Deckenleisten Stuck: Dekorieren mit Deckenleisten

Wohnen im stuckverzierten Altbau muss kein Wunschtraum bleiben – selbst wenn Sie in einem Neubau wohnen. Hilfe versprechen leicht zu verarbeitende Profilleisten, die den traditionellen Gipsschmuck an der Decke täuschend echt nachahmen.

Stuck: Dekorieren mit Deckenleisten

Hier erfahren Sie, wie Sie Deckenleisten verarbeiten und damit einen wertigen Deckenabschluss schaffen

Die Montage von Deckenleisten ist einfach, zeigt aber vor allem in Räumen mit hohen Decken eine große Wirkung. Anders als echter Stuck, der aus Gips besteht, werden die stuckähnlichen Elemente aus Hartschaum gefertigt und müssen nur angeklebt werden.Das Material ist so unempfindlich (auch gegen Schläge), dass es auch als Fußleiste oder wandgliedernde Zierleiste verwendet werden kann.

Praxistipp: Neben zahlreichen Stuck-Profilen sind auch verschiedene Rosetten erhältlich. Welche gestalterischen Möglichkeiten in Stuck und Deckenleisten stecken, zeigen wir Ihnen in dieser Galerie:

Malerarbeiten
 

Stuck: Dekorleisten für die Decke

Was früher aus Gips war, ist heute Hartschaum. So ist Stuck günstiger und leichter zu verarbeiten

Dekorieren
 

Deko mit Stuckrosetten

Aufbewahrung und Deko zugleich: Schmuck kann man gut an Stuckrosetten aufhängen

Malerarbeiten
 

Deckenprofile zuschneiden und anbringen

Diese Stuck-Elemente bestehen aus Hartschaum und lassen sich leicht verarbeiten

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.