Bodenbeläge verlegen

Bodenbelag: Untergrundvorbereitung

Bodenbeläge verlegen

Legen Sie eine Richtlatte (mindestens 2 m lang) auf den Boden und unterfüttern Sie die Hohlstellen darunter mit einem Messkeil (ab ca. 20 Euro).

ausgleichen

Bodenbeläge verlegen

Hierbei helfen Fluchtschnüre oder eben doch elektronisches Messwerkzeug wie kleine Lasergeräte. Diese sind aber schon ab rund 50 Euro erhältlich – und bei vielen Umbau und Renovierarbeiten sehr nützlich.

Boden ausgleichen

Bodenbeläge verlegen

Ziehen Sie mit einem Stahlnagel sich überschneidende waagerechte und senkrechte Striche auf der Oberfläche. Brechen die Kanten zum Beispiel glatt und scharfkantig ab, ist der Estrich relativ fest, brechen sie unregelmäßig aus, weist der Estrich eine zu geringe Festigkeit auf und muss erneuert werden. Bricht gar nichts aus, besitzt er eine ideale Oberflächenfestigkeit.

Boden

Bodenbeläge verlegen

Kleine Haarrisse in der Estrichoberfläche können Sie in der Regel unbeachtet lassen. Sind aber Setzrisse vorhanden, die durch die gesamte Estrichschicht hindurchgehen, müssen sie in jedem Fall beseitigt werden, bevor der Oberboden verlegt wird.

Untergrund

Bodenbeläge verlegen

Risse im Estrichmörtel können nicht einfach mit Fliesen- oder Parkettkleber zugeschmiert werden, sondern man muss sie mit einer speziellen Flüssigkeit verschließen. Dabei handelt es sich z. B. um ein 2-Komponenten-Gießharz (Epoxid- oder Acrylatharz). Je nach Härterzugabe müssen Sie das Harz innerhalb von 10 bis 20 Minuten verarbeiten. Bevor es vollständig aushärtet, dürfen Sie nicht vergessen, die ausgebesserten Stellen mit Quarzsand zu bestreuen. Der Grund: Gießharz bildet eine sehr glatte Oberfläche, auf der Spachtelmasse oder eventuell auch Kleber kaum Halt finden.

Bodenbelag: Untergrundvorbereitung

Bodenbeläge verlegen

Wurde neuer Estrich eingebracht, kann die Restfeuchte noch beträchtlich sein. Leider sieht man das nicht mit bloßem Auge. Um die Restfeuchte eines Estrichs festzustellen, benötigt man ein CM-Messgerät, über das Bodenleger verfügen. Diese Arbeit muss man also dem Profi überlassen.

Bodenbelag: Untergrundvorbereitung

Bodenbeläge verlegen

Das Letzte, was man vor dem Auftrag einer Ausgleichsmasse oder der Verlegung des Bodenbelags machen sollte, kann jeder: Der Untergrund muss trocken gereinigt werden. Sämtliche lose Partikel, ob nun einfach nur Staub oder auch größere Schmutzreste, müssen Sie sorgfältig entfernen. Am besten fegen Sie die Fläche zunächst mit einem Besen und nehmen mit der Kehrschaufel gröbere Partikel auf. Sicher gehen Sie, wenn Sie anschließend gründlich saugen.

Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.