Heimwerken in den 50/60er Jahren

Sonderheft zu 50 Jahre selbst ist der Mann – das Do-it-yourself-Magazin

Heimwerken in den 50/60er Jahren

Die Wirtschaftswunderjahre. Selbst ist der Mann im Spiegel der Zeit. Wiederaufbau und wirtschaftlicher Aufschwung.

Die erste Ausgabe von selbst ist der Mann – das Do-it-yourself-Magazin

Heimwerken in den 50/60er Jahren

1957: Am 1. November 1957 erschien das erste Heft von selbst ist der Mann. Seit fünfzig Jahren gilt hier: „Mach’s billiger, mach’s besser, mach’s selbst!“

selbst ist der Mann – das Do-it-yourself-Magazin

Heimwerken in den 50/60er Jahren

1958: Von Anfang an hilft selbst ist der Mann bei Problemen im Eigenheim. Ihr Schloss schließt schlecht? Nicht wegschmeißen – reparieren. Mach’s billiger, mach’s besser, mach’s selbst!

selbst ist der Mann – das Do-it-yourself-Magazin

Heimwerken in den 50/60er Jahren

1959: Allmählich verdrängen Fotos die Zeichnungen auf dem Titelblatt. Beim Ausflug beweisen diese zwei Damen im Petticoat „Selbst ist (auch) die Frau!“

selbst ist der Mann – das Do-it-yourself-Magazin

Heimwerken in den 50/60er Jahren

1959: Schritt-für-Schritt-Anleitungen seit 50 Jahren: Die Bildstrecke erklärt, wie man mit Tapeten „reizvolle Behausungen“ schafft. Außerdem zeigen die Fotos: Heimwerken macht Spaß!

selbst ist der Mann – das Do-it-yourself-Magazin

Heimwerken in den 50/60er Jahren

1961: Werkzeugkauf ist Vertrauenssache. Die Werkzeugtests in selbst ist der Mann machen die Leser fit für Verhandlungen – auch mit aalglatten Verkäufern.

selbst ist der Mann – das Do-it-yourself-Magazin

Heimwerken in den 50/60er Jahren

1961: Der Wiederaufbau der Nachkriegsjahre ist abgeschlossen: Die Verschönerung der Wohnung steht nun im Mittelpunkt. Moderne Gestaltungsideen für den Hausflur liegen im Trend.

selbst ist der Mann – das Do-it-yourself-Magazin

Heimwerken in den 50/60er Jahren

1963: Sogar Prominente wie Peter Frankenfeld sitzen an der Tischkreissäge und laden selbst ist der Mann-Leser zu einer Bastelstunde nach Hause ein.

selbst ist der Mann – das Do-it-yourself-Magazin

Heimwerken in den 50/60er Jahren

1966: Typisch für die 60er Jahre: die offene Schrankwand. Selbst ist der Mann zeigt 1966 Designvarianten, erklärt detailliert die Herstellung und sagt, welche Werkzeuge benötigt werden.

selbst ist der Mann – das Do-it-yourself-Magazin

Heimwerken in den 50/60er Jahren

1967: Das Fernsehen dringt ins deutsche Wohnzimmer. Bei Problemen mit der neuen Technik hilft selbst ist der Mann – inklusive Bauanleitung für TV-Möbel.

selbst ist der Mann – das Do-it-yourself-Magazin

Heimwerken in den 50/60er Jahren

1967: Das Markenzeichen von selbst ist der Mann: Die Fotoanleitung zum Tapezieren ist so detailliert, dass keine Fragen offen bleiben. Das erleichtert das Nachmachen und leuchtet sofort ein.

selbst ist der Mann – das Do-it-yourself-Magazin

Heimwerken in den 50/60er Jahren

1969: Zwei Jahrzehnte selbst ist der Mann: Hausbau, Wohnraumoptimierung, Gartenverschönerung. Nun hat der Heimwerker Zeit, seine Arbeit zu genießen.

selbst ist der Mann – das Do-it-yourself-Magazin

Heimwerken in den 50/60er Jahren

1969: Freizeit nimmt auch unter den selbst ist der Mann-Lesern einen immer höheren Stellenwert ein. Sportlich elegante Geselligkeit verbreitet das 18-Loch-Minigolf-Set für die Wohnung.

selbst ist der Mann – das Do-it-yourself-Magazin

Heimwerken in den 50/60er Jahren

1969: Immer wieder stellt selbst ist der Mann neue Trends vor: Ob Blumen in Kunstharz gießen oder Lampenfüße als Blumenvase – selbst ausprobiert hat im Heft eine lange Tradition.

selbst ist der Mann – das Do-it-yourself-Magazin

Heimwerken in den 50/60er Jahren

1969: Bunt wie die Blumenkinder der 68er-Revolte: Zum Ende der 60er Jahre werden die Hefte immer farbenfroher. Das Lebensgefühl der Menschen wird optimistischer und lockerer. Das zeigt sich nicht nur in der Kleidung zu Karneval sondern auch in deutschen Wohnungen. Die aufregenden 70er Jahre kündigen sich an.

Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.