Tonerkartuschen entsorgen & recyceln Druckerpatronen entsorgen

Wer viel druckt, muss seine Druckerpatronen häufiger wechseln. Doch wo kann man die leeren Druckerpatronen entsorgen? Wir verraten Ihnen die besten Möglichkeiten.

Druckerpatronen enthalten oft noch Farbreste. Dürfen Sie trotzdem in den Hausmüll?
Druckerpatronen enthalten oft noch Farbreste. Dürfen Sie trotzdem in den Hausmüll? Foto: iStock / ermingut
Inhalt
  1. Können Druckerpatronen in den Hausmüll?
  2. Wo werden Druckerpatronen entsorgt?
  3. Leere Druckerpatronen entsorgen
  4. Volle Druckerpatronen entsorgen

Ist der Drucker häufig in Benutzung, muss man die leeren Druckerpatronen entsorgen. Doch wo ist das möglich? Können sie einfach in den Hausmüll oder zählen die Tonerkartuschen etwa zum Sondermüll? Und was ist, wenn ich mir einen neuen Drucker kaufe und noch volle Tintenpatrone habe? Kann ich auch volle Druckerpatronen entsorgen?

 

Können Druckerpatronen in den Hausmüll?

Nein, Druckerpatronen dürfen nicht in den Hausmüll. Weder der Restmüll noch der gelbe Sack sind der richtige Ort für die Entsorgung oder das Recycling. Denn der normale Hausmüll wird häufig verbrannt. So können die Wertstoffe aus den Tonerkartuschen nicht recycelt werden. Außerdem befinden sich auch noch Farbreste in den Patronen. Diese enthalten oft Chemikalien oder Feinstaub. Toner wird  daher auch oft als gefährlicher Abfall eingestuft und gehört in den Sondermüll. Eine fachgerechte Entsorgung ist daher auch für die Umwelt immer wichtig.

 

Wo werden Druckerpatronen entsorgt?

Für die Entsorgung von Tintenpatronen haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Wir stellen Ihnen Varianten zum Tonerkartuschen entsorgen und recyceln vor.
Praxistipp: Gerade in privaten Haushalten muss man die Tonerkartuschen etwas seltener austauschen. Daher können Sie auch erstmal welche sammeln. So müssen Sie diese nicht so häufig entsorgen.

Baustoffe Auch Bildschirme und Tastaturen gehören zum Elektroschrott.
Elektroschrott entsorgen

Das Smartphone ist nicht mehr auf dem neuesten Stand, die Waschmaschine ist zu laut und die vielen verschiedenen Kabel finden keine Verwendung: All...

 

Leere Druckerpatronen entsorgen

Wer sich jetzt fragt: "Wo kann ich dann die Druckerpatronen entsorgen?" findet hier die Antwort. Zum einen besteht die Möglichkeit die leeren Toner beim Hersteller abzugeben. Viele Hersteller bieten daher eine Rücksende-Option an. Zu diesen Herstellern gehören z.B. Canon, Brother, Epson oder HP. Wichtig ist dabei nur, dass es sich um Original-Patronen handelt. Um die Tintenkartuschen zurückzuschicken packen Sie die Patronen einfach in einen Karton und kleben das kostenlose Versandetikett des Druckerherstellers auf.
Praxistipp: Früher konnte man die leeren Patronen auch über die Deutsche Post entsorgen. Dieser Service wurde aber 2019 eingestellt.

Tonerkartuschen im Elektronikmarkt abgeben

Wer die alten Druckerpatronen nicht verschicken möchte, kann Sie in einigen Elektronikfachmärkten zurückgeben. Viele haben eine Zusammenarbeit mit den Herstellern und nehmen die leeren Tonerkartuschen an und schicken Sie an den Hersteller zurück. Dafür stehen oft Boxen im Laden bereit (ähnlich wie die Boxen für leere Batterien). Teilweise gibt es sogar Supermärkte und Drogerien, die diesen Service anbieten.

Im Video erfahren Sie, was Sie sonst wo entsorgen müssen:

 

Alternativ können Sie die Tonerkartuschen auch auf dem Wertstoffhof oder auf Recyclinghöfen entsorgen. Dort werden meist auch halbvolle oder volle Druckerpatronen angenommen. In vielen Städten gibt es außerdem eine rote Tonne, in denen Tintenpatronen entsorgt werden können.

Druckerpatronen auffüllen

Wenn Sie Müll vermeiden wollen können Sie die Tonerkartuschen auch auffüllen. Dafür gibt es Nachfüll-Sets. Bei einigen Modellen kann es aber etwas schwieriger werden, da Sie den Chip in der Tonerkartusche zurücksetzen müssen. Andernfalls erkennt der Drucker den neuen und vollen Toner nicht. Daher bringen viele Ihre leeren Tintenpatronen auch zu einem Profi. Dieser kann für wenig Geld die Patrone wieder auffüllen. So sind die neuen Druckerpatronen auch günstiger.
Praxistipp: Überlegen Sie sich gut, ob Sie die Patronen selbst auffüllen möchten. Meistens ist es sehr zeitaufwändig und lohnt sich daher nicht. Oft ist es auch nicht wirklich günstiger.

Druckerpatronen verkaufen

Sie können Ihre alten Tintenpatronen auch verkaufen. Gerade online gibt es viele so genannte Refiller, die Ihnen den Toner abkaufen. Die leeren Tintenpatronen werden einfach wieder aufgefüllt und für günstige Preise verkauft. So können Sie etwas Geld verdienen und sparen sich gleichzeitig die Entsorgung und das richtige Recycling.

 

Volle Druckerpatronen entsorgen

Wenn Sie sich einen neuen Drucker kaufen, passen die alten Druckerpatronen oft nicht mehr. Das ist besonders dann der Fall, wenn Sie eine andere Marke haben. Zwar können Sie auch die vollen Patronen beim Wertstoffhof entsorgen, doch besser ist es, wenn Sie die vollen originalen Druckerpatronen verkaufen. Es ist wichtig, dass es sich um Markenware handelt und diese neuwertig sind. Das heißt, dass sie vorher nicht geöffnet werden dürfen. Eine Verpackung (Karton oder ähnliches) ist aber nicht notwendig.

Elektro & Leuchten
Energiesparlampen entsorgen

Die Entsorgung von Energiesparlampen ist oft bei kommunalen Wertstoffhöfen möglich

Sie können die Patronen aber auch in den Kleinanzeigen inserieren. Wenn Sie diese etwas günstiger anbieten als ganz neue Druckerpatronen können Sie auch so noch etwas Geld verdienen.  

Druckerpatronen verschenken

Wenn Sie jemanden kennen, der den gleichen Drucker hat, können Sie den Toner auch verschenken. Das gleiche geht auch, wenn Sie die Tintenpatronen in den Kleinanzeigen anbieten. So muss man die Tinte nur abholen lassen.

Druckerpatronen spenden

Noch besser als verschenken oder verkaufen ist das Spenden. Das ist tatsächlich auch mit Druckerpatronen möglich. So werden Sie Ihre alten Patronen los und können gleichzeitig etwas Gutes tun. Oftmals sammelt man den Toner in Boxen, die dann abgeholt oder von Ihnen zugeschickt werden. Initiativen, die diese Art der Spenden annehmen, unterstützen soziale Projekte z.B. in Schulen und Kindergärten oder den Kinderschutz. Sie können aber auch die Mukoviszidose-Forschung oder Krankenhaus-Clowns fördern.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.