Putzeffektfarbe selbst ausprobiert Streichputz – von glatt bis gekämmt

Sie wollen Struktur an Ihre Wand bringen? Wirklich einfach gelingt dies mit der Putzeffektfarbe von düfa, die bei der Verarbeitung viel Gestaltungsspielraum lässt – das haben wir selbst ausprobiert!

Die düfa Putzeffektfarbe lässt sich einfach mit einem Farbroller aufnehmen, auftragen und strukturieren. Die Walze wählen Sie gemäß dem gewünschten Effekt: Je länger der Flor, desto gröber die Struktur! Wir haben eine Walze mit 12-mm-Florlänge verwendet. Die Farbe lässt sich alternativ mit einer Bürste oder der Kelle strukturieren. Sie ist in der Farbmischanlage einfärbbar oder im Wunschfarbton überstreichbar.

 

Nötige Vorarbeiten für Putzeffektfarbe

"Selbst ausprobiert" Fazit: düfa-Putzeffektfarbe
  • + Geruchsarme und homogene weiße Effektfarbe
  • + Sehr einfach mit der Rolle zu verarbeiten
  • + Sehr gleichmäßige Struktur beim Auftrag mit der Rolle
  • + Überstreichen möglich, aber nicht nötig

Mit strukturierten Wandflächen können Sie Ihr Zuhause jetzt selbst ganz einfach und individuell verschönern. Voraussetzung dafür ist ein glatter und tragfähiger Untergrund. Kreidet die Fläche, schafft ein Tiefengrund Abhilfe. Ist der Untergrund zu glatt, streichen Sie ihn mit einem leicht körnigen Putzgrund. Optimale Grundlage ist eine glatte Vliestapete. So können Sie – falls nötig – die Struktur später ganz leicht in Bahnen wieder abnehmen.

Quelle: selbst ist der Mann 1 / 2019

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.