Holzfaserplatte Kalkputz-Bauplatte gegen Feuchtigkeit

Wer die Feuchteregulierung und Schimmelresistenz von Kalkputz schätzt, liegt mit einer beschichteten Holzfaserplatte richtig – dicke Putzschichten kann man sich so sparen!

Kalkputz zählt – besonders aufgrund seiner feuchtigkeitsregulierenden, schimmelvorbeugenden und antibakteriellen Eigenschaften – zu den beliebtesten Baustoffen überhaupt. Einen großen Nachteil gibt es aber auch: Er ist vergleichsweise schwierig zu verarbeiten. Die ideale Alternative für Kalkputz-Liebhaber, die es sich leicht machen möchten ist die sogenannten Kalkputzfaserplatte – eine 17-mm-Holzfaserplatte, werkseitig mit 8-mm-Kalkputz versehen.

Baustoffe
Kalkputz verarbeiten

Kalkputz verbessert Feuchtigkeitsaustausch und Raumklima. Wir haben einen Kalkputz von Baumit selbst ausprobiert.

 

Kalkputzfaserplatte anbringen

Eine ideale Installationsebene für die Kalkputzfaserplatte bietet eine Untersparrendämmung. Die Latten befestigen Sie idealerweise schon passend für die 62,5 cm breiten Platten – das spart später jede Menge Arbeit.

Checkliste Werkzeug
  • Akku-Bohrschrauber
  • Glättkelle
  • Handkreissäge
  • Spachtel
  • Spanplattenschrauben
  • Wasserwaage

Achtung: Berücksichtigen Sie jedoch, dass der Falzbereich von 6 cm abgetrennt wird, um die spätere Verspachtelung zu vereinfachen. Die Holzfaserplatten werden dann in einem Abstand von jeweils 20 cm mit rostfreien Spanplattenschrauben verschraubt. Prüfen Sie dabei immer wieder die waagerechte Ausrichtung! 
Vor dem Verspachteln müssen die Platten gründlich von Staub und Schmutz befreit werden. Dann die Fugen mit Kalkpachtel füllen, Glasfasergewebeband einlegen und die Fugen glätten. Im T-Fugenbereich das Gewebeband überlappend einsetzen! In der Regel können Sie die Wandfläche nach einem Tag glattschleifen.

Einfach
500 - 1000 €
1-2 Tage
2

Quelle: selbst ist der Mann 3 / 2020

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.