Laminat-FAQ: Alles über Laminatboden

Laminat zu verlegen, ist eine der simpelsten Heimwerkerarbeiten und eine der einfachsten Methoden, um bei Hausbau und Renovierung Geld zu sparen. Wir klären daher die 100 häufigsten Fragen rund um das Thema Laminat.

Frau verlegt Laminat

Wann Laminat verlegen?

 

Wann Laminat auf Estrich legen?

Bevor Sie Laminat auf Estrich verlegen, sollte dieser komplett trocken sein. Je nach Art des Estrichs dauert das einige Wochen. Um ganz sicher zu gehen, sollten Sie eine Trocknungszeit von drei bis vier Wochen einhalten. Auch danach sollten Sie jedoch immer eine Dampfbremse unter dem Laminat verlegen, damit keine Restfeuchtigkeit nach oben steigen kann.

 

Wann Laminat belasten?

Laminat wird trocken und lose verlegt und kann somit sofort nach dem Verlegen belastet werden. Auch Ihre Möbel können Sie sofort wieder an ihre vorgesehenen Plätze stellen.

 

Laminat: Wann Keile entfernen?

Die Keile können nach der Verlegung des Laminats sofort entfernt werden. Sie dienen lediglich dazu, dass bei der Verlegung ein ausreichender Abstand zur Wand eingehalten wird und haben danach keinen Nutzen mehr.

 

Laminat: Wann Dehnungsfuge?

In kleinen Räumen reicht es vollkommen aus, wenn das Laminat sich in Richtung der Wände ausdehnen kann. Die Distanzkeile am Rand sorgen für ausreichend Spiel zur Wand.
Ist der Raum jedoch zu groß, sollten Sie eine zusätzliche Dehnungsfuge einbauen. Eine Dehnungsfuge ist dann nötig, wenn ein Raum mehr als 8 Meter breit und/oder mehr als 12 Meter lang ist. Auch bei verwinkelten Grundrissen z. B. in L-Form ist es oft sinnvoll die Fläche in zwei Verlegebereiche zu teilen, um Zwänge im Boden zu vermeiden.

Fußboden
Laminat: Sockelleiste und Übergangsprofil

Wer nicht ins Stoplern geraten will, sollte ein Übergangsprofil im Türrahmen montieren

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.