Anzündholz

Ohne Anzündholz ist das Anfeuern eines Kamins schwierig: Die dicken Holzscheite fangen nicht so schnell Feuer, wie der Kaminanzünder verbrennt. Wie Sie das Feuer im Kamin ohne viel Qualm entfachen und welche Rolle dabei Anzündholz spielt, erfahren Sie hier.

Anzündholz
© LUM3N / pixabay

Klar: Ein dicker Scheit fängt schlechter Feuer als dünnes, trockenes Anfeuerholz! Anmachholz kann man fertig geschlagen kaufen – aber auch leicht selbst herstellen! Wichtig ist, dass das Holz sehr trocken ist und besonders dünn zugerichtet wurde. Dafür eignet sich ein handliches Beil oder ein spezieller Holzspalter. Sie müssen den Holzscheit in viele kleine und ungleichmäßig geformte Holzstücke spalten – je kantiger das Anzündholz ist, desto mehr Angriffsfläche bietet es dem Feuer. Harzreiche Nadelhölzer wie Fichte und Kiefer eignen sich gut als Anfeuerholz (zum Heizen mit Holz sollten Sie eher auf harzarme Holzarten zurückgreifen).

Anzündholz schlagen

Das Schlagen von Anzündholz mit der Axt erfordert etwas Übung: Nehmen Sie dazu ein handliches Beil (statt einer großen Spaltaxt) und schlagen Sie von einem Scheit unregelmäßige Spalten ab – je dünner, desto besser. Leichter gelingt das Spalten von Anfeuerholz mit einem (wandmontierten) Holzspalter. Via bewegliche Schneide spaltet das Holz ohne großen Kraftaufwand. Durch die Zacken lässt sich der Scheit gut positionieren und rutscht nicht weg. Genaues und kraftsparendes Spalten von Anzündholz ist so möglich.

Gartenhäuser & Carport Anzündholz
 

Anzündholz selber machen

Um einen Kamin richtig anzufeuern, braucht es das richtige Anzündholz

 

Anzündholz für den Kamin

Zum Kamin anzünden sollten Sie immer nur geeignete Kaminanzünder und Anmachholz verwenden: Das Verbrennen von Zeitungspapier oder anderen "Abfällen" ist tabu! Die Farben in bedrucktem Papier z.B. verbrennen zu gefährlichen Schadstoffen, die beim Schüren des Feuers leicht in den Wohnraum gelangen können. Tipps rund ums Kaminfeuer und wie Sie die Belastung der Raumluft möglichst gering halten, erhalten Sie hier >>

Kamin
 

7 Tipps für ein sauberes Kaminfeuer

Mit Holz heizen kann man nicht nur im Kaminofen: Moderne Holzfeuerungsanlagen – ob Pelletheizung oder Holzvergaser-Ofen – nutzen den...

Praxistipp: Ausreichend Anfeuerholz sollte gemeinsam mit den Kaminanzündern immer griffbereit in einem Korb am Ofen lagern, damit Sie jederzeit Ihren Kamin anzünden können!

 

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.