Vinylboden in Holzoptik Vinyl-Bodenbelag ohne kleben

Mit nur 5 mm Aufbauhöhe ist dieser Vinylboden in Holzoptik ideal zur Renovierung geeignet, oftmals ist noch nicht mal ein Kürzen der Türblätter nötig. Wir zeigen, wie Sie den Vinyl-Bodenbelag verlegen.

Mehr zum Thema:

Diesen Vinylboden in Holzoptik müssen Sie nicht kleben: Zwar ist er super dünn, aber dennoch wird er per Klick-Verbindung verlegt. Allerdings sorgt eine spezielle Verlegematte für zusätzlichen Halt am Boden. Die Unterlagsmatte hält den Vinylboden ohne kleben als eine große Platte zusammen. Wie einfach sich der Vinylboden in Holzoptik verlegen lässt, zeigt die Anleitung Schritt für Schritt.

Fußboden
Vinylboden in Holzoptik

Der Vinylboden sieht aus wie Holz, besteht aber komplett aus wasserfestem Kunststoff

 

Vinylboden in Holzoptik: Vorteile

Vinylböden sind elastisch, sehr strapazierfähig und pflegeleicht, sie empfehlen sich also auch für stark beanspruchte Flächen. Selbst dünne Vinylböden gibt es mittlerweile zum Klicken und damit zur leimlosen Verlegung. Unser Vinylboden in Holzoptik ist in zwei Varianten lieferbar: Starfloor Click 30 in 4 mm Stärke (Nutzschicht 0,30 mm, Nutzungsklasse 23/31) und Starfloor Click 50 wie hier in 5 mm Stärke (0,50 mm Nutzschicht, Nutzungsklasse 23/32). Das Plankenmaß beträgt 200 x 1220 mm. Auch Fliesen in 310 x 603 mm sind erhältlich.

Dieser Vinylboden ist phthalatfrei – Phthalate sind gesundheitlich umstrittene Weichmacher in PVC-Kunststoffen. Foto: sidm / CK

Praxistipp: Wie bei allen Bodenbelägen aus Holz(verbundstoffen) sollten die Pakete in geschlossener Packung etwa 24 Stunden vor der Verlegung im Raum lagern.

Quelle: selbst ist der Mann 3 / 2015

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.