Home-Entertainment Must-haves fürs perfekte Heimkino

Nicht nur jetzt zur Fußball-Weltmeisterschaft ist Public-Viewing wieder schwer angesagt: Das Liga-Spiel mit den Kumpels auf Großbildleinwadn gucken ist genauso samstäglicher Pflichttermin, wie das Serien-Event mit den Freundinnen. Rudelgucken ist Trend – und hier finden Sie alles, was für das perfekte Heimkino nötig ist.

Alles fürs perfekte Heimkino
Foto: Hersteller / Proflexx

Die Home Entertainment Technik wird gottlob immer erschwinglicher. Für das private Kino-Erlebnis im eigenen Wohnzimmer muss sich heute niemand mehr verschulden – zumal Sie viele Bausteine für das Heimkino selber bauen können! Aber was sollten Sie sich an Technik und Hifi-Ausstattung unbedingt anschaffen, damit sich auch das geliebte Kino-Feeling einstellt? Wir verraten, was Sie brauchen und erklären, wie Sie es selber machen – unsere Bauanleitungen helfen Schritt für Schritt beim Nachbau!

Möbel selber bauen
TV-Wand mit Hängeschrank

Die TV-Wand mit Hängeschrank besitzt ein Side-Board, die vor Staub schützt

 

Das wichtigste fürs Heimkino: Die Leinwand!

Wer schon ein großes Smart-TV hat, wird vermutlich nicht mehr in eine zusätzliche Kino-Leinwand investieren. Zu gut (und groß) sind moderne Fernseher: Ob LCD, LED und OLED – vor den Riesen-Bildschirmen finden genug Freunde Platz, um zusammen die WM-Spiele der deutschen Mannschaft zu sehen!


 

Wer aber bereits einen Beamer besitzt (oder sich anschaffen will), braucht auch einen brillanten Hintergrund, damit die projizierten Bilder gestochen scharf sind. Eine klassische Roll-Leinwand ist nur eine Möglichkeit. Praxistipp: Statt die Leinwand von der Decke abzusenken, befestigen Sie den Rollkasten doch hinter dem TV-Lowboard und ziehen die Leinwand nach oben aus – so ist der hässliche Kasten im Normalfall gut versteckt!

Alternativ können Sie die Wand auch mit spezieller Leinwandfarbe streichen: Diese reflektiert das Beamerlicht besonders gut und sorgt so sofort für klare, saubere Bilder, auch ohne dass Sie zuerst mühsam eine Leinwand ausrollen müssen!

Malerarbeiten
Farbe für die Video-Leinwand

Mit spezieller Leinwand-Farbe können Sie die Bilder nun direkt auf die Wand projezieren

Praxistipp: Für lichtstarke Rückprojektionen – zum Beispiel im Garten – lässt sich eine wetterfeste Leinwand auch aus Acrylglas bauen, wie das geht, erfahren Sie hier >>

 

Woher kommt der Sound fürs Heimkino?

Für satten THX-Sound wie im Kino braucht es schon etwas mehr Technik als die Mini-Boxen, die in modernen Smart-TVs verbaut sind. Jeder Sereinfan hat mindestens eine gescheite Soundbar unterm Fernseher installiert, die für den Alltag auch sehr brauchbaren Klang liefert. Für den Kinofilm darf es aber auch gern ein echtes 5.1-Lautsprecher-System sein: Das besteht aus einem Subwoofer und fünf Hifi-Boxen, die bei der richtigen Positionierung im Raum ein absolutes 360°-Klangerlebnis liefert.

Vorteil für Sparfüchse: Lautsprecherboxen können Sie auch selbst bauen! Die Technik gibt es als bausatz zu kaufen und die Boxen-Gehäuse bauen Sie mit einem unserer vielen Baupläne selbst!

Möbel selber bauen
Sourround-Lautsprecher selber bauen

Wie Sie Surround-Lautsprecher selber bauen, zeigt diese Anleitung im Detail

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.