Laptop Festplatte tauschen

Festplatte in Laptop einbauen

Aus selbst ist der Mann 2/2022

Wenn Ihr Laptop in die Jahre gekommen ist, können Sie die Laptop Festplatte tauschen und ein frisches Betriebssystem aufspielen.

(1/19)
Foto: sidm / KEH, MMM

Festplatte in Laptop einbauen

Wenn der Laptop nur noch langsam lädt, ist das Tauschen der Festplatte eine gute Möglichkeit, um ihn schneller zu machen.

Foto: sidm / KEH, MMM

Festplatte tauschen

Zunächst sollten Sie – sofern möglich – den Akku aus dem Laptop entnehmen und es damit komplett stromlos machen.

Foto: sidm / KEH, MMM

Festplatte tauschen

Meist verbirgt sich die Festplatte hinter einer entsprechend gekennzeichneten Klappe – dessen Verschraubung lösen.

Foto: sidm / KEH, MMM

Festplatte tauschen

Manchmal ist die Öffnung zusätzlich mit Clips gesichert, diese vorsichtig aufhebeln. Klappe nun abnehmen.

Foto: sidm / KEH, MMM

Festplatte tauschen

Die Festplatte ist meist in einem Metallkorb rutschsicher eingebaut. Zuerst die Befestigungen dieser Halterung lösen ...

Foto: sidm / KEH, MMM

Festplatte tauschen

... und den Korb komplett entnehmen. Dazu muss die Einheit an der kleinen Lasche zunächst zur Seite gezogen werden.

Foto: sidm / KEH, MMM

Festplatte tauschen

Nun können Sie die Festplatte aus dem Korb demontieren und die neue SSD in gleicher Lage wieder einbauen.

Foto: sidm / KEH, MMM

Festplatte tauschen

Metallhalter in das Fach zurücklegen und die Anschlussfahnen der SSD in die Buchse schieben. Korb montieren, Klappe schließen.

Foto: sidm / KEH, MMM

Festplatte tauschen

Mit Installationsdiskette oder entsprechendem USB-Stick das gewählte Betriebssystem auf der neuen SSD installieren.

Foto: sidm / KEH, MMM

Festverbaute Festplatte tauschen

Es gibt keine Öffnung für die Festplatte? Dann müssen Sie das Laptop komplett öffnen. Alle Schrauben auf der Rückseite ...

Foto: sidm / KEH, MMM

Festverbaute Festplatte tauschen

... demontieren, dann die Verkleidung vorsichtig abnehmen. In unserem Fall sichern zusätzliche Rastnasen die Gehäuseschale.

Foto: sidm / KEH, MMM

Festverbaute Festplatte tauschen

Auch hier ist die Festplatte in einem Halterahmen montiert, den Sie zunächst komplett aus dem Gerät entnehmen können.

Foto: sidm / KEH, MMM

Festverbaute Festplatte tauschen

Die Anschlüsse sind in diesem Fall über eine flexible Leitungsfahne realisiert, den Stecker an der Festplatte einfach abziehen.

Foto: sidm / KEH, MMM

Festplatte statt DVD-Laufwerk

Wenn Sie das optische Laufwerk nicht mehr benötigen, kann dieser Platz besser von einer zweiten Festplatte belegt werden.

Foto: sidm / KEH, MMM

Festplatte statt DVD-Laufwerk

Schrauben Sie zunächst (bei interner Montage) alle am Laufwerk befestigten Bauteile ab und lösen Sie die Befestigungsschrauben.

Foto: sidm / KEH, MMM

Festplatte statt DVD-Laufwerk

Nun das Laufwerk etwas nach außen schieben, um die Steckverbindung zu lösen und das Gerät aus dem Laptop entnehmen.

Foto: sidm / KEH, MMM

Festplatte statt DVD-Laufwerk

Der Halter für die Festplatte muss nun – falls vorhanden – mit den Montagespangen versehen werden, die Sie vom Laufwerk ...

Foto: sidm / KEH, MMM

Festplatte statt DVD-Laufwerk

... zuvor demontiert haben. Danach die Festplatte in den Halter („HDD Caddy“) einsetzen und falls vorgesehen verschrauben.

Foto: sidm / KEH, MMM

Festplatte statt DVD-Laufwerk

Der Halter wird in die Steckverbindung eingeschoben – bei manchen Laptops geht das ohne Öffnen des Gehäuses.

Falls im Inneren Ihres Laptops noch eine konventionelle mechanische Festplatte ihren Dienst tut, lohnt der Wechsel auf eine schnelle SSD-Festplatte. Über den Tempogewinn werden Sie staunen! Das Laptop Fetsplatte tauschen ist sinnvoll, wenn Ihr Gerät über eine aktuelle Schnittstelle zur Festplatte verfügt – suchen Sie in der Anleitung nach dem Kürzel „SATA“. Selbst wenn einige Voraussetzungen für die aktuelle Windows-Version nicht mehr erfüllt werden, kann das Laptop zum Beispiel mit der schlanken Betriebssystem-Alternative Linux weiter betrieben werden und eine sichere Betriebsumgebung für den E-Mailverkehr bieten.

Wird das optische Laufwerk des Geräts nicht mehr gebraucht, müssen Sie nicht die Laptop Festplatte tauschen. Sie können die bisherige Festplatte als zweiten Massenspeicher weiter nutzen – und die originäre SSD dann so klein wählen, dass gerade das Betriebssystem darauf Platz hat. Die zweite langsamere Festplatte dient dann als Datenspeicher – hier sind langsamere Zugriffszeiten weniger spürbar. Dazu wird sie in einen speziellen Rahmen eingebaut, der die äußere Form des DVD-Laufwerks hat und dessen Anschluss-Stecker aufweist – im Handel unter dem Namen „HDD-Caddy“ zu finden.

Anleitung: Laptop Festplatte tauschen

Wenn der Laptop nur noch langsam lädt, ist das Tauschen der Festplatte eine gute Möglichkeit, um ihn schneller zu machen. Praxistipp: Wer sein DVD-Laufwerk nicht braucht, kann dieses ausbauen und gegen eine zweite Festplatte austauschen.

Es gibt die Möglichkeit den Laptop einfach mit einer Schraube zu öffnen. Doch nicht immer ist das möglich. Manchmal muss man den Laptop auch komplett demontieren, um die Festplatte zu tauschen.
Wir zeigen Ihnen beide Möglichkeiten >>

Festplatte tauschen: Einfachste Lösung

Oft muss für den Wechsel nur eine Befestigungsschraube an der Unterseite des Laptops gelöst werden – dann können Sie das Laufwerk seitlich aus dem Gerät herausschieben und tauschen.

Festverbaute Festplatte tauschen

Keine Angst, wenn die Festplatte nicht durch eine Klappe zugänglich ist: Die komplette Demontage der Laptop-Bodenschale ist zwar etwas aufwendiger, aber ebenfalls auch von Laien leicht zu bewerkstelligen. Der Vorteil: Bei dieser Gelegenheit kann man das Innere des Geräts gleich auf Staubansammlungen prüfen und diese leicht entfernen. Hantieren Sie aber vorsichtig mit einem Staubsauger: Die Lüfter im Inneren des Geräts sollten nicht unbeaufsichtigt in Rotation gesetzt werden, denn die dabei eventuell verursachten Stromspitzen könnten Schaden anrichten. Ebenfalls einen Blick wert ist der Arbeitsspeicher. Über wie viel Arbeitsspeicher das Gerät verfügt, können Sie ohne Eingriff im Betriebssystem feststellen. In älteren Systemen sind oft nur 2 bis 4 Gigabyte (GB) vorhanden – dann lohnt es sich, größere steckbare Speicherriegel zu nutzen – ihr Steckplatz liegt ebenfalls hinter einer verschraubten Klappe.

DVD-Laufwerk gegen Festplatte tauschen

Sie können auch anstatt des DVD-Laufwerks eine neue Festplatte einbauen. Sollte später doch einmal ein DVD-Laufwerk benötigt werden, können Sie übrigens ein preiswertes externes Laufwerk per USB anschließen. Unser Tipp falls Sie auch ein neues Betriebssystem aufspielen: Da sich ein neues Betriebssystem am einfachsten von einer DVD installieren lässt, sollten Sie zunächst die SSD installieren, dann das neue Betriebssystem vom optischen Laufwerk aus installieren und erst zuletzt das DVD-Laufwerk gegen die zweite Festplatte tauschen. Danach sollten Sie die bisher genutzte Festplatte neu formatieren und dabei nicht die Option „schnell formatieren“ wählen – dann werden eventuell beschädigte Sektoren von einer späteren Nutzung ausgeschlossen und führen nicht zu Störungen.

Tipp: Laptop geht nicht mehr an

Wenige defekte Sektoren auf der Festplatte können zu Abstürzen führen oder sogar den Start des Laptops gänzlich verhindern. Wohl dem, der seine Daten regelmäßig gesichert hat! Auf jeden Fall ist ein solcher Vorfall eine Gelegenheit, die technische Ausstattung des Geräts zu überprüfen. Mit spezieller Software kann die betroffene Festplatte übrigens gerettet werden: Defekte Bereiche werden isoliert, damit dort nicht erneut Daten gespeichert werden können.

Das könnte Sie auch interessieren ...