close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Spülmaschinen-Zeichen Das bedeuten die Symbole auf der Spülmaschine

Einen Geschirrspüler zu bedienen, ist keine Wissenschaft, sofern man sich mit der unterschiedlichen Symbolen auskennt. Wir erklären Ihnen, was die wichtigsten Spülmaschinen-Zeichen bedeuten.

Bedienfeld einer Spülmaschine
Foto: iStock / kocetoilief
Inhalt
  1. Was bedeutet der Wasserhahn auf der Spülmaschine?
  2. Spülmaschinen-Symbole: Aufkleber
  3. Welches Zeichen steht für spülmaschinengeeignet?

Wissen Sie, wo sich die Bedienungsanleitung Ihres Geschirrspülers befindet? Häufig verstaut man die Anleitungen besonders gut, falls man sie bei einem Defekt benötigt, nur um sie dann doch nie wiederzufinden. Vermisst werden sie selten, denn wer braucht schon eine Bedienungsanleitung, um eine Spülmaschine ein- und auszuschalten? Dabei können die meisten wohl nicht spontan erklären, was die verschiedenen Spülmaschinen-Symbole bedeuten.

Um sicherzustellen, dass Ihre Maschine noch lange sauberes Geschirr liefert, ist es wichtig, die Spülmaschinen-Symbole der Hersteller zu kennen, um richtig auf sie reagieren zu können. Wir erklären Ihnen, was Ihr Geschirrspüler von Ihnen möchte, wenn er zum Beispiel ein Sonnensymbol anzeigt und erläutern, wie Sie herausfinden, ob etwas spülmaschinengeeignet ist.

 

Was bedeutet der Wasserhahn auf der Spülmaschine?

Moderne Geschirrspüler warten mit zahlreichen Programmen auf und messen Füllstand von Klarspüler und Spülmaschinensalz ganz automatisch. Wie praktisch! Allerdings nur, wenn man die Spülmaschinen-Zeichen auch deuten kann.

 

Damit Sie nicht erst die Bedienungsanleitung suchen müssen, haben wir die wichtigsten Symbole des Geschirrspülers für Sie zusammengefasst:

  • Bürste: Das Bürsten-Symbol bedeutet, dass Sie gar nichts tun sollten. Es signalisiert, dass sich die Spülmaschine gerade im Spülvorgang befindet und die Tür daher geschlossen bleiben sollte. Bei modernen Geräten ist dies ein wichtiges Zeichen, denn sie sind häufig so leise, dass man fälschlicherweise annehmen könnte, sie seien bereits fertig.
  • Sonne: Was wie eine gepunktete Sonne aussieht, soll Wasserstrahlen aus Wassertropfen darstellen. Leuchtet dieses Zeichen auf, wird es Zeit, Klarspüler nachzufüllen.
  • S aus zwei Pfeilen: Dieses Symbol sieht aus wie ein S aus zwei geschwungenen Pfeilen, die in unterschiedliche Richtungen verlaufen. Es bedeutet, dass das Salz nachgefüllt werden muss.
  • Wasserhahn: Das Wasserhahn-Zeichen ist vor allem beim erstmaligen Anschluss der Maschine wichtig. Es signalisiert, dass das Gerät kein Wasser ziehen kann. Entweder ist der Schlauch nicht richtig angeschlossen oder der Wasserhahn ist nicht aufgedreht. Leuchtet das Symbol bei einem Geschirrspüler auf, der bereits länger im Gebrauch ist, kann das bedeuten, dass der Schlauch verstopft ist oder ein technischer Defekt vorliegt, der die Maschine daran hindert, Wasser zu ziehen.
Gängige Spülmaschinen-Symbole

Die gängigsten Symbole auf Spülmaschinen.

 

Spülmaschinen-Symbole: Aufkleber

Neben den Zeichen, die auf der Spülmaschine aufleuchten können, gibt es auch noch einen Aufkleber, der Aufschluss über die Leistung des Geräts gibt:

  • Energieeffizienzklasse: Ganz oben befindet sich die Energieeffizienzklasse. Sie besteht aus einer Skala, die die verschiedenen Klassen von A bis G in Farben von Tiefgrün bis Tiefrot angibt. Daneben befindet sich in einem schwarzen Pfeil die Energieeffizienzklasse der Spülmaschine. Aufgepasst: Seit 2021 gibt es die veraltete Klassifizierung (A+++, A++, A+, A, B, C und D) nicht mehr. Die Pluszeichen wurden im Laufe der Zeit hinzugefügt, da neue Geräte immer energieeffizienter wurden, gleichzeitig fielen die Klassen E, F und G weg. Da dies jedoch auf Dauer für Verwirrung sorgt, kehrte man zum alten System von A bis G zurück und rechnete die Energieeffizienzklasse entsprechend um.
  • Energieverbrauch: Unter der Energieeffizienzklasse befindet sich der Stromverbrauch der Maschine in kWh. Die Zahl wird anhand von 100 Betriebszyklen im Eco-Programm berechnet.

Darunter befinden sich vier weitere Spülmaschinen-Symbole, die wichtige Informationen zur Leistung des Geräts liefern:

  • Geschirr: Die Zahl unter dem Geschirr-Symbol gibt die maximale Beladung der Spülmaschine in Maßgedecken an. Ein Maßgedeck umfasst nach DIN EN 50242 einen Essteller, einen Suppenteller, einen Dessertteller, eine Untertasse, eine Tasse, ein Glas, ein Messer, eine Gabel, ein Suppenlöffel ein Dessertlöffel und ein Teelöffel.
  • Wasserhahn: Dieses Symbol gibt den Wasserverbrauch des Geschirrspülers in Liter für das Eco-Programm an.
  • Uhr: Das Uhr-Zeichen gibt die Dauer des Eco-Programms bei voller Beladung in Stunden und Minuten an.
  • Lautsprecher: Die Zahlen am Lautsprecher-Symbol stehen für die Lautstärke in dB(A), der Buchstabe gibt die Luftschallemissionsklasse an.

Küchen Spülmaschine anschließen
Spülmaschine anschließen

Eine Spülmaschine lohnt sich heute in jedem Haushalt – verschiedene Größen machen es möglich, dass sowohl Familien als auch Singles lieber das...

 

Welches Zeichen steht für spülmaschinengeeignet?

Neben den zahlreichen Symbolen auf der Spülmaschine gibt es zudem Zeichen auf Geschirr, die Auskunft darüber geben, ob etwas spülmaschinengeeignet ist oder nicht. Viele Menschen gehen fälschlicherweise davon aus, dass das Zeichen für spülmaschinengeeignet das bekannte Glas-Gabel-Symbol ist.

Glas-Gabel-Symbol

Das ist zwar auf sehr vielen Küchenutensilien vorhanden und EU-weit gültig, bedeutet aber lediglich, dass die Materialien für den Lebensmittelkontakt geeignet sind, das heißt die Gegenstände geben auch bei Kontakt mit Lebensmitteln keine Schadstoffe an diese ab. Ob der Gegenstand auch die teils 60 °C in der Spülmaschine aushält, kann man anhand dieses Symbols jedoch nicht sagen. Ein einheitliches Symbol für spülmaschinengeeignet gibt es nicht!

Spülmaschinengeeignet-Symbol

Die unterschiedlichen Symbole sind jedoch leicht zu erkennen und zu deuten, da sie allesamt Geschirr darstellen, dass in einer Spülmaschine steht oder von oben mit Wassertropfen beregnet wird. Wenn Sie eines dieser Piktogramme auf einem Küchenutensil erkennen, muss das jedoch noch nichts heißen. Denn ebenso wie die Kennzeichnung nicht einheitlich definiert ist, ist auch der Begriff spülmaschinengeeignet nicht festgeschrieben. Das Symbol bezieht sich hauptsächlich auf die Erfahrungen des Herstellers und bedeutet im Zweifel auch nur, dass der Gegenstand nicht nach der ersten Runde in der Spülmaschine zerstört wird.  Mit der Zeit kann auch Geschirr und Besteck mit dem Symbol „spülmaschinengeeignet“ in der Spülmaschine kaputt gehen.

Spülmaschinenfest-Symbol

Anders verhält es sich mit dem Zeichen für „spülmaschinenfest“. Dieses Symbol, das aus durchgehenden Wasserstrahlen, die auf einen schräg stehenden Teller treffen, besteht, bedarf einer offiziellen Prüfung nach DIN-Norm, die bestätigt, dass der Gegenstand für die Spülmaschine geeignet ist. Die Zahl, die über dem Symbol abgedruckt ist, gibt die Anzahl an Reinigungsvorgängen an, bevor der Gegenstand frühestens Schaden nimmt.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.