Klick-Vinylboden

Klick-Vinylboden

PVC kennt man eigentlich nur als Rollenware oder seit kurzem auch als Planken und Fliesen. Nun gibt es aus diesem Kunststoff auch einen harten Vinylboden. Aber nicht zu hart, denn unter der Vinyl-Nutzschicht und unter der HDF-Trägerplatte befindet sich federner Kork. So ist der Boden einerseits relativ elastisch, andererseits durch die PVC-Nutzschicht sehr strapazierfähig und pflegeleicht.

Verblüffend echt wirken die Dekore aus Stein- und Holznachbildungen. Die leimlose Verlegung des Klick-Vinylbodens gelingt allerdings nicht einfacher und schon gar nicht schneller als bei Rollenware und erst recht nicht schneller und einfacher als bei den neuen, flexiblen PVC-Fliesen und Planken.

So ist das neue Vinyl-Parkett zwar interessant und gut, aber auch fragwürdig. Als sinnvoll erscheint uns höchstens der Einsatz in Kombination mit anderen Hartbelägen wie Laminat oder Holzfertigparkett, so dass man dann im ganzen Geschoss die gleiche Aufbauhöhe hat, aber eben in den einzelnen Räumen unterschiedliche Beläge. Für den Flur beispielsweise eignet sich ja ein pflegeleichter, robuster PVC-Belag besser als ein Holzfertigparkett.

Fußboden
 

Vinylboden in Holzoptik

Der Vinylboden sieht aus wie Holz, besteht aber komplett aus wasserfestem Kunststoff

 

Vinylboden zum Klicken "selbst ausprobiert"

Wir haben einen neuen PVC-Boden zum Klicken selbst ausprobiert. PVC-Beläge sind schon länger nicht nur als breite Rollenware erhältlich, sondern auch in Fliesen- und Plankenform. Dieser Hartbelag hat eine Stärke von rund 7 mm. Im Gegensatz zu Holzfertigparkett oder gar Massivholzbelägen ist das ziemlich dünn. Geht es um jeden Millimeter Aufbauhöhe, um sich z. B. das Kürzen von Türen oder Zargen zu sparen, kann man sich über diesen neuen PVC-Boden freuen. Er ist nur 5 mm stark. Selbstklebende PVC-Ware unterbietet diesen Wert zwar nochmals, aber bei schwimmend zu verlegenden Böden mit einer Klickverbindung sind 5 mm relativ rekordverdächtig dünn.

"Selbst ausprobiert" Fazit:
  • + Extrem dünner Klickbelag
  • + Rutschfest
  • + Optisch ansprechende Oberfläche

Den Rhigo Design-Vinyl-Floor gibt es in zwei Breiten (180 oder 228 mm), die Länge beträgt 1220 mm. Wir haben den längeren Boden Silenta XL verlegt, was in gewohnter Manier gelang. Schön auch, dass der Boden rutschfest ist und auf ebenen Untergründen keine Trittschallmatte braucht.

Fotos: sidm / Archiv

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Informationen

Amazon Prime Day 2018

Die Schnäppchenjagd beginnt!

Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.