Hocker aufpolstern

Egal, ob als Hocker, Beistelltisch oder Fußschemel – unser Modell hat eine ganz schön große Klappe, und doch was dahinter: Platz für Bücher, Spiele, Zeitschriften, oder was Sie sonst gern in Reichweite haben.

(1/18)
Polsterhocker selber bauen

Hocker polstern: Schritt 1 von 18

Quadratisch, praktisch, selbst gebaut: Dieser Polsterhocker hat auch verborgene Qualitäten. In seinem Inneren befindet sich viel Stauraum!

Korpus bauen

Hocker polstern: Schritt 2 von 18

Aus 16 mm dicker Tischlerplatte fertigen Sie zunächst einen Korpus und teilen ihn (siehe Praxistipp)

Hocker bauen

Hocker polstern: Schritt 3 von 18

Ein Tipp vom Profi: Der vorgefertigte Würfel wird einfach in zwei Teile geschnitten.

Scharnier montieren

Hocker polstern: Schritt 4 von 18

Mit zwei 70 x 50 mm großen Messingscharnieren schlagen Sie den Deckel am Unterbau an.

Möbelfüße befestigen

Hocker polstern: Schritt 5 von 18

Die vier Leichtmetall-Möbelfüße werden einfach mit Zugmuttern am Korpusboden befestigt.

Zeichnung Polsterhocker

Hocker polstern: Schritt 6 von 18

In der Zeichnung finden Sie alle zum Nachbau des Polsterhockers erforderlichen Angaben.
Materialliste: 2 Boden/Deckel 600 x 600 Tischlerplatte, 4 Seitenwände 584 x 300 16 mm dick, 4 Design-Möbelfüße B 85 x 135 mm hoch (einschl. Gewinde); 2 Scharniere 70 x 50 mm (geöffnet); Spanplatten-Schrauben; Nägel; Tacker-Klammern; Holzleim; Schaumstoff 5 mm dick, Dichte T20: je 1x 2400 x 205, 2400 x 90 und 610 x 610 mm (alles aus 1x 2000 x 1000 mm); Bezugsstoff (alle Maße plus 10 mm Nahtzugabe): 1x 610 x 610, 4x 610 x 320, 4x 610 x 150 mm und Abdeckband für Tacker-Klammern (alles aus 2 m Stoff bei 1,45 m Breite).

Hocker polstern

Hocker polstern: Schritt 7 von 18

Material und Werkzeug zum Polstern des Hockers: Polsterstoff, Schaumstoff, Kleber, Nadeln, Faden und Maßband sowie ein Elektrotacker.

Hocker aufpolstern

Hocker polstern: Schritt 8 von 18

Den Schaumstoff mit 10 mm Zugabe zuschneiden und mit Sprühkleber auf dem Holzkorpus befestigen.

Schaumstoff aufkaschieren

Hocker polstern: Schritt 9 von 18

Dabei Holzteile und Schaumstoff vorsprühen, etwas anziehen lassen, dann aufeinanderpressen.

Konturen nacharbeiten

Hocker polstern: Schritt 10 von 18

Alle Anschlussstellen sollten Sie nochmals sorgfältig nachkleben und fest aufeinanderdrücken.

Stuhlhusse überstreifen

Hocker polstern: Schritt 11 von 18

Den Stoff laut Maßangaben im Einkaufszettel zuschneiden (Zugabe), zusammennähen und überziehen.

Stoff fest tackern

Hocker polstern: Schritt 12 von 18

Stoff einschlagen und festtackern. Dabei erleichtert ein solcher Elektrotacker die Arbeit wesentlich.

Stoff einschneiden

Hocker polstern: Schritt 13 von 18

Ecken an der Naht einschneiden, beidseitig etwas Stoff abschneiden, eine Seite ,auf Gehrung‘ festtackern.

Hocker mit Stoffbezug

Hocker polstern: Schritt 14 von 18

Weil sich der Stoff dehnt, diesen während des Tackerns immer wieder nachspannen und straffziehen.

Polsterhocker beziehen

Hocker polstern: Schritt 15 von 18

Dann auch die zweite Seite an der Ecke befestigen. Bei den übrigen drei Ecken gehen Sie genauso vor.

Stoffbezug für Polstermöbel

Hocker polstern: Schritt 16 von 18

Es ist soweit: Das Unterteil ist bereits fertig bezogen. Jetzt kommt die ,Klappe’ an die Reihe.

Scharnier gängig halten

Hocker polstern: Schritt 17 von 18

Oben: Stoff am Scharnier ausschneiden oder das Scharnier im nachhinein anbringen.

Hocker mit Stauraum

Hocker polstern: Schritt 18 von 18

Inner versäubern Sie die Kanten mit einem Zierband. Ggf. Kiste zuvor von innen lackieren.

Zugegeben, Polsterhocker zum Kaufen gibts reichlich: Hocker zum Selbstbauen schon weniger, und solche, die die Klappe sperrangelweit aufreißen, fast gar nicht. Also nutzen Sie die Gelegenheit, individuell einen Hocker aufzupolstern: Unser ,Großmaul‘ lässt sich auch von Einsteigern problemlos realisieren. Sowohl was den Korpus des Polsterhockers aus Tischlerplatte betrifft als auch das Beziehen mit Schaumstoff und Polsterstoff.
Praxistipp: Für die Holzkonstruktion haben Profis eine patente Lösung, die Ihnen viel Zeit spart: Statt zwei Hälften zu fertigen, bauen Sie zunächst einen geschlossenen Würfel und schneiden diesen einfach durch.

Oh Schreck, schon ein Fleck im Polster? Wer beim Reinigen von Polstermöbeln keine scharfen, chemischen Reiniger verwenden will, findet unter unseren TOP5 der besten Hausmittel sicher eine wirkungsvolle Alternative gegen hartnäckige Flecken in Polstermöbeln:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Hocker aufpolstern: Polsterstoff nähen

Die Näharbeiten sind so simpel, dass wir sie nicht extra im Bild festgehalten haben. Sie brauchen nur den Stoff laut unseren Maßangaben im Einkaufszettel zuzuschneiden, die vier Randstreifen mit einer Steppnaht von links zusammenzunähen und dann den Deckel einzusetzen. Nahtzugabe nicht vergessen! Das Band zum Versäubern (Foto 18) ist ebenfalls selbstgenäht. Dafür einen etwa 250 cm langen und 4 cm breiten Stoffstreifen doppelt legen, zusammennähen und aufkleben. Das Korpusinnere haben wir anthrazitfarben gestrichen. Harmonisch wirkt auch eine Lackierung in der Stofffarbe. Oder Sie kleiden den Innenraum mit Stoff aus. Wer eine weichere Polsterung wünscht, kann dickeren Schaumstoff verwenden. Dann empfiehlt es sich, eine zusätzliche Vlies-Schicht aufzukleben, um die Ecken abzurunden.

Wichtig: Der Sprühkleber muss unbedingt ablüften, bevor Sie die Teile miteinander verbinden! Den wattierten Block versehen Sie mit einem auf Maß genähten Nesselüberzug, dann erst mit dem Polsterstoff.