der Ferne direkt eingreifen, wenn es im heimischen Garten gerade trocken ist.

Smart Home im Garten

Smart Home im Garten

Die Bewässerungssteuerung und der Sensor werden mit AA-Batterien betrieben – eine Füllung soll eine Saison lang Energie liefern

Smart Home im Garten

Smart Home im Garten

Zum Start wird das Gateway am besten mit einem Netzwerkkabel an den Router angeschlossen, später ist auch eine Verbindung per WLAN möglich.

Smart Home im Garten

Smart Home im Garten

Die Funkverbindung zu den anderen Komponenten erfolgt mit Hochfrequenz-Funk.

Smart Home im Garten

Smart Home im Garten

Die Funkverbindung reicht in der Regel deutlich weiter als WLAN – das ist gerade im Garten ein Vorteil gegenüber anderen Systemen.

Smart Home im Garten

Smart Home im Garten

Das Gateway wird idealerweise auf einer Fensterbank zur Gartenseite platziert.

Smart Home im Garten

Smart Home im Garten

Ist die App auf dem Smartphone installiert, können die Geräte sehr einfach eingebunden werden.

Smart Home im Garten

Smart Home im Garten

Auf einen Blick werden die Messwerte des Sensors und die Batteriestände der Geräte sichtbar. Mit der App können die Sensoren ausgelesen und Programmierungen verändert werden.

Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.