Reparatur Handy-Kamera Handy-Gehäuse und Kamera reinigen

Eine Reparatur der Handy-Kamera ist oft gar nicht erforderlich: Meist genügt es, Gehäuse und Kamera zu reinigen, um mit dem Smartphone wieder scharfe Bilder schießen zu können. So gelingt die Reinigung des Smartphones auch von innen!

Egentlich ist gar nichts defekt – die Kamera kann jedoch aufgrund eingedrungenen Staubs praktisch nicht mehr genutzt werden. Auch hier sind die Komponenten des Handys über kleine Flachstecker leicht voneinander zu lösen, sodass ein guter Zugang zu den verschmutzten Bereichen möglich wird.

Eine schonende Reinigung erreichen Sie mit Druckluft – preiswert nutzbar aus speziellen Aerosoldosen, die Sie im Computer- und Druckershop erhalten. Zusätzlich können Sie die Verschmutzungen auch mit getränkten Tüchern abnehmen, wie sie zur Reinigung von Computertastaturen angeboten werden.
Praxistipp: Lösen Sie Stecker und geklipste Verbindungen generell nicht mit Metallteilen (etwa Schraubendreher-Klingen), sondern lieber mit Kunststoff-Spateln: So vermeiden Sie elektrische Entladungen und Kurzschlüsse.

Für den Eingriff in ein Smartphone benötigen Sie besonders feine SCHRAUBENDREHER, außerdem HEBEL- und ÖFFNUNGSWERKZEUGE, hilfreich ist auch ein härteres Gitarren-PLEKTRUM. Zum Öffnen der Gehäuseschale ist ein SAUGNAPF hilfreich, außerdem sollten Sie verschiedene PINZETTEN bereithalten. Ebenfalls empfehlenswert: Viel Licht, etwa aus einem Headlight und Behälter für Kleinteile. © sidm / KEH

Quelle: selbst ist der Mann 11 / 2018

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.