Sprossenfenster

Sprossenfenster

Sprossenfenster

Sprossenfenster erfüllen die Sehnsucht nach einem romantischen Leben auf dem Land!

Echte Sprossenfenster

Echte Sprossenfenster

Echte Sprossen teilen die Fensterfläche in mehrere Felder, die jeweils einzeln mit (Isolier-)Glasscheiben gefüllt werden. Das wärmetechnisch optimierte Sprossenkreuz wird hierbei stabil im Fensterflügel verankert. Dieses Sprossensystem kommt den historischen Vorbildern am nächsten. Aufgrund der notwendigen Mindest-Abdeckung (Überlappung der Sprossen über die Isolierglasscheibe) sind glasteilende Sprossen erheblich breiter als innenliegende oder aufgesetzte Sprossen.

Falsche Sprossenfenster

Falsche Sprossenfenster

Bei diesem Sprossensystem wird bereits bei der Produktion der Isolierglasscheiben eine aus Aluminium- oder Kunststoffprofilen gefertigte Abstandhalterkonstruktion mit der vorgegebenen Sprossenaufteilung im Scheibenzwischenraum positioniert. Nachdem der Fensterflügel verglast ist, werden auf die Innen- und die Außenseite der Isolierglasscheibe die Sprossen in einer Flucht mit dem zwischen den Scheiben befindlichen Kreuz aufgeklebt. Diese Variante vermittelt den Eindruck echter durchgehender Sprossen.

Falsche Sprossenfenster

Falsche Sprossenfenster

Diese Sprossen werden bereits bei der Herstellung der Isolierglasscheibe zwischen den einzelnen Glasscheiben positioniert und nur an den Enden mit dem Randabschluss des Mehrscheibenglases verbunden. Ein Kontakt mit der inneren und äußeren Scheibe der Isolierglaseinheit besteht nicht. Einteilung, Querschnitt und Optik der Sprossen können frei gewählt werden. Da sie schmaler als der Glaszwischenraum sein müssen und keine Funktion zu erfüllen haben, können glasinterne Sprossen schlanker ausgeführt werden als echte Sprossen. Ein Vorteil dieser Sprossenvariante ist die leichte Glasreinigung.

Sprossenfenster: Brauhausästhetik

Sprossenfenster

Nur bei echten Sprossenfenstern möglich: Die äußere Glasscheibe ist gewöblt und verleiht dem Fenster ein besonders mittelalterliches Aussehen. Für Freunde der Brauhaus-Ästhetik.

Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.