Badspiegel mit Licht

Dekorative Licht-Spots im Bad nachrüsten – ganz ohne Verletzung von Fliesen? Das geht – mit den flachen LED-Einbauleuchten UpDown Lights (Paulmann) schaffen Sie individuelle Badbeleuchtungen mit Ideen. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie Sie den Badspiegel mit Licht nachrüsten.

Mehr Licht am Waschtisch gewünscht? Wie man den Badezimmerspiegel nachträglich ins rechte Licht rückt, erfahren Sie hier: Mit LED-Einbauleuchten kein Problem!

Die nur 6,5 mm flachen Einbauspots bringen Licht ins Bad und werden mit Zierringen einfach auf die Fliesen an Wand und Boden geklebt. Geschieht dies mit Silikon, kann man die Badbeleuchtung aus LED-Einbauleuchten sogar in einer Mietwohnung installieren und später rückstandsfrei entfernen. Die extrem dünnen Zuleitungen können in der Fliesenfuge verlegt und falls nötig mit Klingeldraht verlängert werden. Platz für den erforderlichen Transformator findet sich zum Beispiel im oder direkt auf dem Spiegelschrank. Wird dieser – wie in unserem Fall – über den Lichtschalter mit Strom versorgt, kann der Trafo direkt an der Zuleitung mit angeschlossen werden.

 

Spiegelschrank Beleuchtung nachrüsten

Die LED-Badbeleuchtung spendet ein angenehmes Hintergrundlicht, der Energieverbrauch pro Spot beträgt nur ein Watt – das (und die einfache Installation) lässt die Anfangsinvestition von rund 150 Euro leichter verschmerzen. Die Spots sind übrigens absolut wasserdicht, trittfest und erwärmen sich im Betrieb kaum – Sie können also Ihrer Phantasie in Bezug auf Einbaupositionen freien Lauf lassen. Nur der Trafo muss unbedingt einen spritzwassergeschützten Platz finden.

 

LED-Badbeleuchtung

Im Badezimmer stellen wir sehr gegensätzliche Anforderungen an die Beleuchtung: Einerseits soll die Badbeleuchtung schön hell sein, damit beim Wäschewaschen, der Körperpflege oder bei kosmetischen Anwendungen gutes Arbeitslicht herrscht. Andererseits wird das Bad immer mehr für die persönliche Wellness-Auszeit genutzt – dann soll die Badbeleuchtung nur dezentes Licht spenden und die kuschelige Atmosphäre unterstützen. Für solch abwechslungsreiche Badbeleuchtung sind LED ideal.

Elektro & Leuchten
LED-Lichtleisten für das Bad

Verschönert die Fliesen im Bad: schicke und zugleich stromsparende LED-Lichtleisten

Denn nur die richtige (soll heißen: der Situation und Nutzung angepasste) Badbeleuchtung garantiert, dass wir uns im Badezimmer wohlfühlen. Grundsätzlich gilt: Mehrere verschiedene Lichtquellen sind besser als nur eine zentrale Deckenleuchte. Das gilt im Bad wie im Rest der Wohnung. LED-Badbeleuchtung erlaubt hier einen sehr guten Kompromiss, da sich Helligkeit und Lichtfarbe frei variieren lassen.

Badbeleuchtung mit LED

Tageslicht-gleiche Badbeleuchtung erschaffen Sie mit Leuchten, deren (meist fest verbaute) LED mindestens 3000 Kelvin erzeugen – kleinere Werte zeigen ein warmweißes Licht an. Dimmbare LED oder Lampen mit eingebauten, seuerbarem Farbwechsel erlauben am Morgen kaltes Licht, das das Aufwachen und Munterwerden unterstützt, und warmes Licht zum Entspannen am Abend.

Elektro & Leuchten
Licht im Bad: LED-Badbeleuchtung mit Ideen

Die LED-Badbeleuchtung im Boden – ideal als sanftes, Orientierung spendendes Nachtlicht

LED-Badleuchten gibt es aber nicht nur als Deckenleuchten. Auch im Bereich der Objektbeleuchtung oder als Akzentlicht spielen LED-Stripes ihre Qualität im Bad aus: Unterstützen Sie eine effektvolle Raumgestaltung dadurch, dass Sie z. B. LED-Lichtleisten entlang von Wänden, Schränken und der Decke verlegen – sogar LED-Lichtpunkte im Fliesenboden sind möglich! Für jeden Geschmack und jede Raumsituation lässt sich mit LED-Badbeleuchtung ein stimmiges und individuelles Lichtkonzept realisieren.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.