Holzverkleidung der Fassade streichen

Holzverkleidung der Fassade streichen

Blättert die Holzverkleidung ab, wird es Zeit, die Fassade zu streichen.

Holzverkleidung der Fassade streichen

Zuerst muss geschliffen werden: Tragfähiges Holz anschleifen, verwitterte Oberflächen bis zum gesunden Holz abschleifen.

Holzverkleidung der Fassade streichen

Geschwungene Abschnitte oder wie hier die Fugen zwischen den Holzprofilen lassen sich gut mit einem Schleifroller bearbeiten.

Holzverkleidung der Fassade streichen

Für die Flächen nutzte unser Bauherr einen Exzenterschleifer, der einen hohen Abtrag mit dennoch feinem Schliff ermöglicht.

Holzverkleidung der Fassade streichen

In Ecken und an Kanten helfen ein Dreiecksschleifer oder sogenannte Multischleifer wie hier im Bild.

Holzverkleidung der Fassade streichen

Mit der Spitze gelangt man auch bis dicht an andere Bauteile wie Fensterbänke heran.

Holzverkleidung der Fassade streichen

Im Giebelbereich unterm Dachvorsprung sind oft Überkopfarbeiten nötig. Der handliche Schleifroller macht sich auch hier bezahlt.

Holzverkleidung der Fassade streichen

Im Bereich der Dachrinne das Holz aufmerksam prüfen, Undichtigkeiten können es belastet haben und mehr Abschliff erfordern.

Holzverkleidung der Fassade streichen

Fassadenanbauteile wie Leuchten, die beim Anstrich stören würden, montieren Sie soweit es geht ab.

Holzverkleidung der Fassade streichen

Nach dem Schleifen muss man alle Bereiche abkleben, die nicht oder später andersfarbig gestrichen werden sollen.

Holzverkleidung der Fassade streichen

Dazu zählen auch Fenster und Türen. Gerade auf Riffelglas getrockneter Lack lässt sich später nur sehr mühselig entfernen!

Holzverkleidung der Fassade streichen

Vor dem Lackieren kommt das Grundieren! Der von uns verwendete Acryllack verlangt an Stellen einen Voranstrich, die später weiß lackiert werden sollen.

Holzverkleidung der Fassade streichen

Die Grundierung kann mit Pinsel, Rolle oder Sprühgerät aufgetragen werden. Für unsere paar Stellen reichte überwiegend ein Pinsel.

Holzverkleidung der Fassade streichen

Die Grundierung ist nach frühestens 24 Stunden überstreichbar. Es folgte hier ein Acryllack. Lacke stets gründlich durchrühren!

Holzverkleidung der Fassade streichen

Zunächst streichen Sie die Fugen zwischen den Profilbrettern sowie alle Ecken und Kantenbereiche mit einem Pinsel.

Holzverkleidung der Fassade streichen

Die Flächen wurden nicht gestrichen, sondern gesprüht. Dazu den Lack in den Behälter (hier 1000 ml) des Sprühgerätes füllen.

Holzverkleidung der Fassade streichen

Er wird einfach an die Pistole angeschraubt. Es folgt der Anschluss des Schlauches, der Handgerät und Basisstation verbindet. Dies ...

Holzverkleidung der Fassade streichen

... gelingt mit einfachem Bajonettverschluss. Das Basisgerät wird fast wie ein Staubsauger bedient: Roten Knopf drücken und es geht los.

Holzverkleidung der Fassade streichen

Stellen Sie vorab den Sprühkegel ein: Für waagerechtes Sprühen muss die Luftkappe vorne an der Pistole senkrecht stehen, für senkrechtes Sprühen muss sie waagerecht stehen. In schräger Stellung erhält man einen Rundstrahl für Ecken und Kanten.

Holzverkleidung der Fassade streichen

Ein gutes Ergebnis erzielen Sie, wenn der Sprühabstand 20 bis 25 cm beträgt und sich die Sprühbahnen 4 bis 5 cm überlappen.

Holzverkleidung der Fassade streichen

Immer gleichmäßig möglichst ohne Unterbrechungen quer oder auf und ab sprühen; Vorgang außerhalb der Sprühfläche beenden!

Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.