3D-Drucker Bausatz 3D-Drucker selber bauen

Mit den sogenannten 3D-Druckern können Sie als Privatperson in die Produktion einsteigen: Wer keinen fertigen 3D-Drucker kaufen will, kann auch einen Open Source 3D-Drucker Bausatz zusammensetzen. Wie Sie so einen 3D-Drucker selber bauen, erfahren Sie hier.

Der 3D-Drucker ist raus aus der Probephase – neben vielen industriellen Fertiggeräten gibt es aber weiterhin eine breite Tüftler- und Entwicklerszene, die im Internet Weiterentwicklungen des 3D-Drucks diskutiert und austauscht – zum Beispiel unter www.reprap.org. Einsteiger können von dieser offenen Entwickler-Szene profitieren, denn in den Foren dieser Community ist eine ganze Reihe detaillierter Baupläne für 3D-Drucker offen zugänglich. Der Nachbau ist anhand von Stücklisten zwar zeitaufwendig, führt aber zu sehr individuellen Geräten.

 

3D-Drucker Bausatz montieren

Alternativ können Sie einen vorkonfektionierten Bausatz kaufen und dessen aufeinander abgestimmte Teile nach Anleitung montieren – diesen Weg sind wir mit einem Bausatz aus Deutschland gegangen (siehe Bildergalerie oben). Da die Präzision der Ausdrucke stark von der Stabilität der Konstruktion eines solchen Gerätes abhängt, haben wir uns für ein Modell entschieden, das aus soliden Aluminiumprofilen montiert und dennoch zu einem attraktiven Preis angeboten wird. Der Fabworx B2020 kann außerdem ohne Lötarbeiten zusammengebaut werden, eine deutsche Anleitung wird mitgeliefert. Angesichts der zahlreichen Einzelteile bedarf es einer gewissen Furchtlosigkeit, den Zusammenbau als Laie zu beginnen.

Doch der mechanische Aufbau schritt dann schneller voran als erwartet – dafür muss man sich bei der elektrischen Installation gründlich einlesen, denn hier müssen unter anderem mit Hilfe eines Messgeräts Spannungen eingestellt und Kontaktbrücken richtig gesetzt werden – wobei diese Arbeiten in der Anleitung aber auch erklärt werden.

 

Das kann ein Bausatz-3D-Drucker

 

Wenngleich dann noch einmal viel Zeit für die Abstimmung der Software nötig wurde, ziehen wir ein positives Fazit und verfügen nun über einen 3D-Drucker, der präzise arbeitet und es mit weitaus teureren Kauf-Geräten aufnehmen kann.

Quelle: selbst ist der Mann 2 / 2016

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.