Grundwissen Akkutechnik

Auch energiehungrige Anwendungen sind dank Lithium-Ionen-Akkus möglich. Steigende Leistung und fallende Preise sorgen inzwischen für den Ersatz manches kabelgebundenen Werkzeugs.

Grundwissen Akkutechnik (innen)

In unserem Grundwissen erklären wir die chemischen Vorgänge im Akku und die Lade-Logik von Lithium-Akkus. Außerdem stellen wir verschiedene Heimwerker-Geräte mit Akku-Technik vor und geben einen Überblick über die Volt-Klassen.

Werkzeug Akkutechnik
Akkus: Mehr Volt = mehr Power?

Mit hohen Voltzahlen protzen billige Akkumaschinen im Baumarkt: Doch was ist die Bedeutung von Volt bei Akkus?

Diese Themen erwarten Sie:
  • Elektrizität aus Chemie
  • Die Lade-Logik von Akkus
  • Volt-Klassen im Überblick
  • Akkusägen
  • Akkuschleifer
  • Oszillierer

Aktuelle Akkumaschinen funktionieren mit Speicherzellen, in denen Lithium-Verbindungen als reaktive Materialien eingesetzt werden. Dieses Material erlaubt dabei die Einlagerung großer Energiemengen auf kleinem Raum – doch sind diese Akkus auch besonders empfindlich gegenüber mechanischen Verletzungen, Tiefentladung und Überladen.

 

Grundwissen Akkutechnik heruterladen

Grundwissen Akkutechnik
Umfang: 8 Seiten
0,99€

Zum Akku gehört deshalb stets eine Elektronik, die im Ladegerät und im akkubetriebenen Gerät die Stromaufnahme und -abgabe kontrolliert und steuert. Das – und die teuren Rohstoffe dieser Technik – machen Akkugeräte teurer als die netzkabelgebundene Konkurrenz. Das gilt leider vor allem auch für Elektrowerkzeuge, weil die benötigte Strommenge besonders groß ist und daher ein möglichst starker Akku benötigt wird. Es lohnt sich daher auch, das Akkugerät selbst auf Sparsamkeit zu trimmen.

Quelle: selbst ist der Mann 2 / 2016

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.