Schnitzhilfe

Spannvorrichtung selber bauen

Aus selbst ist der Mann 12/2019

Eine verstellbare Einspannhilfe ist für das Schnitzen von Figuren das A und O. Wir zeigen eine preiswerte Schnitzhilfe zum Selbstbau.

(1/25)
Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Mit montiertem Fuß und Schraubzwingen lässt sich die Einspannvorrichtung zum Selberbauen an jeder Platte befestigen. 

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Die Einspannvorrichtung wird aus 27-mm-Buche-Leimholz gebaut. Schneiden Sie das Material in gleich breite Streifen auf. 

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Die Schenkel bestehen aus drei Holzlagen, die miteinander verleimt werden. Damit sie beim Verpressen nicht verschwimmen, ...

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

... werden Nägel eingeschlagen und abgekniffen. Dann drücken Sie die mittlere Lage und Materialbreite versetzt fest auf ...

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

... die erste Lage. Die Nagelspitzen drücken sich ins Holz. Das gleiche wiederholen Sie mit der oberen Lage.

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Nun geben Sie Leim an die Kontaktstellen und kämmen ihn auf. Die Hölzer übereinanderlegen und mit Zwingen verpressen.

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Ausgetretenen Leim entfernen und den Schenkelrohling auftrennen. Dadurch erhalten Sie ein Schlitz- und ein Zapfenstück.

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Einen Zirkel auf halbe Materialbreite stellen und einen Halbkreis auf den Zapfen und beide Laschen des Schlitzes aufreißen.

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Die Laschen des Schlitz-Bauteils werden auf beiden Seiten gerundet, der Zapfen nur auf einer Seite!

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Mit dem 25-mm-Forstnerbohrer nun in eine Lasche mittig ein Sackloch bohren und dieses mit dem 10er Bohrer mittig durchbohren.

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Stecken Sie nun den Zapfen in den Schlitz.

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Fixieren Sie beide Bauteile mit Zulagen und durchbohren mit einem 8-mm-Bohrer mittig durch die Zapfensenkung alle Holzlagen.

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Das Zapfenelement wird zum oberen Schenkel mit Befestigungsschlitz für die Werkstück-Montageplatte. Bohren Sie entlang ...

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

... der Mittelachse mehrere 8-mm-Löcher und schneiden rechts und links der Reihe mit der Stichsäge einen Schlitz.

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Damit sich die Schenkel besser verspannen lassen, muss die Basis des Schlitzbauteils noch mittig eingeschnitten werden.

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Jetzt können Sie die Einschlagmutter mit einem Hammer in die Zapfsenkung treiben. 

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Verschraubt werden die Schenkel mit einem Handrad. Dieses Handrad lässt sich öffnen und die Mutter kann gegen eine ...

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

... Sechskantschraube M8 x 90 ausgetauscht werden. Handraddeckel schließen, Karosseriescheibe aufstecken und Schraube festziehen.

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Als Werkstück-Aufnahme schneiden Sie einen Kreis aus 18-mm-Multiplex mit der Stichsäge und einem Kurvensägeblatt aus.

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Mittig die bekannte Zapfensennkung für die Einschlagmutter und im Fadenkreuz insgesamt acht 4-mm-Löcher bohren. 

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Die Löcher von der Unterseite ansenken. Spanplattenschrauben später durch einzelne Löcher in die Werkstücksohle holen. 

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Einschlagmutter hineintreiben und eine weitere mit Handrad und Unterlegscheibe ausgestattete Sechskantschraube eindrehen.

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Die Laschen zur Montage an einer Platte benötigen Sie nur, wenn Sie die Schnitzhilfe nicht in die Zange der Werkbank spannen!

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Die Laschen seitlich am unteren Schenkel und eine vorgebohrte und gesenkte Grundplatte von unten festschrauben.

Foto: sidm/Klaus Erich Haun, Claudio Kalex

Spannvorrichtung selber bauen

Die Einspannhilfe mit Sockel und Adapterplatte. Die Grundplatte lässt sich mittig oder seitlich mit Zwingen an einer Platte fixieren.

Checkliste Werkzeug

  • (Ständer-) Bohrmaschine

  • Gehrungssäge

  • Handkreissäge mit Führungsschiene

  • Seitenschneider

  • Stichsäge

  • Zwingen

Beim Schnitzen von Reliefs in eine Holzplatte wird diese in der Regel auf einen Tisch gelegt und dort gegebenenfalls fixiert. Viel mehr ist bei der Vorbereitung nicht zu beachten, da das Werkstück nur von der Vorderseite bearbeitet wird. Anders sieht es da beim Schnitzen dreidimensionaler Gegenstände aus. Ob es um Figuren, Schalen oder andere Objekte geht – die Arbeiten am Werkstück müssen immer von mehreren Seiten ausgeführt werden. Dabei ist eine Schnitzhilfe überaus hilfreich, die sich auch in der Neigung verstellen lässt. Die in der Bildergalerie gezeigte Einspannvorrichtung zum Selberbauen können Sie ohne Fuß zum Beispiel in der Vorderzange einer Werkbank einspannen oder mit Fuß in beliebiger Position mit Schraubzwingen an einer stabilen Arbeitsplatte fixieren.

Falls Sie bisher noch keine Erfahrung mit dem Schnitzen gemacht haben – kein Problem, denn Schnitzen kann mit etwas Geduld und Geschick, jeder erlernen!

Schnitzhilfe: Vorbereitung

Natürlich bedarf die Handwerkskunst einiger Vorbereitung, der richtigen Ausstattung und einer Menge Übung. Wichtig sind zu Beginn das richtige Werkzeug inklusive Ihrer selbstgebauten Einspannvorrichtung, der passende Raum, zum Beispiel im Keller oder der Garage, sowie Grundkenntnisse über Holzarten und die Technik der Schnitzkunst.
Praxistipp: Mehr dazu erfahren Sie in unserem Grundwissen Holz schnitzen

Sobald Sie mit der richtigen Ausstattung versorgt sind, können Sie sich an einfachen Schnitzprojekten für Anfänger versuchen. Dafür eignen sich besonders grob gefräste Rohlinge, deren Feinheiten Sie mit Ihrem Schnitzwerkzeug herausarbeiten können.