MN4W Banner650

Flaschen-Upcycling Hängeleuchte aus Whiskey-Karaffen

Das Upcycling von altem Glas schont nicht nur die Umwelt. Die Hängeleuchte aus Whiskey-Karaffen in unserem Beispiel beweist außerdem, wie sich Altes in nur wenigen Handgriffen in einen außergewöhnlicher Blickfang verwandeln kann.

Dass man mit Upcycling aus alten und ausrangierten Dingen etwas Neues und Außergewöhnliches zaubern kann, stellt diese Hängeleuchte aus Whiskey-Karaffen mal wieder unter Beweis. Die Inspiration zu diesem Upcycling kam uns während einer wunderschönen Reise in Kapstadt. Die Lampe ist uns bei einem Abschiedsbier in einer einheimischen Bar direkt ins Auge gesprungen. Beim Original aus Kapstadt waren in den Karaffen recht große Leuchtmittel angebracht und die Gläser schienen keinen Boden zu besitzen. Da das Aussägen eines Flaschenbodens jedoch nicht ungefährlich ist, haben wir uns für die Lösung mit den kleinen LED-Lämpchen entschieden. Weil die Lampenlast außerdem nie am Stromkabel hängen darf, erhalten sie eine Zugentlastung aus schwarzem Seil, die das übernimmt.

 

Hängeleuchte aus Whiskey-Karaffen bauen – so geht's:

Zunächst kümmerst du dich um den Anschluss der Fassung an das Kabel. Dazu legst du Adern des Kabels frei und führst sie von beiden Seiten in den Soßverbinder ein. Anschließend mit der Crimpzange quetschen. Dann ziehst du den schwarzen Schrumpfschlauch über das weiße Kabel und die rote Hülse. Erhitzt man den Schlauch, zieht er sich fest um das Kabel. Nun bestimmtst du die Hänge-Abstände der Karaffen. Lege dazu die Karaffen an dem Holzbalken an und markiere die jeweiligen Stellen mit einem Stift. PS: Das unterschiedliche Gewicht der Karaffen spielt am Ende keine Rolle. Die schwerste sollte jedoch mittig hängen.

Checkliste Werkzeug
  • Akku-Bohrer
  • Akku-Schrauber
  • Forstnerbohrer
  • Heißluftgebläse
  • Zange

Wenn du die Abstände bestimmt und markiert hast, geht es an das Verstecken des Trafos im Balken. Dazu legst du den Trafo auf den Holzbalken und markierst die Stelle ein. Anschließend schneidest du zwei Löcher mit dem Forsnerbohrer in die markierte Stelle. Nun kannst du die Mitte der einmarkierten Stelle mit einem Stemmeisen austemmen und den Trafo einlegen. Nun bohrst du in den Holzbalken drei Löcher, durch die Stromkabel und Zugentlastung passen. Die Zugentlastung wird jetzt durch je zwei Klötzchen gesichert: Eins in der jeweiligen Flasche und eins oberhalb des Balkens.

Diese Materialien brauchst du für deine Hängeleuchte aus Whiskey-Karaffen:

  • 3 Karaffen
  • Halogen-Steckverbindungen
  • LED-Lämpchen
  • LED-Kabel
  • Seil zur Zugentlastung
  • Trafo
  • Holzbalken (ca. 60 cm lang)
  • Schwarzer Schrumpf-schlauch
  • Stoß- bzw. Quetschverbinder

Bohre nun ein Loch durch das Holz und verknote das Seil. Annschließend führst du das Holzstück in die Karaffe. Das Holz stellt sich nun quer und sicher das Seil. Anschließend verknotest du das Seil mit dem Plättchen oberhalb des Balkens. Ein Haken im Holz dient der Deckenaufhängung. Das Stromkabel und die LEDs hängen locker in den Karaffen und werden jetzt am Trafo angeschlossen. Fertig ist die Hängeleuchte aus Whiskey-Karaffen!

Elektro & Leuchten
Hängeleuchte selber basteln

So geht's: Aus alten Konservengläsern können Sie eine tolle, individuelle Hängelampe basteln

Welche Variationsmöglichkeiten gibt es für das Flaschen-Upcycling?

Für dieses Projekt eignen sich nicht nur Whiskey-Karaffen! Auch andere Glaswaren machen sich an dieser Leuchte hervorragend. Wie wäre es beispielsweise mit bunten Gläsern oder Gläser in unterschiedlichen Größen und Formen? Du merkst – den Variationsmöglichkeiten für die Hängeleuchte aus Hängeleuchte aus Whiskey-Karaffen sind keine Grenzen gesetzt! Nach Flaschen, Karaffen und Gläsern schaust du am besten auf dem nächsten Flohmarkt in deiner Nähe. Dort findest du nicht nur sehr günstig Glaswaren, sondern auch noch besonders einzigartige und individuelle Stücke!

Quelle: Sonderheft 10 / 2020

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.