Kamm-Technik

Wand in Kamm-Optik

Aus selbst ist der Mann 7/2017

Farbe bringt bereits Struktur in einen Raum, doch auch eine farbige Wand kann langweilig werden. Eine Wand in Kamm-Optik ist hingegen einmal was anderes und doch so einfach zu realisieren.

(1/8)
Farbe mit Kamm-Optik

Wand in Kamm-Optik

Dank der Struktur wirkt die Farbe sehr viel interessanter.

Farbe mit Kamm-Optik

Wand in Kamm-Optik

Neben der Sandstein-Optik ist auch die Kamm-Optik von Schöner Wohnen Farbe in den Baumärkten erhältlich. Das 5-kg-Gebinde der Grundfarbe kostet ca. 30 Euro, das 2,5-l-Farb-Gebinde gibt es für ca. 25 Euro.

Farbe

Wand in Kamm-Optik

Tragen Sie die Grundfarbe gleichmäßig satt auf, die nebenstehende Wand kleben Sie zuvor mit Malerkrepp ab.

Farben

Wand in Kamm-Optik

Arbeiten Sie ohne lange Unterbrechung weiter: Mit der Bürste ziehen Sie zügig die gewünschten Linien – ob vertikal oder horizontal – in die Oberfläche.

streichen

Wand in Kamm-Optik

Das überschüssige Material sollten Sie zwischendurch mit Wasser entfernen.

Struktur

Wand in Kamm-Optik

Lassen Sie den Grundanstrich am besten über Nacht trocknen. Tragen Sie dann die Farbe auf die strukturierte Fläche auf. Entlang des Malerkrepps mit dem Pinsel arbeiten.

Wand streichen

Wand in Kamm-Optik

Die Fläche mit der Malerrolle streichen.

Farbe mit Kamm-Optik

Wand in Kamm-Optik

Arbeiten sie anschließend mit der Strukturbürste parallel zur Kammoptik ohne großen Druck ein.

Mit der Kamm-Optik verleihen Sie Ihren Wänden Struktur. Die Rillen sind ganz im Stil der 50er Jahre gehalten und erleben heutzutage mit modernen Farben ein längst überfälliges Revival im Wohnzimmer. Für den geriffelten Effekt benötigen Sie lediglich eine Grundfarbe und die passende Bürste. Anschließend wird die Wand wie gewohnt gestrichen.

Wand in Kamm-Optik streichen

Tragen Sie zunächst die Grundfarbe gleichmäßig auf. Unmittelbar im Anschluss ziehen Sie mit der Bürste die passenden Linien. Der Grundanstrich sollte dann über Nacht trocknen. Mit dem Pinsel entlang des Malerkrepps streichen und mit der Malerrolle die Fläche. Zum Schluss mit der Strukturbürst die Farbe parallel zur Kamm-Optik einsetzen.

Fotos: sidm / Archiv