Praktisch für unterwegs

Mobiler Grill und Kocher Camping Kitchen 2 Grill & Go CV von Campingaz im Einzeltest

Aus selbst ist der Mann 07/2024

Unterwegs zu grillen und zu kochen muss nicht schwer sein, wie diese transportable Mini-Campingküche von Campingaz zeigt. Dank Gaskartusche zum Klicken und Piezo-Zündung ist der Betrieb sehr einfach.

Mobiler Grill und Kocher
selbst-Redakteur Christian Meyer hat das Modell Camping Kitchen 2 Grill & Go CV von Campingaz ausprobiert. Foto: sidm / Christian Meyer
Auf Pinterest merken

Der mobile Grill von Campingaz

Dass man gasbetriebene Kochstellen nicht mehr mit Feuerzeug oder Streichholz in Gang bringen muss, ist noch keine Selbstverständlichkeit, weshalb die Piezo-Zündung dieses kleinen Grills und Kochers erwähnt gehört.

Des Weiteren punktet das Gerät mit geringem Gewicht und praktischer Handhabung, vor allem beim Transport. Zusammengeklappt passt es flach liegend in eine Umhängetasche, die sich leicht auf längeren Etappen über der Schulter hängend tragen lässt. Kann man also nicht mit dem Auto bis an die Grillstelle vorfahren oder muss Bus oder Bahn nehmen, ist das mit diesem Grill kein Problem.

„Des Weiteren punktet das Gerät mit geringem Gewicht und praktischer Handhabung, vor allem beim Transport.“
selbst-Redakteur Christian Meyer

Kann man mit dem Gaskocher auch grillen?

Wobei es sich eben nicht nur um einen Grill handelt, der über eine geriffelte und glatte Grillplatte verfügt, sondern ebenso um einen Kocher, auf dem man Nudeln mit Soße zubereiten kann. Dazu nimmt man eine Grillplatte oder beide Platten ab und setzt einen Topf und/oder eine Pfanne auf die Topfträger. Diese sind wiederum gesteckt und lassen sich leicht abnehmen, sodass sich alles gut reinigen lässt.

Dank der zwei einzelnen Grillplatten ist die Hitzeverteilung gut und vor allem lässt sie sich beidseitig einzeln steuern. Man kann so auch nur auf einer Seite grillen und lässt die andere Seite aus, was Gas und Energie spart. Bei anderen Grills wird oft die komplette Fläche erhitzt. Der Deckel mit Schnappverschluss und Aufsteller sowie die Drehregler wirken etwas labil, was allerdings der Gewichtsersparnis geschuldet sein dürfte - Stabilität wiegt.

Sie suchen eigentlich nach einem kompakten Elektro-Grill? Dann können Sie mal bei unseren Kollegen von Lecker vorbeischauen, die mehrere Modelle genauer unter die Lupe genommen haben.

So funktioniert der tragbare Grill

(1/6)
Grillplatten in Tasche
Die Grillplatten mit geriffelter und glatter Fläche kommen zuunterst in die Tasche. Foto: sidm / Michael Müller-Münker
Grill wird auf den Platten fixiert
Darauf legt man den zugeklappten Grill und fixiert ihn mit den Klettbändern. Foto: sidm / Michael Müller-Münker
Grill wird in Hängetasche transportiert
Der 5,5 kg schwere Grill lässt sich dann prima mit der Hängetasche transportieren. Foto: sidm / Michael Müller-Münker
Campingaz-Kartusche wird angeschlossen
Der Betrieb erfolgt mit Campingaz-Kartuschen und Easy-Clic-Plus-Anschluss. Foto: sidm / Michael Müller-Münker
Scheren-Deckelaufsteller wird justiert
Mit einem Scheren-Deckelaufsteller wird der Deckel nach dem Aufklappen fixiert. Foto: sidm / Michael Müller-Münker
Abnehmbare Topfträger
Auf den abnehmbaren Topfträgern wird gekocht, zum Grillen die Platten aufsetzen. Foto: sidm / Michael Müller-Münker

Das Fazit zum Camping Kitchen 2 Grill & Go CV

Selbst ausprobiert Siegel
Unser Fazit

+ Gut zu transportieren

+ Inkl. Umhängetasche

+ Preiswert

+ Einzeln steuerbare Grillfelder

- Etwas wackeliger, dünner Deckel

Das könnte Sie auch interessieren ...